Sie sind hier: Home > Gesundheit > Abnehmen >

Darmbakterien: So hängt das Gewicht mit der Darmflora zusammen

Machen Mikroben dick?  

Wie Darmbakterien das Gewicht beeinflussen

Von Alexandra Grossmann

08.04.2019, 13:30 Uhr
Darmbakterien: So hängt das Gewicht mit der Darmflora zusammen. Darstellung des Darms: Bestimmte Bakterien hier können Übergewicht begünstigen. (Quelle: Getty Images/PALMIHELP)

Darstellung des Darms: Bestimmte Bakterien hier können Übergewicht begünstigen. (Quelle: PALMIHELP/Getty Images)

Die Bakterien im Darm beeinflussen unser Körpergewicht. Potsdamer Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass auch Serotonin die Aufnahme von Fett begünstigt.

Dass Darmbakterien und Gewicht zusammenhängen, ist schon länger bekannt. Jetzt haben Forscher am Deutschen Institut für Ernährungs­forschung (DIfE) Potsdam einen weiteren Beweis gefunden. Sie konnten nachweisen, dass ein bestimmtes Bakterium die Bildung von Serotonin fördert, das wiederum die Aufnahme von Fett im Körper begünstig.

Die im Februar 2019 veröffentlichte Studie zeigt den Zusammenhang zwischen Fettleibigkeit und dem Mikrobiom, also der Gesamtheit aller Mikroben im Darm: Stehen diese in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander, sprechen Experten von einer gesunden Darmflora.

Ein Bakterium namens Clostridium ramosum

Bei vielen zu dicken Menschen ist die Darmflora sozusagen durcheinander geraten: Manche Mikroben haben die Überhand, andere sind in zu geringer Zahl vorhanden.

Die Potsdamer Wissenschaftler um Ana Mandić fanden nun heraus, dass ein kleines Bakterium namens Clostridium ramosum besonders häufig im Darm übergewichtiger Mäuse vorkommt – diese Tiere werden besonders häufig als Modelle für den Menschen untersucht.

Mehr Serotonin und mehr Fett

Dieses Bakterium vermehrt sich vor allem bei fettreicher Ernährung und löst die Bildung eines bestimmten Serotonins aus, dem Peripheren Serotonin 5-HT.

"Ein erhöhter 5-HT-Spiegel (...) deutet darauf hin, dass die Anwesenheit von C. ramosum im Darm die 5-HT-Sekretion fördert und (...) die Entwicklung von Fettleibigkeit erleichtern kann", schreiben die Forscher in ihrer Studie, kurz: Mehr Serotonin im Darm führt dazu, dass die Aufnahme von Fett steigt: Die Maus wird schneller dick.


Ob diese Erkenntnisse auch auf den Menschen übertragbar sind, ist nicht bewiesen. Allerdings haben bereits verschiedene Untersuchungen nachweisen können, dass ein Zusammenhang zwischen der Darmflora und Übergewicht besteht.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecke Wohnmöbel in der Farbe „Coral Pink“
jetzt auf otto.de
Anzeige
Highspeed-Surfen mit TV für alle: viele Verträge, ein Preis!
jetzt Highspeed-Streamen mit der Telekom
Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe