Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

WHO warnt vor Hörschäden durch Kopfhörer

Empfehlungen zur Lautstärke  

WHO warnt vor Hörschäden durch Kopfhörer

13.02.2019, 11:30 Uhr | str, t-online.de

WHO warnt vor Hörschäden durch Kopfhörer . Junger Mann mit Kopfhörern in der Straßenbahn: Die WHO warnt vor bleibenden Hörschäden.  (Quelle: Thinkstock by Getty-Images/Marjan Apostolovic)

Junger Mann mit Kopfhörern in der Straßenbahn: Die WHO warnt vor bleibenden Hörschäden. (Quelle: Marjan Apostolovic/Thinkstock by Getty-Images)

Die Weltgesundheitsorganisation WHO befürchtet, dass Hörschäden durch Kopfhörer stark zunehmen könnten. Hersteller sollen eine Obergrenze einführen und Nutzer vor Gefahren warnen. 

Laut der Gesundheitsorganisation WHO laufen weltweit mehr als eine Milliarde junger Menschen Gefahr, bleibende Hörschäden davon zu tragen, weil sie zu laut Musik hören. Die WHO hat deshalb nun zusammen mit der UN-Telekom-Behörde der ITU Richtlinien für Smartphone und andere Abspielgeräte entwickelt. 

Die Geräte sollen unter anderem die Lautstärke und die Hördauer messen und den Nutzer warnen, wenn er das gesunde Maß überschreitet. Außerdem sollen die Geräte eine Funktion bieten, die die Lautstärke automatisch herunterfährt.

 EU hat eigene Richtlinien

Bei den Richtlinien handelt es sich jedoch nur um Empfehlungen. Die Hersteller können diese freiwillig umsetzen. Denkbar wäre auch, dass Staaten die Empfehlungen der WHO aufgreifen und der Industrie verpflichtende Vorgaben machen.

Die Europäische Union hat eigene, ebenfalls freiwillige Standards, die das Gehör schonen sollen. Seit 2013 soll demnach die Lautstärke bei allen in der EU verkauften Musikabspielgeräten, inklusive Smartphones, auf 85 Dezibel begrenzt sein. Das entspricht dem Lärm auf einer Stadtautobahn oder Rasenmähergeräuschen. 


Nutzer haben aber die Möglichkeit, diesen Grenzwert für begrenzte Zeit zu überschreiten und die Lautstärke auf bis zu 100 Dezibel zu erhöhen. In diesem Fall muss nach 20 Stunden eine Warnung erfolgen, um den Nutzer auf die Gefahren hinzuweisen. 

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Hier finden Sie Ostergeschenke für jeden Geschmack
jetzt Gutschein einlösen und sparen bei Weltbild
Anzeige
Nichts für Warmduscher: coole Badezimmereinrichtungen
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019