Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Vodafone: Konzern streicht kostenlose Funktion ab dem 1. November

Ab 1. November  

Vodafone streicht kostenlose Funktion

21.07.2020, 17:28 Uhr | jnm, t-online.de

Vodafone: Konzern streicht kostenlose Funktion ab dem 1. November. Vodafone-Shop: Das Kommunikationsunternehmen streicht kostenlose Funktion (Quelle: imago images/osnapix)

Vodafone-Shop: Das Kommunikationsunternehmen streicht kostenlose Funktion (Quelle: osnapix/imago images)

Festnetzkunden von Vodafone müssen bald auf einen Dienst verzichten, der bislang in den Grundgebühren enthalten war: die Sprachbox. Bis zum 1. November müssen Kunden sich um eine Alternative kümmern.

Vodafone hat angekündigt, den kostenlosen Dienst Sprachbox zu streichen. Der netzbasierte Anrufbeantworter soll ab dem 1. November nicht mehr verfügbar sein. Das teilte das Telekommunikationsunternehmen seinen Kunden in einem Schreiben mit.

Auf einer Hilfe-Seite verspricht Vodafone, die Hintergründe zur Abschaltung zu erklären. Eine echte Antwort auf die Frage nach dem Grund bleibt das Unternehmen aber schuldig. "Unsere Services prüfen und ändern wir regelmäßig. Das bedeutet, dass wir manchmal ältere Services einstellen. Das betrifft jetzt auch unseren Service für den netzintegrierten Anrufbeantworter."

Keine echte Alternative zur Sprachbox

Als Alternative zur Sprachbox schlägt Vodafone die Einrichtung eines Anrufbeantworters in der Fritzbox vor. Wie das geht, erfahren Sie übrigens in diesem Artikel. Wer keine Fritzbox besitzt, könne sich zu Alternativen unter der Rufnummer 0800 172 1212 beraten lassen, heißt es.

Wer auf seiner Sprachbox besondere Nachrichten aufbewahrt, wird diese am 1. November verlieren: Vodafone erklärt, dass alle gespeicherten Nachrichten gelöscht würden, ebenso wie eingerichtete Rufweiterleitungen. Eine Möglichkeit zum Export eigener Nachrichten gebe es nicht – weder zum Anrufbeantworter der Fritzbox noch zu anderen Diensten.

Die einzige Möglichkeit ist demnach, die Nachrichten abzuspielen und mit dem Smartphone oder einem Diktiergerät aufzuzeichnen.

Sprachbox schon heute abschalten

Wer die Sprachbox bereits jetzt abschalten möchte, kann das mittels einer Tastenkombination auf dem Telefon tun: Für die Deaktivierung der Sprachbox bei besetzter Leitung wählt man *22, für die Deaktivierung bei Anrufen nach 30 Sekunden die *32 und eine sofortige Weiterleitung in die Sprachbox wird über *42 abgeschaltet.

Wer den netzintegrierten Anrufbeantworter über eine Homebox oder eine Fritzbox nutzt, müsse den jeweiligen Kombinationen übrigens noch das #-Zeichen voranstellen, schreibt Vodafone. Einfacher geht es übrigens online im Vodafone MeinKabel-Kundenportal unter Telefoneinstellungen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal