Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Krypto-Diebstahl: 200 Millionen US-Dollar weg

Von t-online, sha

Aktualisiert am 07.12.2021Lesedauer: 2 Min.
Die einzelnen Bl├Âcke einer Blockchain sind durch ein Verschl├╝sselungsverfahren miteinander verkettet.
Die einzelnen Bl├Âcke einer Blockchain sind durch ein Verschl├╝sselungsverfahren miteinander verkettet. (Quelle: Getty Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Hacker haben auf der Kryptohandelsplattform Bitmart fast 200 Millionen US-Dollar erbeutet. Der Angriff reiht sich in eine ganze Serie von Krypto-Diebst├Ąhlen ein.

Bei einem Angriff auf die Handelsplattform Bitmart haben Hacker digitale W├Ąhrung im Wert von rund 200 Millionen US-Dollar gestohlen.

In einer Mitteilung gab Bitmart bekannt, dass es seine B├Ârse bis auf Weiteres f├╝r Abhebungen gesperrt habe. Die Gesch├Ąfte bleiben deaktiviert, bis s├Ąmtliche Untersuchungen abgeschlossen sind.

Die gestohlene Summe beziffert das Unternehmen selbst auf ├╝ber 150 Millionen US-Dollar. Die Datenanalysefirma Peckshield dagegen sch├Ątzt den Wert der gestohlenen Kryptow├Ąhrung auf fast 200 Millionen US-Dollar.

Ungew├Âhnliche ├ťberweisungen auf andere Konten

Peckshield hatte laut CNBC am vergangenen Samstag als Erstes auf den Hack aufmerksam gemacht. Der Firma waren ungew├Âhnlich hohe Transaktionen von Bitmart-Adressen auf andere Konten aufgefallen.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir ben├Âtigen Ihre Zustimmung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie k├Ânnen diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit k├Ânnen personenbezogene Daten an Drittplattformen ├╝bermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

In einem Tweet teilte Peckshield mit, dass Kryptow├Ąhrungen im Wert von rund 100 Millionen US-Dollar ├╝ber die Ethereum-Blockchain transferiert worden seien.

Weitere 96 Millionen US-Dollar sollen die Hacker ├╝ber das Binance-Netzwerk ├╝berwiesen haben. Dabei seien mehr als 20 digitale M├╝nzen (Token) unter anderem der W├Ąhrungen Binance Coin, Safemoon und Shiba Inu entwendet worden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Mann auf Kirmes in L├╝denscheid erschossen ÔÇô T├Ąter fl├╝chtig
Polizisten auf der L├╝denscheider Kirmes: Hier ist ein Mann get├Âtet worden.


Dreistellige Millionenwerte keine Seltenheit

Der Angriff reiht sich in eine Serie von Krypto-Diebst├Ąhlen ein. Erst vergangene Woche hatten Cyberkriminelle bei einem Angriff auf die DeFi-Website BadgerDAO 120 Millionen US-Dollar erbeutet.

Im August hatten Hacker Kryptow├Ąhrungen im Wert von mehr als 600 Millionen US-Dollar von der Finanzplattform Poly Network erbeutet. Knapp die H├Ąlfte davon wurde sp├Ąter von den Angreifern wieder zur├╝ckgegeben.

Weitere Artikel

Krypto-Handelsplattform
Hacker stehlen 120 Millionen US-Dollar
Physischer Bitcoin auf Dollarnoten: Das Finanzamt erkennt Kryptow├Ąhrungen wie Bitcoins nicht als W├Ąhrung an. Das hat Auswirkungen auf den Steuersatz.

Krypto-Kunst NFT erkl├Ąrt
Wenn ein Affenbild Millionen wert ist
Das Krypto-Kunstwerk "Everydays: The First 5.000 Days": Mit dem Werk des K├╝nstlers "Beeple" verkauft das britische Auktionshaus Christie┬┤s erstmals ein vollst├Ąndig digitales Kunstwerk in Form von NFT.

36 Millionen Euro
Unbekannte stehlen Polizei beschlagnahmtes Bitcoinverm├Âgen
Illustration zum Darknet: Der Polizei wurden beschlagnahmte Bitcoin in Millionenh├Âhe gestohlen


Dass die Zahl der Angriffe auf Krypto-Plattformen zunimmt, hat nicht zuletzt mit dem st├Ąndigen Wertzuwachs des digitalen Geldes zu tun. Die damit einhergehende Beliebtheit der virtuellen W├Ąhrungen ziehen immer wieder Kriminelle an.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jan Moelleken
Von Jan M├Âlleken
Hacker

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website