Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit >

Passwort-Checker: Wie leicht lässt sich Ihr Passwort knacken?

Welt-Passwort-Tag  

Wie lange dauert es, Ihr Passwort zu knacken?

06.05.2021, 12:34 Uhr | Yaw Awuku, t-online, blu

Passwort-Checker: Wie leicht lässt sich Ihr Passwort knacken?. Ein Man mit Smartphone: Ein sicheres Passwort sollte jeder Nutzer haben.  (Quelle: imago images/Westend61)

Ein Man mit Smartphone: Ein sicheres Passwort sollte jeder Nutzer haben. (Quelle: Westend61/imago images)

"123456" – so lautet das beliebteste Passwort der Deutschen. Warum das nicht besonders sicher ist und was Sie tun können, um sich im Internet besser zu schützen, zeigt Ihnen t-online anlässlich des Welt-Passwort-Tags. 

Ein Blick auf die beliebtesten Passwörter zeigt: Wenn es um Sicherheit am Computer geht, ist das schwächste Bindeglied der Mensch. Auch deutsche Verbraucher behandeln das Thema weiterhin mehr als stiefmütterlich, wie eine Auswertung von NordPass zeigt. Der Anbieter für Passwortmanager hat gemeinsam mit einem Drittanbieter, welcher eine Datenbank mit geleakten Passwörtern ausgewertet hat, erstmals Zahlen zu den meistgenutzten Passwörtern deutscher Nutzer in 2020 veröffentlicht.

Und wirklich kreativ sind die Deutschen nicht: Auf den ersten Plätzen liegen die Passwörter "123456", "12345678" und "123456789". Über vier Millionen Nutzer vertrauen laut NordPass auf diese Zahlenreihen. Die komplette Liste finden Sie hier. Sicher sind die Kennwörter allerdings nicht: Nur wenige Sekunden brauche es laut NordPass, um die meisten der beliebtesten Varianten zu knacken. Hacker brauchen dafür meist nicht mehr als die Leistung eines handelsüblichen PCs. 

Passwort-Knacken leicht gemacht

Zeichenkombinationen wie "123456" oder "12345678" oder "Passwort" stellen Hacker also nicht vor sonderlich große Herausforderungen. "Für Kriminelle ist das Knacken von so abgesicherten Zugängen lediglich eine Fingerübung", warnt der Eset-Sicherheitsexperte Thomas Uhlemann. "Mit der sogenannten Brute-Force-Methode versuchen Hacker, die Log-in-Daten zu knacken. Je länger und komplexer das Passwort, desto schwieriger ist es für die Kriminellen, es herauszubekommen." 

Ein Passwort, das aus mindestens acht Zeichen besteht, sowohl Buchstaben als auch Zahlen und idealerweise Sonderzeichen enthält, hat bessere Chancen. Sich ein einziges komplexes Passwort zu merken, ist für die meisten Nutzer möglich. Doch bei den im Durchschnitt rund 25 Online-Diensten, die jeder Anwender nutzt, verliert man schnell den Überblick. "Ein Passwort-Manager kann hier helfen und Ordnung schaffen“, sagt Thomas Uhlemann. Außerdem sei es sinnvoll, wo es möglich ist, eine Zwei-Faktor-Authentisierung zu nutzen. Welcher Passwort-Manager sich eignet und weitere hilfreiche Tipps können Sie hier nachlesen. 

Jeder Zehnte Deutsche nutzt nur ein einziges Passwort 

Dass die Deutschen beim Thema Passwort-Sicherheit noch Nachholbedarf haben, zeigt auch eine Untersuchung von Onfido. Der Anbieter für digitale Identitätsprüfung und Authentifizierung hat in einer Studie zu Passwortgewohnheiten herausgefunden, dass jeder zehnte Deutsche nur ein Passwort für alle Onlinedienste verwendet.

Viele der Befragten gaben an, lieber Alltagsaufgaben zu erledigen, als für jeden Dienst ein eigenes Passwort zu erstellen. So würden 19 Prozent lieber eine Steuererklärung machen und 14 Prozent sogar lieber der Wandfarbe beim Trocken zusehen, als sich um die eigene Internetsicherheit zu kümmern. 

Wie lange es dauert, Ihr Passwort zu knacken 

Wenn Sie testen wollen, wie lange Hacker brauchen würden, um Ihr Passwort zu knacken, können Sie das auf der Website "checkdeinpasswort.de" tun. Würden Sie anstatt einer einfachen Zahlenreihen zum Beispiel ein komplexes Passwort wie "2!4-hallo-?799b" wählen, würde ein herkömmlicher PC mit dem aktuellen Stand der Technik rund zwölf Milliarden Jahre brauchen, um sich Zugang zu Ihrem Online-Konten zu verschaffen. 

Doch Vorsicht: Wenn Sie das Tool ausprobieren möchten, sollten Sie aus Sicherheitsgründen auf keinen Fall ein in Verwendung befindliches Passwort eingeben. Wählen Sie stattdessen einen Code, der Ihrem Passwort in der Anzahl der Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen ähnelt. 

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Internet & Sicherheit > Sicherheit

shopping-portal