• Home
  • Digital
  • Streit zwischen Apple und "Fortnite"-Entwickler eskaliert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextFormel-1-Pilot Albon aus Klinik entlassenSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Polizei erschießt AfroamerikanerSymbolbild fĂŒr ein VideoGletschersturz: Noch Dutzende VermissteSymbolbild fĂŒr einen TextDeutscher Trainer geht nach RusslandSymbolbild fĂŒr einen TextBritisches MilitĂ€r gehacktSymbolbild fĂŒr einen TextPaus will Ärzte-Ausbildung Ă€ndernSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Unfall schockt die Formel 1Symbolbild fĂŒr einen TextSturm in Sydney: Frachtschiff gestrandetSymbolbild fĂŒr einen TextBVB-Stars gratulierten Tennis-Ass Niemeier Symbolbild fĂŒr einen TextTheater-Star Peter Brook ist totSymbolbild fĂŒr einen TextMann stĂŒrzt von Leuchtturm: LebensgefahrSymbolbild fĂŒr einen Watson Teaser"Anne Will": GĂ€ste geraten aneinanderSymbolbild fĂŒr einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

Streit zwischen Apple und "Fortnite"-Entwickler eskaliert

Von dpa
Aktualisiert am 18.08.2020Lesedauer: 2 Min.
Ein Kind spielt auf seinem Smartphone (Symbolbild): "Fortnite" gehört zu einem der aktuell erfolgreichsten Spiele.
Ein Kind spielt auf seinem Smartphone (Symbolbild): "Fortnite" gehört zu einem der aktuell erfolgreichsten Spiele. (Quelle: Herwin Bahar/ZUMA Wire/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

"Fortnite" ist derzeit eines der erfolgreichsten Video-Spiele. Entwickler Epic Games hat sich aber vor Kurzem mit Apple und Google wegen der "Fortnite"-App angelegt. Nun spitzt sich der Streit zu.

Die Auseinandersetzung zwischen den "Fortnite"-Machern und Apple geht inzwischen weit ĂŒber das populĂ€re Online-Spiel hinaus und könnte die KrĂ€fteverhĂ€ltnisse in der Spielebranche verschieben. Gegenstand des Konflikts ist mittlerweile auch die Grafik-Technologie der Entwicklerfirma Epic Games, die von diversen anderen Apps genutzt wird.


So sah der "Flight Simulator" frĂŒher aus

Der "Microsoft Flight Simulator" gehört zu einem der bekanntesten Flugsimulatoren. In unserer Fotoshow sehen Sie, wie sich das Programm im Laufe der Jahre entwickelt hat.
Der erste "Microsoft Flight Simulator" erschien 1982 fĂŒr PCs. UrsprĂŒnglich wurde der "Flight Simulator" 1979 von dem Unternehmen Sublogic fĂŒr den Apple II entwickelt. Microsofts Version hatte verbesserte Grafik, wechselhaftes Wetter und ein neues Koordinatensystem.
+11

  • Gegen Langeweile: Kostenloses Online-KreuzwortrĂ€tsel

Epic Games beantragte am Montag (Ortszeit) eine einstweilige VerfĂŒgung, um zu verhindern, dass Apple der Firma zum Monatsende den Zugang zu seinem Entwicklerprogramm kĂŒndigt. Damit werde Epic Games die Möglichkeit verlieren, seine Grafik-Technologie Unreal Engine weiter fĂŒr den Einsatz auf iPhones und iPads anzupassen, argumentierte die Firma. Dauert der Streit lĂ€nger an, könnten App-Entwickler statt der Unreal Engine auf Konkurrenz-Produkte, etwa vom Rivalen Unity, umsteigen.

Apple schmiss "Fortnite" aus App Store

Der Streit entbrannte ursprĂŒnglich an der Frage nach der Verteilung der Einnahmen bei In-App-KĂ€ufen auf iPhones und iPads. Apple behĂ€lt bei KĂ€ufen innerhalb von Apps auf seinen iPhones und iPads 30 Prozent der UmsĂ€tze ein. Das gilt seit der EinfĂŒhrung des App Stores 2008. Bis auf wenige Ausnahmen mĂŒssen Zahlungen in Apps ĂŒber Apples System abgewickelt werden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Die Lage in Deutschland ist ein Skandal
Obdachloser in DĂŒsseldorf: Immer mehr Menschen leben in Armut.


Epic Games bot vergangene Woche die Möglichkeit an, virtuelle Artikel in "Fortnite" gĂŒnstiger bei der Spielefirma selbst zu kaufen. "Fortnite" gehört zu einem der aktuelle erfolgreichsten Online-Spiele. Mehr darĂŒber lesen Sie hier. Apple reagiert auf Epics Vorstoß umgehend und verbannte "Fortnite" von seiner Plattform. Epic Games war darauf offenbar vorbereitet und reichte umgehend eine 60-seitige Klage ein. Mehr zum Thema lesen Sie hier.

Auch Probleme mit Google

Apple teilte am Montag mit, der Konzern werde keine Ausnahme fĂŒr Epic Games machen. Man wĂŒrde die Firma zwar gern als Teilnehmer des Entwicklerprogramms behalten. Aber: "Das Problem, das Epic fĂŒr sich selbst geschaffen hat, kann leicht aus der Welt gerĂ€umt werden, wenn sie ein Update ihrer App einreichen, das wieder den Richtlinien entspricht, denen sie zugestimmt haben und die fĂŒr alle Entwickler gelten."

Epic baute den alternativen Kaufweg auch in der Android-App ein, flog daraufhin aus Googles Download-Plattform Play Store und verklagte den Internet-Konzern ebenfalls. Auf Android-Smartphones können Apps allerdings auch aus anderen Quellen geladen werden – bei Apple-GerĂ€ten ist das nicht möglich.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Rahel Zahlmann
  • Adrian Roeger
Von Rahel Zahlmann, Adrian Röger
AppleGoogle Inc.iPhone

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website