Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple >

Update auf iOS 14.5: Apple behebt Akkuprobleme beim iPhone 11

Update auf iOS 14.5  

Apple behebt Akkuprobleme beim iPhone 11

01.04.2021, 16:27 Uhr | t-online, blu

Update auf iOS 14.5: Apple behebt Akkuprobleme beim iPhone 11 . iPhone 11: Mit dem Update auf iOS 14.5 will Apple Akkuprobleme beim iPhone 11 beheben.  (Quelle: imago images/Imaginechina-Tuchong)

iPhone 11: Mit dem Update auf iOS 14.5 will Apple Akkuprobleme beim iPhone 11 beheben. (Quelle: Imaginechina-Tuchong/imago images)

Einige Besitzer des iPhone 11 hatten wegen eines Softwarefehlers über Akkuprobleme geklagt. Diese sollen nun mit dem kommenden Update auf iOS 14.5 beseitigt werden. Zudem plant Apple Neuerungen bei Siri. 

Apple hat angekündigt, mit dem kommende iOS-Update auf die Version 14.5 Akkuprobleme bei Modellen der iPhone 11-Baureihe zu beheben. Das geht aus einem Supportdokument zur neuen Beta-Version hervor, die das Unternehmen am Mittwoch veröffentlichte. Manche Besitzer der Modelle iPhone 11, 11 Pro und 11 Pro Max meldeten laut Apple wegen eines Softwarefehlers "ungewöhnliches Batterieentladeverhalten sowie in einigen wenigen Fällen eine reduzierte Höchstleistungsfähigkeit".

Der Akku selbst soll laut Apple nicht betroffen sein. Es handele sich ausschließlich um einen Fehler bei der Software. Dieser soll nun durch eine Rekalibrierung der maximalen Akkukapazität beseitigt werden. Laut dem Hersteller könne die Rekalibrierung, die während der Ladezyklen erfolgt, mehrere Wochen dauern. 

Siri bekommt neue Stimmen 

Mit dem Update auf iOS 14.5 wird es auch Neuerungen beim Sprachassistenten Siri geben. Wie Apple ankündigte, soll die standardmäßig festgelegte Stimme auf Englisch künftig nicht mehr automatisch weiblich sein. Stattdessen dürfen Nutzer während der Erstinstallation festlegen, welche Stimme verwendet werden soll.

Außerdem werden in der Beta-Version zwei zusätzliche Stimmen getestet, eine weibliche und eine männliche mit amerikanischem Akzent. Dem IT-Blog "TechCrunch" sagte Apple, die Neuerungen seien die Fortsetzung der "anhaltenden Verpflichtung zu Diversität und Inklusion. Produkte und Dienstleistungen sollen demnach so gestaltet sein, dass sie "die Diversität der Welt, in der wir leben, besser reflektieren".

Ob und wann Apple auch weitere deutsche Stimmen hinzufügen will, ist nicht bekannt. Das Update auf iOS 14.5 wird demnächst erwartet. Laut Apple soll es noch im Frühjahr 2021 erscheinen. 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Apple

shopping-portal