Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Auf Kurz- und Mittelstrecke: Viele Telekomkunden surfen jetzt gratis im Flugzeug

Auf Kurz- und Mittelstrecke  

Viele Telekomkunden surfen jetzt gratis im Flugzeug

21.07.2020, 15:51 Uhr | jnm, t-online

Auf Kurz- und Mittelstrecke: Viele Telekomkunden surfen jetzt gratis im Flugzeug. Lufthansa Flugzeug: Telekomkunden surfen auf vielen Flügen jetzt gratis (Quelle: imago images/MiS)

Lufthansa Flugzeug: Telekomkunden surfen auf vielen Flügen jetzt gratis (Quelle: MiS/imago images)

Wer einen Mobilfunkvertrag der Deutschen Telekom hat, kann in vielen Flügen der Lufthansa, Euro Wings und Australian Airlines jetzt kostenlos das WLAN des Flugzeugs nutzen. Allerdings gilt das nicht für alle Verträge.

Auch Privatkunden der Deutschen Telekom können nun auf vielen Flügen kostenlos das Board-WLAN nutzen. Das gab das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt. Konkret gehe es dabei um Inlands- sowie europäische Mittelstreckenflüge der Lufthansa, Euro Wings und Australian Airlines.

Mit der Inflight Europa Flat könne dann kostenlos gesurft werden. Für Geschäftskunden gilt diese Option bereits seit rund einem Jahr – jetzt können auch Privatkunden die Flat kostenlos buchen. Dies gilt allerdings nicht für alle Telekom-Kunden. Bedingung ist mindestens der Tarif Magenta Mobil M, der rund 40 Euro monatlich kostet. Wer nur die S-Variante gebucht hat oder Prepaid-Kunde ist, kann die Flat nicht kostenlos nutzen. Alternativ kann Telekom Inflight auch im Zehn-Minuten-Takt abgerechnet und bezahlt werden. Zehn Minuten kosten dann jeweils 99 Cent.

Flatrate nur für teurere Tarife

Die Inflight Europe Flat muss mindestens 24 Stunden vor Flugbeginn aktiviert werden. Das klappt etwa über die MeinMagenta-App. Die Telekom bietet zwar auch WLAN für Interkontinentalflüge an, hier zahlen aber alle Kunden rund einen Euro pro zehn Minuten. Die Option steht bei Flügen der Airlines Air France, China Airlines, Deutsche Lufthansa, Aer Lingus, EVA Air, Garuda Indonesia, Japan Airlines, KLM, Malindo Airlines, Scoot und Virgin Atlantic zur Verfügung.

Zum Video-Streaming wird die Bandbreite weder auf Kurz- noch auf Langstreckenflügen ausreichen. Im Board-WLAN ist das Tempo pro Nutzer auf 0,6 MBit/s beschränkt. Zum Surfen, WhatsApps schreiben oder E-Mails abrufen reicht das in der Regel aber aus.

Aktuell hat das Angebot eine begrenzte Laufzeit: Man wolle den Dienst zunächst bis Ende 2021 anbieten, heißt es. Vergleichbare Angebote von konkurrierenden Mobilfunkunternehmen gibt es in Deutschland derzeit nicht.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: