Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet >

Auswertung von Ebay: Das sind die Corona-Shopping-Trends

Auswertung von Ebay  

Das sind die Corona-Shopping-Trends

12.03.2021, 07:44 Uhr | jnm, t-online

Auswertung von Ebay: Das sind die Corona-Shopping-Trends. eBay und Corona: Das Unternehmen hat die Suchanfragen der Deutschen ausgewertet (Quelle: imago images/PA Images)

eBay und Corona: Das Unternehmen hat die Suchanfragen der Deutschen ausgewertet (Quelle: PA Images/imago images)

Der anhaltende Lockdown der vergangenen Wochen hat sich auch auf das Shopping-Verhalten ausgewirkt: Ein Artikel wurde im Vergleich zum Vorjahr 15 Mal häufiger auf Ebay gesucht.

Corona hat unser Leben im vergangenen Jahr auf den Kopf gestellt – das bekommen sogar Plattformen wie Ebay zu spüren. Dort herrscht plötzlich ein Ansturm auf Artikel, die vor Lockdown und Pandemie kaum jemanden interessiert haben. 

Ebay Ads hat die Suchanfragen auf "ebay.de" für den Zeitraum von Dezember 2020 bis einschließlich Februar 2021 mit dem Vorjahreszeitraum verglichen und deutliche Unterschiede festgestellt. Kein Wunder: Die Menschen haben sich in den vergangenen Monaten zwangsläufig deutlich mehr zu Hause aufgehalten als ohnehin schon in den Wintermonaten. Eine Verdopplung bei der Nachfrage nach Dekoflaschen (+125%), Stimmungslicht (97%) und Duftkerzen (79%) zeigt, dass man es sich dort auch gemütlicher machen wollte – auch die Nachfrage nach Jogginghosen stieg übrigens deutlich (+67%).

Hohe Nachfrage nach Büroartikeln

Dass die meisten Menschen in dieser Zeit auch einer Bürotätigkeit nachgehen mussten, zeigt die ungebrochene Nachfrage nach entsprechender Office-Ausstattung. Webcams (+752%) führen die Liste hier noch immer deutlich an. Das liegt vermutlich daran, dass sich Zoom-Calls und Teams-Besprechungen im vergangenen Jahr durchgesetzt haben. Auch Headsets (+206%) erleben eine so große Nachfrage wie vermutlich noch nie. Selbst Monitor (57%) und Drucker (+53%) werden noch immer stark nachgefragt und kosten – nicht nur auf Ebay – teils deutlich mehr als noch vor Beginn der Pandemie.

Einen echten Schub erlebt auch die Smart-Home-Branche: Smart-Home-Hubs (+292%), also die Steuerzentralen für vernetzte Lampen, Lautsprecher, Sensoren und Heizungsventile, haben im vergangenen Vierteljahr erheblich zugelegt. Auch Smart-Home-Beleuchtung (+150%) und Smart Speaker (+65%) haben dazugewonnen. Und als digitaler Ausgleich dienen offenbar Spielekonsolen (+77%) und PC- und Videospiele (+41 Prozent).

Hanteln und Kettleballs noch immer stark nachgefragt

Mit am meisten sorgen sich die Deutschen offenbar aber um ihren Körper: Statt jetzt also die Gebühr fürs Fitnessstudio zu zahlen, investieren vermehrt Menschen in Hanteln (+295%) und Kettleballs (+211%) für das Heim-Fitnessstudio. Die allermeisten Menschen fangen bei der Körperoptimierung allerdings buchstäblich ganz oben an: Denn mehr als versechzehnfacht hat sich in den vergangenen drei Monaten die Nachfrage nach Haarschneidemaschinen (+1.503%).

Ebay Ads ist ein Online-Werbevermarkter, der zum Online-Auktionshaus gehört. Laut Ebay nutzen in Deutschland rund 20 Millionen Menschen die Plattform aktiv.

Verwendete Quellen:
  • Mitteilung von eBay Ads

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Internet

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: