Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Windows 10 >

Nutzer klagen über neue Probleme nach Windows-10-Update

Administrator-Konto deaktiviert  

Nutzer klagen über neue Probleme nach Windows-10-Update

03.01.2019, 14:34 Uhr | avr, t-online.de

Nutzer klagen über neue Probleme nach Windows-10-Update. Ein Rechner mit der Aufschrift "Windows 10": Das Oktober-2018-Update macht einigen Nutzern Probleme.  (Quelle: dpa/tmn/Robert Günther)

Ein Rechner mit der Aufschrift "Windows 10": Das Oktober-2018-Update macht einigen Nutzern Probleme. (Quelle: Robert Günther/dpa/tmn)

Nach vielen Fehlschlägen hat Microsoft im Dezember das Windows-10-Oktober-Update für alle Nutzer freigegeben. Doch jetzt klagen einige User über neue Probleme.

Windows-Nutzer müssen nach der Installation des Windows-10-Oktober-Updates mit neuen Problemen rechnen: Unter Umständen kann das Administrator-Konto deaktiviert werden. Auch kommt es vor, dass Windows Metadaten bestimmter Audio-Dateien unvollständig wiedergibt. Das berichtet die "PC Welt".

Das erste Problem tritt auf, wenn Nutzer neben dem Standard-Administrator-Account von Microsoft ein weiteres Administrator-Konto betreiben. In diesem Fall deaktiviert Windows möglicherweise den Standard-Administrator-Account. Wie Microsoft Japan berichtet, soll demnächst ein Patch veröffentlicht werden, der das Problem löst. Das schreibt "PC Welt".

Zudem klagen Nutzer, dass seit dem Update Metadaten bei FLAC-Dateien unvollständig wiedergegeben werden. Bei Metadaten handelt es sich um Informationen wie Titel oder Autor eines Songs. Die Infos werden beispielsweise übernommen, wenn CDs digitalisiert werden.

 

FLAC steht für "Free Lossless Audio Codec". Im Vergleich zu anderen Formaten wie MP3, komprimiert FLAC Audiodaten weitgehend verlustfrei. Microsoft ist sich des Problems mit fehlerhaften Metadaten bewusst. Laut "PC Welt" soll  der Fehler in der kommenden Windows-Version behoben sein. Ob es auch in der derzeitigen Version behoben wird, ist nicht bekannt.

Viele Probleme mit Windows-Update

Ursprünglich erschien das Oktober-Update für Windows 10 am zweiten Oktober 2018. Doch die neue Version führte auf vielen Rechnern zu Problemen: Daten von Nutzern wurden zum Teil gelöscht. Microsoft zog die Aktualisierung darum zurück und veröffentlichte sie am 13. November ein weiteres Mal.

Allerdings macht die neue Version erneut Schwierigkeiten: beispielsweise auf Rechnern mit Apples iCloud oder mit bestimmten Treibern von Intel-Chips. Darum beschränkte Microsoft die Verteilung bis Dezember auf wenige Nutzer.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die DSL-Alternative mit LTE50, pausieren jederzeit möglich
den congstar Homespot 100 entdecken
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software > Windows 10

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe