Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone >

iPhone SE 2: Apples günstiges Smartphone kommt wohl im März

iPhone-SE-2  

Termin für Apples günstiges Smartphone wohl durchgesickert

07.02.2020, 16:24 Uhr | t-online.de, jnm

iPhone SE 2: Apples günstiges Smartphone kommt wohl im März. Das erste iPhone SE bei seiner Vorstellung in der Apple-Zentrale: Im März könnte der Nachfolger erscheinen. (Quelle: imago images/Xinhua)

Das erste iPhone SE bei seiner Vorstellung in der Apple-Zentrale: Im März könnte der Nachfolger erscheinen. (Quelle: Xinhua/imago images)

Apples günstigstes iPhone wird vermutlich bald einen Nachfolger bekommen. Ein veröffentlichter mutmaßlicher Ausschnitt aus dem Produkt-Kalender von US-Provider Verizon bestätigt die Gerüchte.

Das iPhone SE ist in der Smartphone-Familie Apples bislang ein einmaliger Ausreißer. Anders als die üblichen Neuvorstellungen des Unternehmens, setzte das im März 2016 vorgestellte Gerät auf bereits vorhandene Technik – war dafür aber deutlich günstiger als die damals aktuellen iPhones.

Zudem war es bis zu seinem Produktionsstop das handlichste Gerät im Portfolio. Das iPhone SE erfreute sich auch deshalb bei Apple-Kunden großer Beliebtheit.

Gerät soll dem iPhone 8 ähneln

Vier Jahre später sieht es so aus, als würde im März ein aktualisierter Nachfolger auf den Markt kommen. Die Massenproduktion der Geräte soll bereits im Februar beginnen. Das zumindest berichtete der Finanzdienstleister Bloomberg unter Berufung auf anonyme Quellen.

Noch konkreter wird es jetzt, weil der bekannte Leaker Evan Blass nun den Ausschnitt aus einem mutmaßlichen Produktkalender des US-Mobilfunkriesens Verizon veröffentlicht hat.

Demnach steht die Veröffentlichung des iPhone SE 2 für Mitte März an. Der Hinweis "iPhone 9" in Klammern scheint zudem die anderen Gerüchte zu unterstützen, dass es sich bei dem neuen Gerät um eine technisch aktualisierte Variante des iPhone 8 handeln wird.

Äußerlich soll das iPhone SE 2 dem iPhone 8 aus dem Jahr 2017 ähneln und ebenfalls über ein 4,7-Zoll-Display verfügen, so der Bericht. Auch der Fingerabdrucksensor Touch-ID soll hier wieder im Home-Button verbaut sein. Einen ins Display integrierten Scanner – wie er derzeit bei vielen Android-Geräten üblich ist – werde es nicht geben. Auch mit 5G-Unterstützung darf man nicht rechnen.

Gehäuse vom iPhone 8, Prozessor vom iPhone 11

Immerhin einen wichtigen Unterschied gibt es aber zum aktuell noch erhältlichen iPhone 8: Der Prozessor werde derselbe sein, der auch in den aktuellen iPhones stecke. Damit würde das iPhone SE 2 spürbar leistungsfähiger als das iPhone 8. Außerdem darf man damit rechnen, dass das kommende Gerät noch bis 2024 mit iOS-Updates versorgt werden dürfte. Zwei Jahre länger also als das iPhone 8.

Über den Preis ist aktuell noch nichts bekannt. Das iPhone SE kostete 2016 zum Marktstart in Deutschland 489 Euro. Sollte das kommende Gerät ähnlich teuer sein, wäre es 310 Euro günstiger als das aktuelle iPhone 11 mit gleichem Prozessor (ab 799 Euro) und immerhin noch 40 Euro günstiger als das iPhone 8 (ab 529 Euro).

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Smartphone > Handy & Smartphone

shopping-portal