• Home
  • Digital
  • Internet & Sicherheit
  • Peinliche Bloßstellung: Anonymous-Aktivisten kapern Webseite von Verschwörungssekte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoEs wird richtig heiß – dann nahen GewitterSymbolbild für ein VideoSturm lässt Bühne einstürzen – ein ToterSymbolbild für einen TextVier DFB-Stars für Ballon d'Or nominiertSymbolbild für einen TextHarald Schmidt witzelt über Gasknappheit2. Liga live: Traumtor – HSV erhöhtSymbolbild für einen TextBrauereien warnen vor "Kosten-Tsunami"Symbolbild für einen TextFußballstar verlässt Klub nach DrohungenSymbolbild für einen TextMann sperrt sich aus Wohnung aus – totSymbolbild für einen TextWohin wechselt Mick? Onkel ahnt etwasSymbolbild für einen TextObert zeigt Knutschfoto mit FreundSymbolbild für einen TextSo kann WhatsApp zur Kostenfalle werden Symbolbild für einen Watson TeaserGriechenland: Einschränkung für ReisendeSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Aktivisten kapern Website von Verschwörungssekte

Von t-online, jnm

Aktualisiert am 23.07.2020Lesedauer: 1 Min.
Notebookdisplay mit grünen Schriftzeichen (Symbolbild): Web-Aktivisten hacken Webseite von Verschwörungssekte
Notebookdisplay mit grünen Schriftzeichen (Symbolbild): Web-Aktivisten hacken Webseite von Verschwörungssekte (Quelle: Le van Lieshout/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Netz-Aktivisten von Anonymous Germany haben die Webseite des Elaion-Verlags gehackt. Der Verlag gehört zur Verschwörungssekte des Schweizers Ivo Sasek, der auch das Fake-News-Portal Kla.tv betreibt.

Der Schweizer Ivo Sasek ist ein Laienprediger und Sektenführer, auf Medienkanälen verbreitet er rechte Esoterik, Verschwörungstheorien und Antisemitismus. Das Netzaktivisten-Kollektiv Anonymous Germany hat laut eigener Aussage nun die Webseite des zugehörigen Elaion-Verlags am Nachmittag gehackt und umgestaltet:

Statt der Verlagsangebote war ein Text zu lesen, der unter anderem die Webseitenbetreiber bezichtigt, Fake News, Antisemitismus und Verschwörungsideologie zu verbreiten. Außerdem leiteten die Aktivisten die Besucher der Website anschließend auf eine Website aus der LGBT-Gemeinschaft – Ivo Sasek und seine Bewegung sind überdies auch für ihre homophobe Haltung bekannt.

Webangriffe sind Teil einer größeren Kampagne

Zwischenzeitlich erschien unter der Verlagsadresse nur eine Fehlermeldung – mittlerweile hat man bei Elaion offenbar wieder die Kontrolle über die Webseite zurück erlangt, die typische Startseite ist wieder sichtbar.

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Hollywoodstar Anne Heche stirbt nach Unfall
Anne Heche: Die Schauspielerin hatte einen schweren Autounfall.


Hintergrund des Angriffs ist, dass die Gruppierung Anonymous Deutschland sich derzeit laut eigener Aussage dem Kampf gegen Verschwörungstheoretiker verschrieben hat. Sie machte in den vergangenen Wochen etwa durch Angriffe auf den umstrittenen Koch und Verschwörungsmystiker Attila Hildmann auf sich aufmerksam. Unter dem Schlagwort Operation Tinfoil, zu deutsch Operation Alufolie, sollen auch weitere Akteure aus der Verschwörungsszene im Netz angegriffen werden.

Ob Anonymous Germany noch weitere Ziele um das Netzwerk von Ivo Sasek und kla.tv attackieren will, ist aktuell nicht bekannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
AnonymousIvo Sasek

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website