Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Peinliche Bloßstellung: Anonymous-Aktivisten kapern Webseite von Verschwörungssekte

Peinliche Bloßstellung  

Aktivisten kapern Website von Verschwörungssekte

23.07.2020, 20:11 Uhr | jnm, t-online

Peinliche Bloßstellung: Anonymous-Aktivisten kapern Webseite von Verschwörungssekte. Notebookdisplay mit grünen Schriftzeichen (Symbolbild): Web-Aktivisten hacken Webseite von Verschwörungssekte (Quelle: imago images/Le van Lieshout)

Notebookdisplay mit grünen Schriftzeichen (Symbolbild): Web-Aktivisten hacken Webseite von Verschwörungssekte (Quelle: Le van Lieshout/imago images)

Netz-Aktivisten von Anonymous Germany haben die Webseite des Elaion-Verlags gehackt. Der Verlag gehört zur Verschwörungssekte des Schweizers Ivo Sasek, der auch das Fake-News-Portal Kla.tv betreibt.

Der Schweizer Ivo Sasek ist ein Laienprediger und Sektenführer, auf Medienkanälen verbreitet er rechte Esoterik, Verschwörungstheorien und Antisemitismus. Das Netzaktivisten-Kollektiv Anonymous Germany hat laut eigener Aussage nun die Webseite des zugehörigen Elaion-Verlags am Nachmittag gehackt und umgestaltet:

Statt der Verlagsangebote war ein Text zu lesen, der unter anderem die Webseitenbetreiber bezichtigt, Fake News, Antisemitismus  und Verschwörungsideologie zu verbreiten. Außerdem leiteten die Aktivisten die Besucher der Website anschließend auf eine Website aus der LGBT-Gemeinschaft – Ivo Sasek und seine Bewegung sind überdies auch für ihre homophobe Haltung bekannt.

Webangriffe sind Teil einer größeren Kampagne

Zwischenzeitlich erschien unter der Verlagsadresse nur eine Fehlermeldung – mittlerweile hat man bei Elaion offenbar wieder die Kontrolle über die Webseite zurück erlangt, die typische Startseite ist wieder sichtbar.

Hintergrund des Angriffs ist, dass die Gruppierung Anonymous Deutschland sich derzeit laut eigener Aussage dem Kampf gegen Verschwörungstheoretiker verschrieben hat. Sie machte in den vergangenen Wochen etwa durch Angriffe auf den umstrittenen Koch und Verschwörungsmystiker Attila Hildmann auf sich aufmerksam. Unter dem Schlagwort Operation Tinfoil, zu deutsch Operation Alufolie, sollen auch weitere Akteure aus der Verschwörungsszene im Netz angegriffen werden.

Ob Anonymous Germany noch weitere Ziele um das Netzwerk von Ivo Sasek und kla.tv attackieren will, ist aktuell nicht bekannt.

Verwendete Quellen:
  • Eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal