Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook >

Datenskandale bei Facebook: Irlands Datenschützer haben alle Hände voll zu tun

Unter Beobachtung  

Irische Datenschützer ermitteln in sieben Verfahren gegen Facebook

02.02.2019, 14:42 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

 (Quelle: Reuters)
Facebook steigert Gewinn und Nutzerzahl

Das weltweit größte Internetnetzwerk gab nach US-Börsenschluss bekannt, dass das Nettoergebnis um 61 Prozent auf etwa 6,8 Milliarden Dollar angestiegen ist. (Quelle: Reuters)

Trotz vieler Skandale: Die Internetplattform Facebook hat seinen Gewinn und die Anzahl an Nutzern gesteigert. (Quelle: Reuters)


Die irische Datenschutzbehörde alle Hände voll zu tun – nicht nur aufgrund der zahlreichen Skandale bei Facebook. Auch Twitter, Apple und LinkedIn drohen Strafen wegen Verstößen gegen europäische Datenschutzbestimunngen. 

Die irische Datenschutzbehörde untersucht derzeit sieben Verfahren gegen Facebook. Insgesamt gebe es 16 Verfahren gegen Technologie-Unternehmen wie Twitter, Apple und Linkedin, sagte die Datenschutzbeauftragte Helen Dixon in einem am Freitag veröffentlichten Interview mit dem Finanzdienst Bloomberg.

Dass Firmen Dutzende und Hunderte Millionen Nutzer hätten, könne sich am Ende in der Höhe von Strafen niederschlagen, erklärte sie. Nach der EU-Datenschutzgrundverordnung können die Strafen vier Prozent des Jahresumsatzes eines Unternehmens erreichen. Mit einer sehr hohen Strafe drohen zu können sei "ein sehr nützliches Werkzeug", sagte die Datenschützerin.

Dixon zählte nicht die einzelnen Facebook-Untersuchungen auf. Bekannt ist ein Verfahren, das nach Bekanntgabe einer Sicherheitslücke mit bis zu 50 Millionen betroffenen Nutzern eingeleitet worden war. Facebook korrigierte die Zahl potenziell Betroffener auf 30 Millionen. In einem weiteren Verfahren geht es um einen Software-Fehler, der App-Entwicklern breiteren Zugang zu Fotos von Nutzern gewährte.


Gemäß der DSGVO müssen Unternehmen Regulierer schnell über Datenschutz-Probleme informieren – und Dixons Behörde ist in Europa inzwischen unter anderem in grenzübergreifenden Fällen für Facebook und Google zuständig. So habe Apple diese Woche den Software-Fehler gemeldet, durch den Nutzer unter Umständen andere belauschen konnten. Sie benötige aber weitere Informationen: "Wir brauchen viel mehr Fakten, wir müssen viel mehr von Apple hören."

Viele Digitalkonzerne haben ihre EU-Niederlassung in Irland, weil sie dort von Steuervorteilen profitieren. Daher kommt der irischen Datenschutzbehörde eine besondere Bedeutung im Umgang mit diesen Unternehmen zu. Die Datenschutzbehörden anderer EU-Mitgliedsländer können aber wichtige Zuarbeit leisten und ihren irischen Kollegen Tipps und Hinweise geben. 

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Teufel Sound-Superhelden zu Top-Preisen
Heimkino, Portable, Kopfhörer und mehr
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet > Facebook

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019