HomeDigital

Alexa, Siri und Co: Jeder Zweite hat kein Interesse an Smart Home


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSeoul: Nordkorea feuert Rakete abSymbolbild für einen TextZwei Kleinflugzeuge bei Gera abgestürztSymbolbild für einen TextTV-Star: Siebtes Kind mit Yoga-LehrerinSymbolbild für einen TextSchock-Moment: Ronaldo blutet starkSymbolbild für einen TextSchiffskollision auf der MoselSymbolbild für einen Text"Fiona" reißt Häuser in Kanada wegSymbolbild für einen TextDFB-Stars fliegen nicht mit nach EnglandSymbolbild für einen TextWiesn-Gast randaliert wegen BratwurstSymbolbild für einen TextSki-Olympiasieger hat HodenkrebsSymbolbild für einen TextBäckereikette senkt BrotpreiseSymbolbild für einen TextKirmes: Mädchen fliegt aus FahrgeschäftSymbolbild für einen Watson TeaserZDF: Experte sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextWie Nordic Walking die Knochen stärkt

Jeder Zweite hat kein Interesse an Smart Home

Von dpa
17.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Mit dem Sprachassistenten kompatible Geräte zu Hause steuern? An Smart-Home-Technik hat jeder Zweite kein Interesse.
Mit dem Sprachassistenten kompatible Geräte zu Hause steuern? An Smart-Home-Technik hat jeder Zweite kein Interesse. (Quelle: Franziska Gabbert/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Smart Home bietet viele Möglichkeiten - doch jeder Zweite in Deutschland (49 Prozent) hat kein Interesse, die Technik in seinem Haushalt einzusetzen. Und nur 4 Prozent tun das bereits.

Das zeigt eine repräsentative Umfrage der hopp Marktforschung im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv).

Viele kennen Alexa, Siri und Co

Verbraucher können mit Diensten wie Alexa, Siri und Co Haushalts- und Multimedia-Geräte miteinander vernetzt und zentral fernsteuern - und so etwa auf Zuruf die gewünschte Musik oder Lichtstimmung erzeugen. Die Mehrheit der Befragten kennt diese Technik ziemlich gut (56 Prozent).

Nur 12 Prozent können sich aber auf jeden Fall vorstellen, sie im Haushalt einzusetzen. Immerhin ein Drittel (33 Prozent) würde sie eventuell nutzen.

Viele haben Sicherheitsbedenken

Als Gründe für die Skepsis nannten die Befragten vor allem, dass sie keinen Mehrwert für sich sehen (59 Prozent). Außerdem haben viele Sicherheitsbedenken - häufige Ängste waren etwa, dass Daten unbefugt weitergegeben werden (51 Prozent) oder Kriminelle das System hacken (46 Prozent). Aber auch die Kosten waren für fast die Hälfte ein Argument gegen eine Anschaffung (47 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Quiz: Wie gut ist Ihr Technik-Allgemeinwissen? - Teil 2
Von Max Wanzek
Von Alexander Roth-Grigori
DeutschlandSiriVerbraucherzentrale

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website