Sie sind hier: Home > Digital > Computer >

Windows 10: Microsoft berichtet von Problem nach Update

Internetprobleme über VPN  

Microsoft berichtet von Problem nach Windows-Update

28.03.2020, 17:02 Uhr | avr, t-online.de

Windows 10: Microsoft berichtet von Problem nach Update. Ein Rechner mit Windows 10: Ein aktuelles Update kann Probleme mit der Internetverbindung verursachen.  (Quelle: dpa/tmn/Andrea Warnecke)

Ein Rechner mit Windows 10: Ein aktuelles Update kann Probleme mit der Internetverbindung verursachen. (Quelle: Andrea Warnecke/dpa/tmn)

Erneut kann ein Windows-Update bei Nutzern Fehler verursachen: Diesmal warnt Microsoft, dass es zu Problemen mit der Internetverbindung kommen kann. Auf seiner Website nennt das Unternehmen eine Lösung.

Auf seiner Website verweist Microsoft auf einen Fehler bei Windows-10-Systemen, der durch das Update KB4535996 von Ende Februar verursacht werden kann. Dabei kann es zu Problemen mit der Internetverbindung kommen.

Das Problem betrifft laut Microsoft Nutzer, die versuchen, mit einem Virtual Private Network (VPN) auf das Internet zuzugreifen. Dabei sei es gleich, ob das VPN manuell oder automatisch konfiguriert wurde. Die Fehler können auftreten, wenn Nutzer sich mit dem VPN verbinden, trennen, oder wenn sich der VPN-Status ändert. Mithilfe eines VPN können Nutzer anonym im Internet surfen. Mehr zu VPN lesen Sie hier.

Neustart ist die Lösung

Auch können Anwendungen, die sich per WinHTTP oder WinInet mit dem Internet verbinden wollen, vom Fehler betroffen sein. Dazu zählen laut Microsoft Programme wie Microsoft Teams, Microsoft Office, Office365, Outlook, Internet Explorer 11 und manche Versionen von Microsoft Edge.

Als Lösung rät Microsoft, den Rechner neu zu starten. Zudem arbeite das Unternehmen an einem Update, um die Probleme zu beheben. Die Aktualisierung soll Anfang April verfügbar sein.

Nicht das erste Problem mit Updates

Es ist nicht das erste Mal, dass ein Windows-Update Fehler verursachen kann. In der Vergangenheit meldeten Nutzer immer wieder Probleme, nachdem sie neueste Updates installiert haben. Für gewöhnlich liefert Microsoft als Reaktion ein Update für das Update. Mitte Februar musste Microsoft aber sogar ein Update zurückziehen: die verursachten Fehler waren zu gravierend. Mehr dazu lesen Sie hier.

Wer Probleme mit Updates hat, kann versuchen, sie zu deinstallieren. Gehen Sie dazu wie folgt vor:

  1. Drücken Sie die Windows-Taste und geben Sie "Updateverlauf" ein. Klicken Sie nun auf "Updateverlauf anzeigen".
  2. Klicken Sie auf "Updates deinstallieren".
  3. Diese Aktion öffnet das Fenster "Updates deinstallieren". Hier sehen Sie eventuell auch Updates von anderen Programmen (beispielsweise dem Adobe Acrobat Reader). Wählen Sie nun das Update, das Sie deinstallieren möchten und klicken Sie oben auf den Button "Deinstallieren".
Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Digital > Computer > Software

shopping-portal