Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigital

Alexa, Siri und Co: Jeder Zweite hat kein Interesse an Smart Home


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUS-Panzer blockiert A3Symbolbild für einen TextModerator kündigt eigenen Tod anSymbolbild für einen TextBaerbock: Harter Vorwurf an PutinSymbolbild für einen TextKein Treffen mit Harry und Meghan geplantSymbolbild für einen TextJulia Roberts: Seltenes Foto von ZwillingenSymbolbild für einen TextDFB-Star liebt UnterwassermodelSymbolbild für einen TextFifa erlaubt politisches ZeichenSymbolbild für einen TextWM-Premiere: Frau pfeift DFB-SpielSymbolbild für einen TextBase-Jumper stirbt bei Sprung von BrückeSymbolbild für einen TextTote Exfreundin: Boateng verliert ProzessSymbolbild für einen TextRaab-Firma drohte YoutuberSymbolbild für einen Watson TeaserWhatsapp führt spannende Funktion einSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Jeder Zweite hat kein Interesse an Smart Home

Von dpa
17.12.2019Lesedauer: 1 Min.
Mit dem Sprachassistenten kompatible Geräte zu Hause steuern? An Smart-Home-Technik hat jeder Zweite kein Interesse.
Mit dem Sprachassistenten kompatible Geräte zu Hause steuern? An Smart-Home-Technik hat jeder Zweite kein Interesse. (Quelle: Franziska Gabbert/dpa-tmn./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Berlin (dpa/tmn) - Smart Home bietet viele Möglichkeiten - doch jeder Zweite in Deutschland (49 Prozent) hat kein Interesse, die Technik in seinem Haushalt einzusetzen. Und nur 4 Prozent tun das bereits.

Das zeigt eine repräsentative Umfrage der hopp Marktforschung im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv).

Viele kennen Alexa, Siri und Co

Verbraucher können mit Diensten wie Alexa, Siri und Co Haushalts- und Multimedia-Geräte miteinander vernetzt und zentral fernsteuern - und so etwa auf Zuruf die gewünschte Musik oder Lichtstimmung erzeugen. Die Mehrheit der Befragten kennt diese Technik ziemlich gut (56 Prozent).

Nur 12 Prozent können sich aber auf jeden Fall vorstellen, sie im Haushalt einzusetzen. Immerhin ein Drittel (33 Prozent) würde sie eventuell nutzen.

Viele haben Sicherheitsbedenken

Als Gründe für die Skepsis nannten die Befragten vor allem, dass sie keinen Mehrwert für sich sehen (59 Prozent). Außerdem haben viele Sicherheitsbedenken - häufige Ängste waren etwa, dass Daten unbefugt weitergegeben werden (51 Prozent) oder Kriminelle das System hacken (46 Prozent). Aber auch die Kosten waren für fast die Hälfte ein Argument gegen eine Anschaffung (47 Prozent).

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Spoofing-Sperre soll betrügerische Nummern erkennen
DeutschlandSiriVerbraucherzentrale

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website