Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Weiteres Bundesland k├╝ndigt Luca-App

Von dpa-afx, arg

25.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Das Symbol der Luca-App ist auf einem Smartphone zu sehen.
Das Symbol der Luca-App ist auf einem Smartphone zu sehen. (Quelle: Christoph Soeder/dpa/Illustration./dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein weiteres Bundesland wird den Vertrag mit den Luca-Betreibern auslaufen lassen. In Sachsen-Anhalt endet die staatliche Nutzung der App zur Kontaktnachverfolgung Ende M├Ąrz.

Das Land Sachsen-Anhalt wird den Kooperationsvertrag zur Nutzung der Luca-App bei der Nachverfolgung von Kontakten in der Corona-Pandemie k├╝ndigen. Das beschloss das Kabinett am Dienstag in Magdeburg, wie die Staatskanzlei mitteilte. Der Vertrag mit dem privaten Anbieter l├Ąuft damit Ende M├Ąrz aus.

Die Luca-App digitalisiert die Kontaktdaten von Besuchern beim Einchecken in Restaurants oder auch Veranstaltungsst├Ątten. Das soll den Betreibern der Einrichtungen helfen, die gesetzlich vorgeschriebene Erfassung der Besucher ohne Zettelwirtschaft zu erledigen.

Mit der Luca-App sollte den Gesundheits├Ąmtern erm├Âglicht werden, Kontakte digital nachzuverfolgen und so die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. In Sachsen-Anhalt haben die Gesundheits├Ąmter die Luca-App jedoch kaum genutzt.

F├╝r die Nutzung der Luca-App in Sachsen-Anhalt sind dem Land Kosten in H├Âhe von knapp einer Million Euro entstanden. Wie die Landesregierung mitteilte, k├Ânnen Landkreise und kreisfreie St├Ądte bei Bedarf eigene Vertr├Ąge mit dem Anbieter abschlie├čen.

Luca steht seit langem in der Kritik

Die Luca-App ist in den vergangenen Monaten verst├Ąrkt in die Kritik geraten. Immer h├Ąufiger kommt es zu Datenpannen oder der missbr├Ąuchlichen Nutzung der durch Luca erhobenen pers├Ânlichen Daten. Ende der vergangenen Woche haben Recherchen des Magazins "Der Spiegel" aufgedeckt, dass die Gesundheits├Ąmter die von Luca erhobenen Daten in sehr vielen F├Ąllen ├╝berhaupt nicht abrufen oder zur Kontaktnachverfolgung nutzen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Kartenzahlungen weiterhin nicht m├Âglich
imago images 101672474


Um das Gesch├Ąftsmodell f├╝r die Bundesl├Ąnder attraktiver zu machen, haben sich die Betreiber der App erst vergangene Woche f├╝r neue Vertragskonditionen entschieden. So m├╝ssen die L├Ąnder keinen Einjahresvertrag mehr eingehen, sondern k├Ânnten die vollst├Ąndige Nutzung der App Monat f├╝r Monat "buchen". Die Basisversorgung wird weiterhin in jedem Bundesland aufrechterhalten, aber zus├Ątzliche Funktionen werden erst mit einem aktiven Vertrag freigeschaltet.

Weitere Artikel

Senkung der Kosten
Luca-App bekommt neues Gesch├Ąftsmodell
"Keinen gro├čen Mehrwert gezeigt": Luca-App.

Gr├╝nder der Luca-App
"Letztes Jahr waren wir schon viel, viel weiter"
Luca-App auf einem Smartphone: Der Unternehmensgr├╝nder Patrick Hennig spricht im Interview ├╝ber Fehler und seine Pl├Ąne f├╝r die Zukunft

Wegen PCR-Priorisierung
Wird die Corona-Warn-App jetzt nutzlos?
Eine neue Version der Corona-Warn-App kann die verschiedenen Zertifikate zusammenfassen.


Sachsen-Anhalt reiht sich in eine Reihe von Bundesl├Ąndern ein, die letztendlich entschieden haben, die Vertr├Ąge mit der Luca-App auslaufen zu lassen. Schleswig-Holstein hat bereits verk├╝ndet, den Vertrag nicht weiter zu verl├Ąngern. Das saarl├Ąndische Gesundheitsministerium spricht sich auch daf├╝r aus, den Vertrag zu k├╝ndigen. Eine Empfehlung soll dem Kabinett in der kommenden Woche vorgelegt werden. Manche Bundesl├Ąnder wie Rheinland-Pfalz oder Bayern wollen mit einer endg├╝ltigen Entscheidung bis zum Vertragsende warten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CoronavirusMagdeburg

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website