t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeWirtschaft & FinanzenRatgeberVersicherungenVersicherungstipps

Die besten Familienversicherungen im Vergleich: Welche lohnen sich?


Anbieter-Vergleich: Welche Versicherungen sind für eine Familie wichtig?

t-online, Alexander C. Schürmann

Aktualisiert am 21.10.2023Lesedauer: 5 Min.
1477970026Vergrößern des BildesDie Familie optimal schützen mit den besten Familienversicherungen (Quelle: champpixs)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Schutz auf allen Ebenen: Versicherungen schützen Familien vor hohen Kosten und decken Schäden ab. Aber welche Policen lohnen sich wirklich und welche gehen nur ins Geld? Wir stellen die wichtigsten Versicherungen für Familien vor und nennen verschiedene Anbieter im Vergleich.

Die Deutschen sind bekannt dafür, sich gerne für jede erdenkliche Situation abzusichern – sei es mit einer Zahnzusatzversicherung, einer Brillenversicherung oder einer Krankenzusatzversicherung. Je nach Lebensumständen lohnt sich die Investition, besonders als Familie. Wer die Kinder schon früh absichert, spart später im Ernstfall Geld. Für welche Versicherungen dieses Prinzip greift und was sich für Familien eher nicht lohnt, zeigen wir hier.

Die besten Versicherungsunternehmen für Familienversicherungen

Versicherungsunternehmen gibt es wie Sand am Meer, die Qualität und das Angebot schwanken aber häufig. Für Familien ist es wichtig, dass sie ihrem Versicherer vertrauen können. Dazu gehört auch, dass im Falle von Rückfragen ein Berater ansprechbar ist.

Viele Familien haben sich noch nicht intensiv mit dem Thema Versicherungen auseinandergesetzt und wünschen "alle Policen unter einem Dach". Hierfür kommen vor allem die großen Unternehmen infrage, die oft von der Autoversicherung bis zur Zahnzusatzversicherung sämtliche Versicherungsleistungen anbieten. Welche Versicherungen rund um das Thema Familie sinnvoll sind und welche Angebote sich lohnen, wird nachfolgend dargestellt:

Deutsche Familienversicherung: DFV-KombiSchutz für die ganze Familie

Die Deutsche Familienversicherung bietet mit dem DFV-KombiSchutz ein "Alles-Drin-Paket", das sechs wichtige Versicherungen für die ganze Familie umfasst. Die Bereiche Unfall, Hausrat, Glas, Fahrraddiebstahl, Haftpflicht und Verkehrsrecht sind somit abgedeckt. Der Schutz gilt für alle in einem Haushalt lebenden Familienmitglieder und greift weltweit. Durch die Kombination der einzelnen Versicherungen in einem gebündelten Paket gibt es bei Fragen und Problemen lediglich einen Versicherer, der sich zügig und unkompliziert um anfallende Angelegenheiten kümmert.

  • Haftpflichtversicherung: Ja, für die ganze Familie
  • Hausratversicherung: Ja
  • Risikolebensversicherung: Nicht verfügbar
  • Ausbildungsversicherung: Nicht verfügbar
  • Kinder-Unfallversicherung: Ja
  • Kombinierbarkeit: Bestehende Auswahl („Alles-Drin-Paket“)

Vorteile:

  • Kombi-Paket mit sechs wichtigen Versicherungen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Weltweiter Schutz für die ganze Familie

Nachteile:

  • Festes Versicherungspaket

Hallesche Zahnzusatzversicherung: Mehrfach ausgezeichneter Schutz für die Zähne

Zahnarzt- und Kieferorthopädenkosten können ohne Versicherung ein ordentliches Loch in den Geldbeutel reißen. Ob jung oder alt – ein schönes Lächeln will jeder garantiert wissen. Eine Zahnzusatzversicherung kann daher für viele Personen Sinn ergeben (mehr dazu hier).

Die Hallesche Zahnzusatzversicherung bietet verschiedene Tarife, die für unterschiedliche Altersklassen sinnvoll sein können und kann direkt online abgeschlossen werden. Hierbei bietet sie ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis, das zu dem Beliebtheitsstatus der Versicherung sowie ihren positiven Testergebnissen auf diversen Portalen beiträgt.

Besonders bei Kindern kann die Kieferorthopädie zu hohen Kosten führen und auch Unfälle, nach denen ein Zahnersatz notwendig werden kann, treten hier häufiger auf. Um Junior abzusichern, bietet die Hallesche ebensolche Versicherungspakete, die besagte Bedürfnisse abdecken.

Aber auch Postpubertäre können in Form von verschiedenen Tarifen zu unterschiedlichen Preisen zuverlässig versichert werden.

  • Flexible Tarife: Ja, für die ganze Familie
  • Zahnersatz: 80 bis 100 Prozent Erstattung
  • Zahnbehandlung: 80 bis 100 Prozent Erstattung
  • Zahnreinigung: 2 mal 80 Euro pro Jahr
  • Besonderheiten: Bonusheft, ab dem sechsten Jahr volle Erstattung

Vorteile:

  • Sehr gute (0,8) Bewertung der Tarife GIGA.Dent und MEGA.Dent bei der Stiftung Warentest
  • Verschiedene Tarifoptionen
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Bis zu 100 Prozent Kostenübernahme

Nachteile:

  • Keine Kostenübernahme für Maßnahmen, die bereits vor Abschluss der Versicherung geplant sind
  • Eingeschränkte Leistungen in den ersten fünf Versicherungsjahren

Die Bayrische: Haftpflichtversicherung für Groß und Klein

Eine Haftpflichtversicherung ist essenziell, um im Schadensfall nicht alle Ersparnisse loszuwerden (mehr dazu hier). Besonders Familien mit Kindern profitieren, wenn sie sich gegen jegliche Folgen von Tollpatschigkeiten absichern lassen. Die Bayerische bietet Haftpflichtversicherungen in verschiedenen Versicherungspaketen, die auf individuelle Bedürfnisse eingehen.

Bei Check24 stauben zwei der besagten Pakete Bestnoten von 1,0 bis 1,1 ab. Personen-, Sach- und Vermögensschäden sind nach Abschluss nicht mehr das Damoklesschwert, das Familien durch den Alltag begleitet, denn die Versicherung greift in ebendiesen Fällen. Im Gegensatz zu den Versicherungsmodellen "Smart" und "Komfort" bietet das "Prestige"-Paket Leistungen wie Opferhilfe, Mallorca-Deckung oder den Schutz von Wallboxen und punktet mit der Stiftung-Warentest-Garantie.

Eine Haftpflichtversicherung ist ein Muss und sollte daher zuverlässig Leistung bringen. Die Haftpflichtversicherung der Bayerischen bietet genau das und lässt sich an Ihre Bedürfnisse anpassen. Wer doch nicht zufrieden mit dem Angebot ist, kann monatlich kündigen und sich anderweitig umsehen.

  • Deckungssumme: Bis zu 50 Mio. Euro (max. 15 Mio. Euro je geschädigter Person)
  • Gewässerschaden-Haftpflicht: Ja
  • Beschädigung, Vernichtung oder Abhandenkommen (Wegnahme durch Dritte) fremder Sachen: Ja
  • Mallorca-Deckung: Ja (außer im Smart-Tarif)
  • Stiftung-Warentest-Garantie: Nur im Prestige-Tarif

Vorteile:

  • Verschiedene Tarife
  • Stiftung-Warentest-Garantie (Prestige-Paket)
  • Exzellente sowie sehr gute Benotungen bei Check24 (Prestige und Komfort)

Nachteile:

  • Smart-Tarif "nur" gut bewertet (2,1 bei Check24)
  • Drei Jahre ohne Vorschaden sind Voraussetzung für den Abschluss

Fazit: Optimaler Familienschutz für alle Lebensbereiche ist ohne Versicherungen nicht möglich

Für die meisten Eltern wachsen die Sorgen sprunghaft, wenn sich Nachwuchs angekündigt hat. Reichen die Vorkehrungen aus, um das Kind abzusichern? Viele große Versicherer bieten einen Rundum-Schutz an, in Form zahlreicher Versicherungen, die für die Familie wichtig sind. Ein passender Allrounder ist hierbei die Deutsche Familienversicherung.

Aber auch weniger allgemeine Versicherungen können für Familien sinnvoll sein. Eine Zahnzusatzversicherung schützt junge und ältere Familienmitglieder und garantiert ein Lächeln, das nicht wegen unstemmbarer Kosten vergeht, sondern – beispielsweise von der Halleschen – in jedem Alter versichert wird.

Auch eine Haftpflichtversicherung ist für Familien unabdingbar und kann beispielsweise bei der Bayerischen abgeschlossen werden.

Wichtige Fragen zu Versicherungen für Familien

Welche Versicherungen sind in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben?

In Deutschland gibt es gesetzliche Vorgaben für Versicherungen, die jeder hier lebende Bürger abschließen muss. Das wohl bekannteste Beispiel ist die Krankenversicherung. Es ist nur in Ausnahmefällen möglich, sich von ihr befreien zu lassen. Mehr dazu lesen Sie hier.

Je nach beruflicher Tätigkeit ist auch eine gesetzliche Rentenversicherung verpflichtend, darüber hinaus müssen Autohalter eine Kfz-Haftpflichtversicherung abschließen. Dieser Basisschutz kann durch viele Versicherungen erweitert werden.

Das sind die wichtigsten Zusatzversicherungen im Überblick:

Die private Haftpflichtversicherung – für Schäden unverzichtbar

Fügt eine Person einer anderen einen Schaden zu, muss er für diesen aufkommen. Dabei wird auf das Vermögen der schädigenden Person zurückgegriffen und das wird schnell teuer. Ganz besonders im Fall eines Personenschadens können die Verpflichtungen in die Millionenhöhe gehen.

Loading...
Loading...
Loading...

Die private Haftpflichtversicherung sorgt in diesem Fall für Schutz. Wenn Nachwuchs geboren wird, lohnt es sich eine Familienhaftpflicht abzuschließen, um so auch Schäden durch die Kinder mitzuversichern. Lesen Sie hier, was viele bei der Haftpflicht falsch machen.

Die Risikolebensversicherung – der Schutz hinterbliebener Personen

Wenn ein Elternteil stirbt, bleiben Partner und Kinder allein. Neben der Trauerverarbeitung kommen schnell finanzielle Schwierigkeiten auf die Betroffenen zu. Eine Risikolebensversicherung sorgt dafür, dass im Todesfall ein zuvor festgelegter Betrag an einen Berechtigten ausgezahlt wird. Das ist vor allem dann sinnvoll, wenn in einer Familie nur eine Person das Gehalt verdient. Würde dieses Gehalt wegfallen, wäre die Einnahmequelle versiegt. Mehr zur Risikolebensversicherung lesen Sie hier.

Die Ausbildungsversicherung – gut gerüstet ins Studium und in die Ausbildung

Wenn junge Menschen sich auf ihre Zukunft vorbereiten, entstehen teilweise horrende Kosten. Ein mehrjähriges Studium kann Gebühren von bis zu 50.000 Euro verschlingen. Das Prinzip der Ausbildungsversicherung lässt sich mit der Kapitallebensversicherung vergleichen.

Es wird ein Sparplan erarbeitet, der von den Eltern während der gesamten Laufzeit bedient wird. Erreicht das Kind ein bestimmtes Alter (oder bei Eintritt in die Ausbildung), wird die angesparte Summe nebst Prämien ausgezahlt. Dadurch wird jungen Menschen der Start in den Beruf deutlich erleichtert und auch die Eltern werden finanziell entlastet.

Unfallversicherung für Eltern und Kinder – medizinisch relevant und wichtig

Die private Unfallversicherung ist nicht nur für Erwachsene wichtig. Ganz besonders Kinder sind gefährdet, einen Unfall zu erleiden, da sie oft ungestüm spielen und mögliche Gefahren nicht immer gut einschätzen können.

Kommt es zu einem bleibenden Schaden, trägt die Kinder-Unfallversicherung die Kosten für alle weiteren Maßnahmen, etwa notwendige Umbaumaßnahmen am Haus oder die Anstellung von Pflegepersonal. Ebenso sinnvoll ist es aber auch, für Erwachsene eine solche Versicherung abzuschließen, um die Kostenlast nicht den Kindern aufzubürden.

Eine Unfallversicherung leistet, wenn es aufgrund eines Unfalls zu einer dauerhaften Einschränkung kommt und Kosten entstehen. Die Leistungen gehen weit darüber hinaus, was Krankenversicherungen und Pflegeversicherungen anbieten. Mehr zur privaten Unfallversicherung lesen Sie hier.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website