• Home
  • Digital
  • Computer
  • Hardware
  • Apple kündigt Update für großen iMac an


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextZinsangst zurück: Dax fällt deutlichSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für ein VideoZwölf Wale umzingeln PaddlerSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextMichael Wendler verliert sein HausSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextEinbruch bei "Bares für Rares"-StarSymbolbild für einen TextSchalker Fanlegende wirft hinSymbolbild für einen Text13-Jährige verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Apple kündigt Update für großen iMac an

Von dpa
Aktualisiert am 04.08.2020Lesedauer: 1 Min.
Nutzer vor einem Mac: Der große iMac ist ab sofort auch mit stärker entspiegeltem Display erhältlich – bisher gab es diese Technologie nur beim teureren Pro-XDR-Display.
Nutzer vor einem Mac: Der große iMac ist ab sofort auch mit stärker entspiegeltem Display erhältlich – bisher gab es diese Technologie nur beim teureren Pro-XDR-Display. (Quelle: Apple Inc./dpa-tmn-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Neue "Comet Lake"-Prozessoren, bessere Grafik und schnelle SSD-Speicher: Apple wertet den großen 27-Zoll-iMac noch einmal deutlich auf. Der Preis ändert sich jedoch nicht.

Wenige Monate vor dem Start erster Mac-Computer mit hauseigenen Prozessoren verpasst Apple seinem großen iMac mit 27-Zoll-Display noch einmal ein wuchtiges Update.


Das neue iPhone SE im Praxistest

Vorne schwarz, hinten weiß: Das iPhone SE ist Apples neues Einstiegsmodell.
Das iPhone SE hat eine Rückseite aus Glas und lässt sich drahtlos aufladen.
+6

Der Tischcomputer bekommt unter anderem neue Prozessoren, Grafikchips der nächsten Generation und wird erstmals standardmäßig mit SSD-Speicher statt Festplatten ausgeliefert.

Außerdem kann als Option das mit Nanotechnologie verbesserte Glas zur stärkeren Entspiegelung des Bildschirms dazugebucht werden. Bisher bot Apple das nur bei seinem teuren Pro-XDR-Display an.

Mehr Leistung für den iMac

Der 27-Zoll-iMac wird mit Intel-Prozessoren der neuen Reihe "Comet Lake" mit sechs, acht oder zehn Kernen ausgestattet. Apple spricht von bis zu 65 Prozent mehr CPU-Leistung als beim Vorgängermodell. Die neuen Grafikkarten von AMD sollen eine bis zu 55 Prozent höhere Leistung bieten.

Apple positioniert den großen iMac als ein Gerät für die Corona-Krise, in der mehr denn je zuhause gearbeitet wird. Die Kamera bietet jetzt HD-Auflösung und bessere Bildqualität bei schlechten Lichtverhältnissen, die Mikrofone haben laut Apple – wie schon beim 16-Zoll-Laptop MacBook Pro – Studioqualität, die Lautsprecher wurden ebenfalls verbessert.

Mit einem unveränderten Preis ab 2046,05 Euro für den aufgerüsteten 27-Zoll-iMac wird die Luft für den mehr als doppelt so teuren iMac Pro dünner. Dieses auf Profis mit hohem Bedarf an Rechenleistung ausgerichtete Modell verkauft Apple künftig standardmäßig mit zehn statt bisher acht Prozessorkernen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Das Überschallflugzeug steht vor einem Comeback
Apple

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website