• Home
  • Digital
  • Smartphone
  • Apple Watch kann helfen, Corona-Infektion zu erkennen – vor Symptomen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEM: Pudenz schrammt an Sensation vorbeiSymbolbild für einen TextMusk: "Ich kaufe Manchester United"Symbolbild für einen TextSteht Ampel-Entscheidung für Atomkraft?Symbolbild für einen Text"Das Boot"-Regisseur ist totSymbolbild für einen TextSelenskyi warnt Krim-BewohnerSymbolbild für einen TextMann verweigert Rettung und ertrinktSymbolbild für einen TextNach Kopfnuss-Eklat: Profi wird bedrohtSymbolbild für ein VideoSchiffswrack im Rhein freigelegtSymbolbild für einen TextVetternwirtschaft auch beim NDR?Symbolbild für einen TextSiebenjährige ertrinkt in WellenbadSymbolbild für einen TextZwei Menschen verbrennen in TeslaSymbolbild für einen TextRaser-Prozess: Bruder tot – milde StrafeSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star provoziert mit vulgärem Spruch

Apple Watch kann helfen, Corona-Infektion zu erkennen

Von t-online, fls

Aktualisiert am 17.01.2021Lesedauer: 2 Min.
Ein Mann trägt eine Apple Watch (Symbolbild): Die smarte Armbanduhr könnte im Kampf gegen Covid-19 helfen.
Ein Mann trägt eine Apple Watch (Symbolbild): Die smarte Armbanduhr könnte im Kampf gegen Covid-19 helfen. (Quelle: Zuma Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Smartwatches messen fortlaufend die Herzfrequenz ihrer Träger. Das kann einer neuen Studie zufolge helfen, eine Infektion mit dem Coronavirus zu entdecken. Und das weit vor dem Auftreten erster Symptome.

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie könnte smarten Armbanduhren eine größere Bedeutung zukommen. Einer neuen Studie aus den Vereinigten Staaten zufolge ist es möglich, dass sogenannte Smartwatches eine Infektion mit Covid-19 bereits mehrere Tage vor dem Auftreten der ersten Symptome erkennen können.

Wie der amerikanische Nachrichtensender CBS News schreibt, haben Wissenschaftler der renommierten Stanford-Universität und des Mount Sinai Health System Unregelmäßigkeiten in der Herzfrequenz ausfindig gemacht, die auf eine Infektion hindeuten können – und die unter anderem von Apple Watches aufgezeichnet werden. Demnach zeigen sich die Frequenzänderungen bereits kurz nach der Infektion mit dem Virus und damit bis zu sieben Tage vor den ersten Symptomen wie Husten oder Fieber.

"Unser Ziel war es, Tools zu nutzen, um eine Infektion zu erkennen, bevor die Menschen wissen, dass sie krank sind", zitiert CBS den Forscher Rob Hirten. Er und seine Kollegen hätten bereits länger gewusst, dass das Coronavirus im menschlichen Körper zu Veränderungen im Herzrhythmus führt. "Das erlaubt uns vorherzusagen, dass ein Mensch infiziert ist, ehe er es weiß."

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Möhren: Kann man Schimmel einfach abschneiden?
Möhren: Manch einer schneidet verschimmelte Stellen einfach weg.


Auch andere Smartwatches können Herzfrequenz messen

Laut der Studie sorgt das Virus bereits kurz nach einer Infektion für Veränderungen in der sogenannten Herzratenvariabilität (HRV). Gemeint ist damit die natürliche Variation der kurzen Zeitspanne zwischen zwei Herzschlägen. Ist die Variabilität hoch, lässt das auf einen gesunden Körper schließen, der sich unterschiedlichen äußeren Bedingungen leicht anpassen kann. Eine niedrigere HRV hingegen deutet auf einen kranken Körper hin.

Die Apple Watch kann diese Veränderungen im Muster der Herzschläge offenbar erkennen. Zwar stehen weitere Studien zu dem Phänomen noch aus, dennoch könnten den digitalen Uhren, sogenannten Wearables, mit den dazugehörigen Apps künftig eine größere Rolle in der frühzeitigen Identifizierung von Corona-Infizierten zuteil werden.

Die Uhr aus dem Hause Apple dürfte dabei nicht die einzige sein, die auf diese Weise zur Bekämpfung der Pandemie beiträgt. Auch zahlreiche andere Fitnessuhren oder Smartwatches wie etwa die Samsung Galaxy Watch oder die Uhren von Fitbeat verfügen über ähnliche Funktionen. Für die Studie haben die Forscher laut CBS Daten von 32 corona-positiven Menschen ausgewertet.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Alexander Roth-Grigori
AppleCOVID-19CoronavirusFieberHustenUSA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website