Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

WhatsApp-Status anonym anschauen – so geht's

Trick für Nutzer  

WhatsApp-Status anonym anschauen – so geht's

27.07.2021, 16:10 Uhr | t-online, jnm

WhatsApp-Status anonym anschauen – so geht's. Datenschutzeinstellungen bei WhatsApp (Quelle: Rüdiger Wölk)

Datenschutzeinstellungen bei WhatsApp: Hier kann auch eingestellt werden, dass andere nicht sehen, wenn man ihren Status angeschaut hat. (Quelle: Rüdiger Wölk)

Wer neugierig ist und sich gern den WhatsApp-Status anderer anschaut, muss damit leben, dass der Ersteller dies sieht. Doch das muss nicht sein. Mit einem Trick können sich Nutzer unsichtbar machen.

Die Funktion WhatsApp-Status wird längst nicht von allen Anwendern genutzt. Sie ähnelt den Insta-Stories und erlaubt es, Bilder, Videos und Kommentare für eine begrenzte Zeit in einem kleinen Filmchen anzuzeigen.

Sehen können diese alle eigenen Kontakte. Dazu muss man lediglich den Reiter "Status" antippen – schon werden alle derzeit verfügbaren Status-Mitteilungen angezeigt. Wer nun etwa auf den Status der oder des Verflossenen tippt und diesen anschaut, sollte wissen, dass der Status-Ersteller sieht, wer sich den Clip angeschaut hat.

Hier hilft die Lesebestätigung

Will man in solchen Situationen keine falschen Botschaften senden – oder generell lieber unerkannt beim Status-Betrachten bleiben, gibt es aber einen Weg, um sich unsichtbar zu machen.

Dazu öffnet man die Einstellungen, geht dort in das Menü "Account" und wählt dann "Datenschutz". Hier findet sich der Punkt "Lesebestätigungen" mit einem Schalter dahinter. Deaktiviert man die Lesebestätigung, kann niemand mehr sehen, dass man dessen Status angeschaut hat.

Außerdem werden keine blauen Haken mehr angezeigt, sobald man eine Chat-Nachricht gelesen hat – auch hierüber freuen sich sicherlich einige.

Doch der Trick hat auch eine Kehrseite: Anders herum funktioniert es dann ebenfalls nicht – so sieht man die Lesebestätigungen für Status oder Chat-Nachrichten bei den anderen eben auch nicht mehr. Diese Einschränkung müssen Nutzer hier abwägen.

Besonderer Trick für dringende Fälle

In ganz dringenden Fällen gibt es allerdings einen Trick, wie man die Lesebestätigung aktiviert lassen und zumindest bestimmte Storys dennoch anonym anschauen kann: Deaktivieren Sie die Lesebestätigung und schauen Sie sich den betreffenden Status an. Wer unmittelbar danach die Lesebestätigung wieder aktiviert, verrät sich – WhatsApp trägt die Ansicht nämlich nach.

Schauen Sie deshalb, wie lange der Status bereits online ist. Steht dort etwa "Vor 8 Stunden", dann bedeutet das, dass der Status noch weitere 16 Stunden angezeigt wird – denn nach 24 Stunden wird er gelöscht. In diesem Fall müsste die Lesebestätigung also noch mindestens 16 Stunden deaktiviert bleiben. Danach wird der Status auch beim Ersteller gelöscht – und die verräterische Ansicht kann nicht mehr angezeigt werden.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: