Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

Ländervergleich: Sind Mobilfunktarife in Deutschland wirklich teuer als anderswo?

Ländervergleich  

Sind Mobilfunktarife in Deutschland wirklich teuer als anderswo?

05.11.2020, 14:40 Uhr | dpa

Ländervergleich: Sind Mobilfunktarife in Deutschland wirklich teuer als anderswo?. Tragbare Kosten fürs Smartphone: Ein aktueller Vergleich attestiert den Mobilfunkpreisen in Deutschland solides Mittelmaß.  (Quelle: dpa/tmn/Christin Klose)

Tragbare Kosten fürs Smartphone: Ein aktueller Vergleich attestiert den Mobilfunkpreisen in Deutschland solides Mittelmaß. (Quelle: Christin Klose/dpa/tmn)

Mit dem Smartphone telefonieren und surfen: Ist das nicht ganz schön teuer in Deutschland? Kommt darauf an, sagt ein Studie, die die hiesigen Preise mit denen in elf anderen Ländern vergleicht.

Foto-Serie mit 10 Bildern

Mobilfunkpreise in Deutschland liegen durchgängig im Mittelfeld, egal welcher Nutzertyp man ist. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des US-Marktforschers Tarifica, die der IT-Branchenverband Bitkom in Auftrag gegeben hat.

Der länderübergreifende Vergleich von Tarifen in Deutschland, Finnland, Frankreich, Italien, Japan, den Niederlanden, Polen, Schweden, der Schweiz, Spanien, den USA und im Vereinigten Königreich orientiert sich an sechs exemplarischen Nutzerprofilen: Gelegenheits- und Normalnutzer, Social Networker, Smartphone-Gamer, Experte sowie Heavy-User.

Günstiges Polen und Italien

Ein weiteres zentrales Ergebnis der Studie: Mit nur einer Ausnahme bieten Polen und Italien gleichbleibend die günstigsten Mobilfunkverträge für alle Profile an, während es in der Schweiz, den Vereinigten Staaten und Japan oft die teuersten Angebote gibt.

Immerhin haben Gelegenheitsnutzer (max. 1 GB Datenvolumen; min. 0 Gesprächsminuten; 20 Mbit/s Download-Speed) und Normalnutzer (max. 3 GB; min. 150 Minuten; 20 Mbit/s) in Deutschland die zweitniedrigsten Durchschnittskosten aller untersuchten Länder. Als Grund dafür nennt die Studie ein breites Angebot an Anbietern ohne eigenes Netz und Submarken in diesem Segment. Im günstigsten Tarif zahlen Verbraucher in Deutschland im Schnitt 5,20 Euro pro Monat.

Zero Rating ist typisch deutsch

Als eine Besonderheit in Deutschland werten die Marktforscher das sogenannte Zero Rating, also die Kostenfreiheit für bestimmte Dienste in einem Angebot. Diese sei vor allem bei höherpreisigen Tarifen zu finden. Konkret geht es meist um Streaming-, Gaming- oder Social-Media-Apps, die unabhängig vom Datenvolumen eines Vertrags genutzt werden können.

Hinweis: Das Portal t-online.de ist ein unabhängiges Nachrichtenportal und wird von der Ströer Digital Publishing GmbH betrieben. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal