Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHistorisch niedrige Wahlbeteiligung in NRWSymbolbild für einen TextHier ziehen heftige Unwetter aufSymbolbild für einen TextDrei Tote bei Frontalcrash auf B27Symbolbild für einen TextKylie Jenner irritiert mit KleidSymbolbild für einen TextKalifornien: Opfer durch Schüsse in KircheSymbolbild für einen TextKourtney Kardashian hat geheiratetSymbolbild für einen TextNeun-Euro-Ticket könnte scheiternSymbolbild für einen Text"Polizeiruf 110": Sie war die verzweifelte MutterSymbolbild für einen TextThomas Müller: Innige Fotos mit EhefrauSymbolbild für einen TextBayern-Boss poltert im Live-TVSymbolbild für einen Watson TeaserTV-Koch packt über kuriose Groupie-Begegnung aus

Gefährliche Schadsoftware für Flash Player im Umlauf

Von dpa
Aktualisiert am 10.09.2018Lesedauer: 1 Min.
Adobe Flash Player: Nutzer sollten dringend die Software updaten. Andernfalls riskieren sie eine Infektion mit Erpresser-Software.
Adobe Flash Player: Nutzer sollten dringend die Software updaten. Andernfalls riskieren sie eine Infektion mit Erpresser-Software. (Quelle: Inga Kjer/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Eine Sicherheitslücke im Flash-Player macht die Software anfällig für Erpressungstrojaner. Experten raten, das Programm sofort zu aktualisieren.

Windows-Nutzer sollten die Version ihres Flash Players ĂĽberprĂĽfen und die Software schnell aktualisieren. Grund ist laut "heise online" eine kursierende Schadsoftware, die sich ĂĽber eine Schwachstelle im Flash Player verbreiten kann.

  • Neuauflage der Porno-Masche: E-Mail-Erpresser schocken ihre Opfer mit echten Passwörtern
  • Wurde Ihr Passwort geklaut? So finden Sie es heraus.
  • Sogar Virenscanner versagen: Polizei warnt vor gefährlichem E-Mail-Trojaner

Schlimmstenfalls reiche schon ein Besuch auf einer präparierten Webseite aus, um sich einen Erpressungstrojaner einzufangen. Solche Software – auch Ransomware genannt – verschlüsselt Dateien auf dem Computer. Die Erpresser fordern dann ein Lösegeld, damit Betroffene ihre Daten zurückerhalten – worauf sie jedoch nicht vertrauen können.

Keine Digital-News mehr verpassen: Folgen Sie dem Digital-Kanal von t-online.de auf Facebook oder Twitter.

Welche Version des Flash Players installiert ist, erfahren Nutzer durch einen Besuch auf der Webseite von Entwickler Adobe. Wer die Software aktualisiert, kann zusätzliche Softwareangebote abwählen. Auch ein Besuch bei Windows Update in der Systemsteuerung lohnt. Ist Windows nicht auf dem neuesten Stand, sollten Nutzer schnell die anstehenden Updates installieren.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Italienische Polizei verhinderte Hackerangriff beim ESC-Finale
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
Windows

t-online - Nachrichten fĂĽr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website