HomeDigitalAudio

Amazon Alexa: Echo Show 5 – Neue Geräte gibt es für unter 100 Euro


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBiden leistet sich peinlichen PatzerSymbolbild für einen TextSteuerfreie Arbeitgeber-Pauschale kommtSymbolbild für einen TextNBA-Star lehnt wegen Impfung 100 Mio. abSymbolbild für einen Text"Endlich": Klub feuert StadionsprecherSymbolbild für einen TextUkraine: Vergeltungsangriff auf Iraner?Symbolbild für einen TextDeutsche Mine in der Ukraine aufgetauchtSymbolbild für einen TextGeorge drohte Freund mit Vater WilliamSymbolbild für einen TextDieselpreis sinkt unter kritische MarkeSymbolbild für einen TextDänischen Royals werden Titel entzogenSymbolbild für einen TextARD wirft Kultserie aus ProgrammSymbolbild für einen TextEx-Minister will zur FDP wechselnSymbolbild für einen Watson TeaserMeghan und Harry: Brisante E-MailSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt

Amazon präsentiert neue Alexa-Geräte für unter 100 Euro

Von dpa
Aktualisiert am 31.05.2019Lesedauer: 2 Min.
Echo Show 5: Ein neuer Amazon-Lautsprecher mit Sprachassistentin Alexa.
Echo Show 5: Ein neuer Amazon-Lautsprecher mit Sprachassistentin Alexa. (Quelle: Amazon)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Amazon hat neue Geräte mit Sprachassistentin Alexa vorgestellt. Die Echo-Show-Lautsprecher mit Bildschirm kosten dabei unter 100 Euro. Auch haben Kunden jetzt mehr Datenschutzoptionen.

Amazon schickte am Mittwoch ein weiteres Alexa-Gerät ins Rennen gegen die Konkurrenz-Software Google Assistant: Echo Show 5 ist ein vernetzter Lautsprecher mit Display.


So löschen Sie Alexa-Sprachdaten bei Amazon

Wer Alexa nutzt, dessen Sprachdaten werden bei Amazon gespeichert. Der Konzern bietet aber die Möglichkeit, diese Daten zu löschen. Unsere bebilderte Anleitung zeigt, wie das geht.
Loggen Sie sich mit in Ihren Amazon-Account und klicken Sie auf "Mein Konto". Es öffnet sich eine Dropdown-Liste.
+5

Das bisher kleinste Modell der Show-Baureihe mit einem 5,5 Zoll großen Bildschirm ist auch das bisher günstigste mit einem Preis von rund 90 Euro. In den USA sind es knapp 90 Dollar.

Erstmals lässt Amazon dabei die Kamera des Geräts nicht nur per Knopf abschalten, sondern man kann das Objektiv auch mit einer Schiebe-Blende verschließen.

Mehr Datenschutzeinstellungen für Nutzer

Amazon macht es nach der jüngsten Kritik am Datenschutz bei seiner Sprachassistentin Alexa auch einfacher, gespeicherte Aufnahmen zu löschen. So kann man das künftig auch per Sprachbefehl erledigen, wie Amazon am Mittwoch mitteilte.

Dafür soll es ausreichen, zum Beispiel zu sagen: "Alexa, lösche alles, was ich heute gesagt habe." Die Funktion ist allerdings zunächst nur in den USA verfügbar, andere Länder sollen folgen, hieß es ohne genauere Angaben zum Zeitplan.


Bisher konnten Nutzer die gespeicherten Sprachbefehle und Aufzeichnungen über die Alexa-App löschen. Amazon war vor einigen Wochen in die Kritik geraten, nachdem durch einen Bericht des Finanzdienstes Bloomberg bekannt wurde, dass Alexa-Aufnahmen zum Teil von Mitarbeitern angehört und abgetippt werden, um die Spracherkennung zu verbessern. Dabei könnten sie trotz Anonymisierung zum Beispiel auch die ID-Nummer des Geräts, von dem die Aufnahme kam, sehen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nächstes Level: Die neuen AirPods Pro 2
  • Jan Moelleken
Von Jan Mölleken
AmazonGoogle Inc.USA

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website