Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit >

Version 7.27: Weitere Fritzbox erhält neues Update

Version 7.27  

Weitere Fritzbox erhält neues Update

01.06.2021, 15:35 Uhr | avr, t-online

Version 7.27: Weitere Fritzbox erhält neues Update. Das Fritz!-Logo: AVM liefert für seine Fritzbox-Router regelmäßig Updates.  (Quelle: C.Hardt/ Future Image)

Das Fritz!-Logo: AVM liefert für seine Fritzbox-Router regelmäßig Updates. (Quelle: C.Hardt/ Future Image)

Fritzbox-Hersteller AVM liefert regelmäßig Updates für seine Router. Erst vor kurzem erhielten Geräte mit dem Update 7.27 viele neue Funktionen. Nun hat ein weiterer Router die Aktualisierung erhalten.

Router-Hersteller AVM hat für eine weitere seiner Fritzboxen ein Update geliefert: Auch die Fritzbox 7580 hat nun Zugriff auf die aktuelle Version des Betriebssystems Fritz-OS: Version 7.27. Das schreibt AVM auf seiner Website und auf Twitter:

AVM hatte bereits in den vergangenen Monaten angefangen, erste Router mit der neuen Fritz-OS-Version auszurüsten. Mehr dazu lesen Sie hier. Ende Mai rüstete AVM zudem die Router 7520 und 3490 mit dem Update aus.

Sicherheitslücke geschlossen

Das Update behebt unter anderem die sogenannte "Fragattack"-Schwachstelle, vor der auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt. Mehr zur Schwachstelle lesen Sie hier.

Daneben wurden einige Probleme behoben und Nutzer erhalten Zugriff auf neue Funktionen. Wer im Homeoffice sitzt, soll mit dem neuen Update den jeweiligen Computer beim Internetzugang leichter priorisieren können. Auch die Fax-Funktion der Router sei um ein Journal für gesendete und empfangene Nachrichten erweitert worden. Wie Sie die Fax-Funktion Ihrer Fritzbox nutzen, erklären wir hier.

Nutzer von Smart-Home-Anwendungen von AVM erwartet zudem einige Neuerungen. Eine Liste mit allen Änderungen finden Sie hier auf der Website von AVM.

So bekommen Sie das Fritzbox-Update

Fritzboxen sind in deutschen Haushalten besonders oft vertreten. Unter anderem auch deswegen, weil Provider die Router oft bei Internetverträgen mitliefern.

Generell sollten Sie bei allen Geräten verfügbare Software-Updates sofort installieren. Denn meist gibt es nicht nur neue Funktionen, sondern Hersteller schließen auch Sicherheitslücken. Auch AVM schreibt auf seiner Website: "Mit jedem neuen FRITZ!OS-Update aktualisiert AVM auch die Sicherheitsfunktionen und empfiehlt daher grundsätzlich für alle Geräte, das Update durchzuführen."

Eventuell lädt Ihre Fritzbox Updates automatisch herunter und installiert sie. Um zu prüfen, ob Sie die aktuelle Fritz-OS-Version nutzen, beziehungsweise um Updates manuell zu installieren, gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie in die Einstellungen Ihrer Fritzbox. Öffnen Sie dafür den Browser und geben Sie die Standard-Router-IP-Adresse ein. Das ist die 192.168.0.1 oder 192.168.1.1. Bei einer Fritzbox können Sie auch "http://fritz.box" eintippen.
  2. Klicken Sie links auf "System".
  3. Klicken Sie hier auf "Update".

Hier können Sie auf "Neues FRITZ!OS suchen" klicken. Auch finden Sie hier Ihre aktuelle Fritz-OS-Version.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: