Sie sind hier: Home > Digital >

Pokémon Go: 70-Jähriger geht mit elf Handys auf die Jagd

"Onkel Pokémon"  

Dieser 70-Jährige geht mit elf Handys auf Pokémon-Jagd

13.08.2018, 17:46 Uhr | sth, t-online.de

Pokémon Go: 70-Jähriger geht mit elf Handys auf die Jagd. "Onkel Pokémon": Hier fährt Chen San-yuan durch Taipei. (Quelle: Bitprojects)

"Onkel Pokémon": Hier fährt Chen San-yuan durch Taipei. (Quelle: Bitprojects)

"Onkel Pokémon" will sie alle haben: Fast täglich spielt ein 70-Jähriger aus Taiwan das beliebte Handy-Game Pokémon Go. Mit elf Smartphones auf dem Radlenker fährt er durch die Straßen seiner Stadt und sammelt die virtuellen Tierchen ein.

Das Smartphone-Spiel Pokémon Go hat es Chen San-yuan angetan, obwohl er schon 70 Jahre alt ist. Fast jeden Abend radelt der Taiwanese mit elf Handys am Lenkrad durch seine Stadt Taipei. Manchmal ist er den ganzen Tag unterwegs. 

Sein Ziel ist es, ein Pokémon von jeder Art zu fangen. Einige davon kommen nur sehr selten vor und sind entsprechend begehrt – so wollen es die Spielregeln. "Außerdem hilft mir das Spielen, mit Leuten in Kontakt zu kommen und es beugt Alzheimer vor", sagt er und lacht in die Kamera eines taiwanischen Bloggers.

"Onkel Pokémon": Hier fährt Chen San-yuan durch Taipei. (Quelle: Bitprojects)"Onkel Pokémon": Hier fährt Chen San-yuan durch Taipei. (Quelle: Bitprojects)

So wurde "Onkel Pokémon" bekannt: 

Hardcore Pokemon hunter grandpa from r/gaming

Bekannt wurde "Onkel Pokémon" durch ein Foto auf Reddit. Darauf zu erkennen: Ein Mann mit weißen Haaren sitzt auf seinem Fahrrad, am Lenker sechs Smartphones und jede Menge Kabel. Später machte sich ein Mitarbeiter der taiwanesischen Nachrichtenseite EXP.GG auf die Suche nach diesem Mann – mit Erfolg.

Chen San-yuan wusste zu diesem Zeitpunkt noch nichts von seinem Ruhm. Er hatte das Spiel durch seinen Enkel kennengelernt, sagte er später dem taiwanesischen Fernsehen. Er habe Spaß dabei.

Hauptsache gut gerüstet: Der Taiwanese jagt mit immer mehr Smartphones. Aus sechs wurden erst neun, dann elf und nun sollen es 15 werden. (Quelle: Bitprojects)Hauptsache gut gerüstet: Der Taiwanese jagt mit immer mehr Smartphones. Aus sechs wurden erst neun, dann elf und nun sollen es 15 werden. (Quelle: Bitprojects)

"Onkel Pokémon" kann mit seinen Akkus und Ladegeräten bis zu 20 Stunden am Tag Pokémon jagen. Er wolle künftig sogar vier weitere Handys einsetzen, berichtete der britische Rundfunksender "BBC". Dann wäre er mit 15 Smartphones auf Jagd. Dafür scheut er keine Kosten: Er gebe jeden Monat mehr als 1000 Euro für sein Hobby aus.

Was ist Pokémon Go? 

Spieler fangen bei Pokémon Go virtuelle, kleine Monster. Man sieht sie nur durch die Kamera des Smartphones. Auf dem Handy-Display sieht es dann so aus, als würden sie an Straßenecken hocken oder gemütlich durch den Park spazieren. Die Aufgabe des Spielers ist es, diese Monster einzufangen.

Pokemons suchen in den Dünen (Quelle: imago images)Pokemons suchen in den Dünen: Hier versteckt sich ein Pokemon in Dünen in West-Japan. (Quelle: imago images)

Allerdings wird das Spiel von einigen Experten auch als Gefahr gesehen. Es könne zum Beispiel die Aufmerksamkeit im Straßenverkehr einschränken. 

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal