Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalNetzpolitik

Twitter: Premium-Konto bei iPhones teurer


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBerichte: Bayern holt 70-Mio-StarSymbolbild für einen Text20-Jährige in Tiefgarage vergewaltigtSymbolbild für einen TextPeinliche Panne bei AmazonSymbolbild für einen TextSchauspieler Adama Niane ist totSymbolbild für einen TextBundesland umgeht absurde E-Auto-RegelSymbolbild für ein VideoEnglands berühmteste Klippe bricht abSymbolbild für ein VideoRussischer Soldat schockt mit AussageSymbolbild für einen TextDrastische Änderung bei AldiSymbolbild für einen TextFrau ermordete wohl DoppelgängerinSymbolbild für einen TextSechsjährige verheiratet – Strafe drohtSymbolbild für einen TextWende im Streit um "Schnitzel-Song"?Symbolbild für einen Watson TeaserDschungel: Überraschende Zahlen enthülltSymbolbild für einen TextBund fördert nachhaltige Wohngebäude
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Premium-Konto bei Twitter: Apple-Nutzer zahlen mehr

Von afp
11.12.2022Lesedauer: 2 Min.
FILE PHOTO: Illustration shows Elon Musk photo and Twitter logo
Der neue Twitter-Eigentümer Elon Musk: Er will die Plattform noch lukrativer machen. (Quelle: Reuters/Dado Ruvic) (Quelle: REUTERS/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jetzt soll Twitter Blue, das kostenpflichtige Nutzer-Abo, wirklich kommen. Besonders deftig zur Kasse gebeten werden Nutzer von Apple-Geräten.

Nach mehreren fehlgeschlagenen Versuchen nimmt Twitter einen neuen Anlauf zur Einführung eines kostenpflichtigen Abonnements für Nutzer. Das Angebot Twitter Blue werde am Montag starten, wie Twitter am Samstag mitteilte. Damit werden Nutzer für die Verifizierung ihres Nutzerkontos durch das weiße Häkchen in einem blauen Kreis zur Kassse gebeten.

Das Häkchen, das anzeigt, dass ein Nutzerkonto von Twitter verifiziert worden ist, war bisher kostenlos und wurde etwa an Politiker, Prominente, Journalisten und Organisation vergeben. Künftig ist ein kostenpflichtiges Abonnement Voraussetzung für das begehrte Verifizierungshäkchen auf einem Nutzerkonto.

Kostspieliger für Apple-Nutzer

Twitter Blue soll für iPhone-Nutzer deutlich teurer sein: "Wir relaunchen @TwitterBlue am Montag – abonnieren Sie im Web für 8 Dollar/Monat oder auf (Apples) iOS für 11 Dollar/Monat, und erhalten Sie Zugang zu exklusiven Funktionen einschließlich des blauen Häkchens", twitterte das Unternehmen.

Nach dem Kauf von Twitter im Oktober hatte der neue Besitzer und Milliardär Elon Musk erklärt, die Einnahmequellen des Unternehmens über die Werbung hinaus erweitern und neue kostenpflichtige Angebote entwickeln zu wollen.

Eine im November gestartete Version des kostenpflichtigen Abos Twitter Blue wurde schnell wieder eingestellt, da viele gefälschte Konten auftauchten, deren Nutzer vorgaben, Prominente oder Unternehmen zu sein.

Elon Musk nannte bisherige Vergabe "Schwachsinn"

Bei der neuen Version sollen Konten, die ein Häkchen anstreben, nun weiterhin von Twitter überprüft werden, teilte das Unternehmen mit. Zudem sollen Abonnenten weitere Vorteile genießen, beispielsweise deutlich weniger Werbung, eine Funktionen zum Bearbeiten von Tweets nach deren Veröffentlichung sowie die Möglichkeit zum Herunterladen von Videos in besserer Qualität.

Anfang November hatte Musk erklärt, das bisherige System zur Vergabe der Verifizierungshäkchen sei "Schwachsinn" (im englischen Original: "Bullshit")und den Relaunch von Twitter Blue zur Priorität erklärt. Dieser wurde jedoch mehrfach verschoben.

Musk hatte Twitter Ende Oktober für 44 Milliarden Dollar übernommen und umgehend die Chef-Etage gefeuert. Eine Woche später entließ er rund die Hälfte der 7.500 Angestellten. Der von Musk vorangetriebene Umbau von Twitter verläuft äußerst chaotisch.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur afp
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Faeser erntet Kritik wegen Digitalisierungsvorschlägen
Von Anastasia Klimovskaya
Elon MuskTwitteriPhone

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website