Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik >

Neue Philips-Fernseher erstrahlen auch am Rand: Special Effects mit bunten Lichtern

Neue Fernseher  

Wie Philips seine Ambilight-Technik verbessert hat

23.01.2020, 12:04 Uhr | avr, t-online.de

Neue Philips-Fernseher erstrahlen auch am Rand: Special Effects mit bunten Lichtern. Der OLED805 mit Ambilight: Philips betont, dass die Fernseher vor allem in dunklen Räumen ihre Wirkung entfalten. (Quelle: Hersteller/Philips)

Der OLED805 mit Ambilight: Philips betont, dass die Fernseher vor allem in dunklen Räumen ihre Wirkung entfalten. (Quelle: Philips/Hersteller)

In Amsterdam hat Philips neue Fernseher präsentiert. Die sollen Zuschauern ein besonderes TV-Erlebnis bieten – mithilfe der Ambilight-Technologie und künstlicher Intelligenz.

Auf einer Präsentation in Amsterdam zeigte Philips seine neuen Geräte aus dem Bereich Fernsehen und Audio. Sie sollen unter anderem mithilfe eines verbesserten Bildbearbeitungsprozessors mit künstlicher Intelligenz und dem sogenannten Ambilight Kunden überzeugen.

Bei dieser Technologie sind an den Seiten des Fernsehers Leuchtmittel installiert, die passend zum Inhalt auf dem Bildschirm in der entsprechenden Farbe erstrahlen. Ist auf der linken Bildschirmhälfte des Fernsehers beispielsweise etwas Gelbes zu sehen, strahlt die linke Seite in Gelb. Dadurch soll das Fernsehbild optisch vergrößert werden. Der Effekt ist vor allem in einem dunklen Raum gut zu sehen.

Philips präsentierte diese Technologie erstmals 2004. Damals mussten Nutzer Farben noch manuell wählen. Die kommenden Fernseher werden ein dreiseitiges Ambilight-System nutzen, wie der Konzern bei einer Pressevorführung in Amsterdam erklärte. Philips-CEO Kostas Vouzas sagte dazu: "Für uns wird 2020 das Jahr von Ambilight."

OLED-TV 805 und 855 mit künstlicher Intelligenz

Die neuen OLED-Fernseher 805 und 855 kommen zudem mit der vierten Generation des P5-Bildprozessors. Die darauf installierte intelligente Software soll beispielsweise Farben oder Kontrast besser darstellen.

Philips hat das System nach eigenen Angaben mit Millionen Videos trainiert. Die KI soll Inhalte in fünf Kategorien – Landschaft, Gesichter, Bewegung, Schwarz und Andere – aufteilen und das Bild entsprechend optimieren. In einer kurzen Live-Präsentation konnte der Fernseher nach der KI-Analyse tatsächlich ein farblich kräftigeres Bild generieren.

Sowohl der OLED805 und der OLED855 kommen in 55 und 65 Zoll und lösen in 4K/UHD auf. Als Betriebssystem ist Android 9 installiert. Ein Update auf Android 10 soll folgen, sobald das System stabil ist, sagte ein Philips-Mitarbeiter. Auch sind die Geräte mit der kommenden Disney+-App kompatibel und funktionieren mit der Sprachassistentin Alexa. Die Fernseher verfügen über ein dreiseitiges Ambilight-System, die Fernbedienung ist auf der Rückseite mit Leder beschichtet. Das 2.1-Soundsystem ist Dolby-Vision-, Dolby-Atmos-, HDR10+- und HLG-kompatibel. Philips neue OLED-Fernseher sollen ab Juni verfügbar sein. Einen Preis nannte Philips nicht.

Philips-Fernseher mit Premium-Sound

Philips zeigte zudem auch neue Versionen seiner LED-TVs: Sie tragen die Namen PUS9435 (55 und 65 Zoll) und PUS9235 (43 Zoll). Das Besondere an diesen Geräten: Sie kommen mit einem externen 50-Watt-Soundsystem des Lautsprecherherstellers Bowers & Wilkens. Im Gegensatz zu den Vorgängern ist der Lautsprecher extern unter dem Fernseher angebracht und nicht daran angeschlossen. So wirkt es ein bisschen, als ob der Fernseher schweben würde. "Es handelt sich hier aber um keine Soundbar", betonte ein Mitarbeiter von Bowers & Wilkens.Der PUS9435 von Philips. (Quelle: Philips)Der PUS9435 von Philips. (Quelle: Philips)

In der Präsentation konnte das Konzept überzeugen: Die Lautsprecher erzeugen einen druckvollen Klang, der direkt aus dem Fernseher zu kommen scheint. 

Auch diese Geräte kommen mit Android 9, lederbeschichteter Fernbedienung und dreiseitigem Ambilight. Sie sind außerdem Dolby-Vision-, Dolby-Atmos-, HDR10+- und HLG-kompatibel und unterstützen Amazons Alexa. Gute Bilder soll der eingebaute P5-Bildprozessor garantieren. Im Gegensatz zu den OLED-Geräten fehlt hier aber eine KI-Funktion. Beide Geräte sollen im Mai beziehungsweise Juni erscheinen. Auch hier schwieg Philips über den Preis.

Philips 8505 die günstigere Alternative mit Ambilight

Der Philips 8505. (Quelle: Philips)Der Philips 8505. (Quelle: Philips)

Als letztes TV-Gerät präsentierte Philips einen neuen Fernseher seiner Performance-Reihe: den Philips 8505 (PUS8505). Das Gerät kommt in fünf Größen: 43, 50, 58, 65 und 70 Zoll. Zielgruppe sind Menschen, die weniger für einen Fernseher ausgeben wollen, sagte ein Philips-Mitarbeiter. "Es handelt sich aber nicht um einen Billig-TV." Einen Preis nannte Philips nicht.

Das Gerät ist ebenfalls mit einer dreiseitigen Ambilight-Technologie ausgestattet, als Betriebssystem ist Android 9 installiert. Als Bildprozessor ist Philips P5 verbaut, allerdings handelt es sich hier um eine ältere Generation des Chips. Das 2.0-Soundsystem mit 20 Watt Leistung ist Dolby-Vision-, Dolby-Atmos-, HDR10+- und HLG-kompatibel. Das 70-Zoll-Modell kommt mit einem silberfarbenen Standfuß, der jeweils 19 Millimeter oder 70 Millimeter hoch aufgestellt werden kann. Dadurch können Nutzer eine Soundbar unter dem Fernseher installieren. Alle anderen Geräte kommen mit einem Standfuß mit 70 Millimetern Höhe. Der Philips 8505 soll im Juni erscheinen.

Hinweis: Philips hat die Redaktion zu der Vorstellung nach Amsterdam eingeladen. Reise- und Hotelkosten wurden von Philips übernommen.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Elektronik

shopping-portal