Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Disney+: Netflix-Rivale knackt magische Marke von 50 Millionen Bezahlabos

Erfolg für Netflix-Rivalen  

Disney+ knackt Marke von 50 Millionen Bezahlabos

09.04.2020, 12:48 Uhr | dpa-AFX, avr, t-online.de

Disney+: Netflix-Rivale knackt magische Marke von 50 Millionen Bezahlabos. Ein Bild von Disney Plus: Der Streamingdienst will Netflix Konkurrenz machen.  (Quelle: dpa/tmn/Till Simon Nagel)

Ein Bild von Disney Plus: Der Streamingdienst will Netflix Konkurrenz machen. (Quelle: Till Simon Nagel/dpa/tmn)

Mit Disney+ startete der Unterhaltungsriese seinen eigenen Streamingservice in Konkurrenz zu Netflix. Jetzt verkündet Disney einen Erfolg.

Der Streamingservice des Unterhaltungsriesen Disney verzeichnet weiter rasantes Wachstum. Disney+ habe rund fünf Monate nach dem Start in den USA weltweit bereits 50 Millionen zahlende Abonnenten gewonnen, teilte der Konzern am Mittwoch (Ortszeit) in Burbank mit. Die Aktie stieg nachbörslich zunächst um sieben Prozent.

Disney hatte mit dem Streamingdienst im November die Jagd auf den Marktführer Netflix eröffnet und auf Anhieb großen Kundenzustrom erhalten. Disney+ punktet mit beliebten Produktionen wie der "Star Wars"-Serie "The Mandalorian" und bislang relativ niedrigen Preisen.

Telekom-Kunden erhalten Gratis-Zugang

Der Abstand zu Netflix bleibt vorerst dennoch groß – der Konkurrent hatte zuletzt rund 167 Millionen Kunden. Allerdings ist Netflix auch schon seit über zehn Jahren im Geschäft und in über 190 Ländern weltweit vertreten – Disney+ bislang erst in gut einem Dutzend.

In Deutschland ist der Service seit 24. März verfügbar. Kunden der Telekom erhalten den Streamingdienst dabei zu einem vergünstigten Preis für fünf Euro monatlich statt knapp sieben Euro. Außerdem sind die ersten sechs Monat gratis. Disney+ ist monatlich kündbar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Eigene Recherche

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal