• Home
  • Gesundheit
  • Abnehmen
  • Diät
  • Blutgruppendiät: Was bringt die individuelle Diät?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextStarkregen: Keller vollgelaufenSymbolbild für einen TextSänger zum vierten Mal Vater gewordenSymbolbild für einen Text43 Studierende getötet – FestnahmeSymbolbild für einen TextReal-Star wechselt zu Manchester UnitedSymbolbild für einen TextSteffi Graf half Neffen aus AlkoholsuchtSymbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für ein VideoKinder spielen mit Waffe – SchussSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Blutgruppendiät: Der individuelle Diätplan

lm (CF)

03.09.2012Lesedauer: 2 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das US-amerikanische Konzept der Blutgruppendiät legt nahe, dass bestimmte Lebensmittel abhängig von der Blutgruppe des jeweiligen Konsumenten unterschiedlich verarbeitet werden.

So können Sie mit der Blutgruppendiät abnehmen

Das Konzept der Blutgruppendiät geht auf den Naturheiler Peter. J. D’Adamo zurück. Seinen Forschungen zufolge soll die individuelle Blutgruppe eines Menschen einen entscheidenden Einfluss auf das körperliche Wohlbefinden, die Gesundheit im Allgemeinen und schließlich auch Übergewicht haben. Die Blutgruppendiät entstand in den 1990er-Jahren und hat vor allem in den USA eine zahlreiche Anhängerschaft.


Sieben Tipps zum Abnehmen

Wer abnehmen möchte, sollte viel trinken. Gerade Mineralwasser eignet sich, um einen knurrenden Magen zu dämpfen. Ein großes Glas Wasser am Morgen entgiftet den Körper und verhindert Heißhunger. Wer viel trinkt, sorgt nämlich für ein Völlegefühl und isst automatisch weniger.
Wenn Sie abnehmen wollen, müssen Sie nicht gleich eine Diät machen. Erstens stellt sich hierbei die Frage, welche Diät für Sie am ehesten geeignet ist. Zweitens kommt es aufgrund des Jojo-Effekts oftmals nur zu einem kurzfristigen Erfolg. Daher ist eine langfristige Ernährungsumstellung vielleicht die bessere Lösung.
+5

D’Adamo stellt in Aussicht, dass die Blutgruppe letztendlich über die „körpereigene Chemie“ bestimmt. Dadurch sollen Menschen auf bestimmte Lebensmittel unterschiedlich reagieren. Passt die Ernährung nicht zur jeweiligen Blutgruppe, reagiert das Immunsystem ähnlich wie beispielsweise bei einer Allergie mit einer Abwehrhaltung. Diese begünstigt Stoffwechselstörungen und behindert den Betroffenen letztendlich beim Abnehmen.

Blutgruppe soll über Ernährung bestimmen

D’Adamos Theorien stützen sich im Wesentlichen auf der Entstehung der einzelnen Blutgruppen. Demnach sei die Blutgruppe 0 die älteste. Verschiedenen Quellen zufolge entstand sie bereits vor über 40.000 Jahren, als sich die Menschen in erster Linie von Fleisch ernährt haben. Als die Menschheit mit dem Ackerbau begann, kam die Blutgruppe A ins Spiel. Wer sich zu dieser zählt, verträgt bevorzugt Getreideprodukte. Menschen der Blutgruppe B waren historisch gesehen vor allem als Viehzüchter tätig. Daraus schließt D’Adamo, dass die entsprechenden Blutgruppenträger heute Milch und Fleisch besonders gut vertragen können. Am Ende der Entwicklung stand die Blutgruppe AB, die wohl jüngste in der menschlichen Evolution. Menschen dieser Bauart dürfen erfreulicherweise so ziemlich alles essen, ohne die besagten Stoffwechselstörungen auszulösen.

Die Blutgruppendiät im Alltag

Im Hinblick auf diese Konzeptbegründung ist die Durchführung der Blutgruppendiät in der Praxis ziemlich simpel: Wer abnehmen möchte, hält sich an den für seine Blutgruppe optimierten Diätplan. Beispielsweise umfasst die Ernährung für die Blutgruppe 0 kohlenhydratarme Kost viel rotem Fleisch, Obst, Gemüse und Nüssen. Generell führt die Blutgruppendiät bei allen Blutgruppen zu einer Ernährung mit viel Obst und Gemüse. Sie ist daher ausgewogen und hilft beim Abnehmen. Schwierig dürfte die Umsetzung im Alltag in einer Familie sein, in der verschiedene Blutgruppen vorkommen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
LebensmittelUSA
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website