Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Mozilla 57: Firefox Quantum verspricht mehr Speed und Spaß

...

Schneller und komfortabler  

Das kann der neue Firefox-Browser Quantum

18.11.2017, 11:54 Uhr | t-online.de, hd, dpa

Mozilla 57: Firefox Quantum verspricht mehr Speed und Spaß . Mozilla-Website: Vom Firefox-Browser gibt es eine neue Version. (Quelle: imago)

Mozilla-Website: Vom Firefox-Browser gibt es eine neue Version. (Quelle: imago)

Mit Firefox Quantum stellt Mozilla die 57. Version seines Browsers vor und verspricht mehr Speed und Spaß. Kann Firefox dem übermächtigen Google-Browser Chrome gefährlich werden?

Browser sind zum wichtigsten Programm auf dem Rechner geworden, weil die meisten Anwendungen heute im Internet laufen. Umso wichtiger ist die Wahl des richtigen Browsers.

In Sachen Speed verspricht Chris Beard, Chef von Firefox und Mozilla, eine "doppelt so schnelle Geschwindigkeit wie vor einem Jahr". "Blitzschnell" sei der neue Browser. Und leistungsstärker. Das ist auch dringend notwendig, denn gegen den Chrome-Browser hatte der Firefox in letzter Zeit immer mehr Marktanteile verloren. Der Marktanteil des Firefox-Browsers lag in Deutschland zuletzt bei nur 13 Prozent. Geschwindigkeit, Komfort und Kompatibilität sind für Nutzer wichtige Kriterien. 

Neu sind beim Quantum auch Design, eine renovierte Benutzeroberfläche ("Photon") mit schlanken Menüleisten sowie neu gestalteten Schaltflächen und Symbolen. An Bord ist auch der hauseigene Pocket-Dienst, mit dessen Hilfe Webseiten zum späteren Lesen gespeichert werden können.

 (Quelle: Statista) (Quelle: Statista)

Alte Erweiterungen laufen nicht mehr

Eine wichtige Neuerung betrifft die Erweiterungen: Der neue Firefox 57 erlaubt nur noch Add-ons, die an die neue "Webextension"-Schnittstelle andocken. Haben Entwickler ihre Add-ons noch nicht umgestellt, funktionieren diese Erweiterungen nicht mehr. Googles Browser-Konkurrent Chrome arbeitet schon länger damit.

In Sachen Speicherbedarf versucht der Firefox, am Konkurrenten Chrome vorbeizuziehen. Mit "30 Prozent weniger Speicherbedarf" wirbt Mozilla. Das soll sich auch positiv auf den Stromverbrauch bei Laptops auswirken. Hier hatte es in der Vergangenheit Kritik an Chrome gegeben, der zuviel Strom verbrauchen soll.

Im Firefox-Video hat auch Chrome die Nase vorn

Auch das Öffnen von bis zu 100 Tabs soll den Firefox nicht lähmen, eine neue Engine soll für gleichbleibend hohe Surf-Geschwindigkeit sorgen. In einem Werbe-Video von Mozilla hat der Firefox beim Öffnen vielen populären Seiten die Nase vorn. Doch auch hier gewinnt ab und zu der Chrome-Browser den Geschwindigkeits-Vergleich, zum Beispiel bei der Google-Suche.

Nach einer Pause von drei Jahren ist Google wieder die Standard-Suchmaschine im Browser Firefox im wichtigen Markt USA. Der Firefox-Entwickler Mozilla gab einen neuen Deal mit dem Internet-Riesen bekannt, nachdem dort 2014 Google durch Yahoo ersetzt worden war. Im Europa ist Google nach wie vor die voreingestellte Wahl im Firefox. Die Auswahl der Suchmaschine im Browser kann zwar jederzeit verändert werden.

Die Mozilla-Foundation, die Programme wie Firefox und das E-Mail-Programm Thunderbird herausgibt, ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation. Der Chrome-Browser von Google ist der Goliath, Firefox ist zum David geschrumpft. Ob es dem Quantum gelingt, den Goliath zu Fall zu bringen, werden die ersten Tests zeigen. t-online.de wird sie Ende der Woche veröffentlichen.

Hinweis: Der t-online.de-Browser sorgt für Geschwindigkeit und Sicherheit.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018