• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Diät
  • Kann man Übergewicht erben?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextWarnung vor StechmückenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextReal-Star wechselt zu Manchester UnitedSymbolbild für einen TextGladbach ringt dezimierte Hertha niederSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserPocher macht Sex-Witz auf Amiras KostenSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Kann man Übergewicht erben?

hf (CF)

Aktualisiert am 13.02.2012Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In letzter Zeit haben sich Wissenschaftler mit der Frage beschäftigt, ob Menschen Übergewicht erben können. Früher wurde diese Aussage oft als Ausrede für Menschen mit Adipositas (Fettsucht) angesehen. Dabei handelt es sich um ein starkes Übergewicht, das häufig von weiteren Krankheitsbeschwerden begleitet wird. Im Jahr 2000 wurde Adipositas zur eigenständigen Krankheit erklärt.

Ursachen der Fettsucht - Menschen können Übergewicht erben

Hauptursachen für die Fettsucht sind eine falsche, einseitige Ernährung, zu wenig Bewegung und hormonelle Störungen. Allerdings können auch genetische Veranlagungen zu Übergewicht eine Rolle spielen. Aber auch ein zu langsamer Stoffwechsel und schwere Knochen können ihren Beitrag dazu leisten, dass sich das Körperfett vermehrt.

Immer öfter leiden schon Kinder unter einem zu hohen Gewicht. Wirbelsäulenschäden, starke Gliederschmerzen, Schwellungen, Herz-Rhythmus-Störungen und die Anfälligkeit für Allergien wie Nahrungsmittelallergien gehen mit der Fettleibigkeit einher.

Gene haben Einfluss auf das Gewicht

Es gibt bestimmte Gene, welche potentielle Dickmacher in sich tragen. Beispielsweise existiert ein Gen, welches für den Transport von Cholesterin in den Körperzellen verantwortlich ist. Außerdem regulieren Gene die Fettverbrennung, allerdings können diese fehlerhaft funktionieren und lösen somit Übergewicht aus. Forscher schätzen, dass allein 50 % der Fettleibigen genetische Schäden haben.

Es müssen erst neue Therapieansätze entworfen werden, denn wenn Gene einmal geschädigt sind, wird es schwer werden den Patienten zu helfen. Durch die neuen Entdeckungen ist die Medizin einen Schritt weiter gekommen, jedoch muss weiter geforscht werden. Allerdings gibt es auch viele Krankheitsfälle, bei denen keine erblichen Rückschlüsse gezogen werden können und einzig und alleine eine gesündere Lebensweise hilft. Dazu gibt es auch spezielle Therapien, Diäten und Bewegungsprogramme.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Beliebte Themen
Abnehmen ohne SportBauchumfangBMI-Rechner BMI-TabelleFahrrad fahren abnehmenFettverbrennung anregenMagenverkleinerung Kosten

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website