Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeDigitalZukunft

Autonomer Truck: Ikea testet fahrerlosen Möbeltransport


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDschungelcamp: Dieser Star gewinntSymbolbild für einen TextLautern-Keeper erhält MorddrohungenSymbolbild für einen TextUS-Schauspielerin Annie Wersching ist totSymbolbild für ein VideoViel Schnee auf MallorcaSymbolbild für einen TextStädte im Harz stundenlang ohne StromSymbolbild für einen TextUSA: Militärschlag gegen Iran möglichSymbolbild für einen TextDschungelfinale: Patzer sorgt für PremiereSymbolbild für einen TextNeues Karnevals-Lied sorgt für AufregungSymbolbild für einen TextDschungel: Tränen bei Sonja ZietlowSymbolbild für einen TextHarter Sparkurs bei Panzer-Zulieferer?Symbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen Watson TeaserARD-Moderatorin provoziert Top-PolitikerSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ikea testet fahrerlosen Möbeltransport

Von t-online, sha

19.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Fahrerloser Lkw: Ikea lässt seine Produkte in Texas von einem autonomen Truck transportieren.
Fahrerloser Lkw: Ikea lässt seine Produkte in Texas von einem autonomen Truck transportieren. (Quelle: Kodiac Robotics)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Möbelhersteller Ikea testet den Transport seiner Artikel mit einem fahrerlosen Lkw. Dafür arbeitet die Firma mit einem anderen Unternehmen zusammen.

In Texas bringt ein fahrerloser Lkw täglich Ikea-Produkte von einem Ort zum anderen. Wie das US-Magazin "Engadget" berichtet, transprotiere der autonome Truck seit August täglich Artikel des schwedischen Unternehmens von einem Verteilzentrum in der Nähe von Houston zu einem Ikea-Möbelhaus in der Nähe von Dallas.

Der Lkw gehört dem US-Unternehmen Kodiak Robotics. Die kalifornische Firma hat eine Software namens Kodiak Driver entwickelt, mit der Lkws fahrerlos lange Strecken zurücklegen können. Die Fuhren sollen pünktlicher und sicherer sein als mit einem menschlichen Fahrer, wirbt das Unternehmen auf seiner Seite.

Ganz ohne menschliche Hilfe geht es aber noch nicht. Am Steuer des Ikea-Trucks sitzt ein Ersatzfahrer. Der holt den beladenen Anhänger am Ikea-Verteilzentrum ab und überwacht die Auslieferung der Produkte. Auf der fast 500 Kilometer langen Fahrt zum Möbelhaus fährt der Lkw jedoch autonom über die Autobahn.

Es könnten künftig mehr Standorte eingebunden werden

Zwar sei das Testprogramm nur für drei Monate angelegt, sagte ein Sprecher von Kodiak Robotics in einem Interview mit dem Magazin "Forbes". Die Absicht sei es aber, eine langfristige, mehrjährige Beziehung mit dem schwedischen Möbelhaus aufzubauen.

So könnten künftig mehr Ikea-Standorte eingebunden werden. Die Lkw-Flotte von Kodiak Robotics bestehe momentan aus 26 Fahrzeugen und könnte helfen, Ikeas Nachhaltigkeitsziele zu erreichen. Mit den Trucks von Kodiak Robotics würden im Vergleich mit normalen Lieferungen rund 10 Prozent Kraftstoff eingespart.

Alle Fahrzeuge von Kodiak Robotics sind zwar mit Verbrennungsmotoren ausgestattet. Das Unternehmen sei aber offen für die Umstellung auf E-Trucks, so der Sprecher.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • engadget.com: "Ikea is trialing driverless truck deliveries in Texas"
  • forbes.com: "Ikea And Kodiak Robotics Strike Deal For Driverless Deliveries"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Asteroid rast nur 3.600 Kilometer an der Erde vorbei
IKEATexas

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website