Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitHeilmittel

Studie zeigt: In dieser Position wirken Schmerzmittel am schnellsten


In dieser Position wirken Schmerzmittel am schnellsten

Von Christiane Braunsdorf

Aktualisiert am 02.11.2022Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Eine Frau liegt im Bett: In einer bestimmten Position wirken so schmerzlindernde Medikamente besonders gut.
Eine Frau liegt im Bett: In einer bestimmten Position wirken schmerzlindernde Medikamente besonders gut. (Quelle: IMAGO/ YAY Images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoFrost und Schnee am WochenendeSymbolbild für ein VideoUkraine findet atomwaffenfähige RaketeSymbolbild für einen TextGirokarte: Funktion wird abgeschafftSymbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextBiathlon: DSV-Star stürmt aufs PodestSymbolbild für einen TextKlopapier wird immer teurerSymbolbild für einen TextHund in Texas baut Unfall mit TruckSymbolbild für einen TextSilbereisen-Show schlecht wie nieSymbolbild für einen TextOffiziell: VfB hat neuen SportdirektorSymbolbild für einen TextFan stirbt bei Konzert der Kelly FamilySymbolbild für einen TextLotto-Millionär Chico trifft WeltmeisterSymbolbild für einen Watson TeaserCathy Hummels zeigt sich wieder mit MatsSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wer Schmerzen hat, braucht schnelle Hilfe. Eine Studie zeigt, in welcher Position Schmerzmittel besonders rasch wirken.

Bei Schmerzen ist der Griff zur Tablette zunächst die einfachste und schnellste Lösung, um rasche Abhilfe zu schaffen. Eine Studie zeigt nun, wie das besonders effektiv gelingt. Die Körperhaltung spielt dabei eine besondere Rolle.

Forscher der Johns-Hopkins-Universität untersuchten dazu die Mechanik der Medikamentenauflösung im Körper – also wie schnell der Körper ein Arzneimittel aufnimmt und in welcher Körperposition dies besonders gut funktioniert. Sie simulierten dafür die Medikamentenauflösung im menschlichen Magen. Von dort aus gelangt der Wirkstoff der meisten Pillen in den Darm, der ihn aufnimmt und für Linderung der Schmerzen sorgt. Wie schnell dort das Medikament aufgelöst wird, spielt somit eine zentrale Rolle.

Wie Pillen ihre Wirkung entfalten

In der Pressemitteilung der Universität heißt es dazu: "Die meisten Tabletten beginnen erst zu wirken, wenn der Magen seinen Inhalt in den Darm ausstößt. Je näher also eine Pille am unteren Teil des Magens, dem Antrum, landet, desto schneller beginnt sie sich aufzulösen und entleert ihren Inhalt durch den Pylorus in den Zwölffingerdarm, den ersten Teil des Dünndarms."

Die Wissenschaftler testeten dazu verschiedene Körperhaltungen. Das Ergebnis: Am schnellsten wirken Tabletten, die im Liegen auf der rechten Seite eingenommen werden. Die Ausrichtung des Körpers – auch in der liegenden Position – ist dabei von hoher Bedeutung.

2,3 Mal schneller im Liegen auf der rechten Seite

Auf der rechten Seite liegend gelangen die Wirkstoffe in kürzester Zeit in den tiefsten Teil des Magens, von wo aus sie weiterverarbeitet werden können. Während eine Pille in der aufrechten Position bis zu 23 Minuten brauchte, um in den Prozess eingeschleust zu werden und damit ihre Wirkung entfalten zu können, war es bei rechts Liegenden nur 10 Minuten. Damit ist diese Körperhaltung 2,3 Mal schneller. Allerdings: Bei Menschen, die auf der linken Seite lagen, waren es 100 Minuten.

Hier spielen die Schwerkraft, die Magenkontraktionen (also das Zusammenziehen der Muskeln im Magen) und die Magensaftströmungen eine besondere Rolle. Bei Menschen, die auf der rechten Seite liegen, ist dieses Zusammenspiel besonders effektiv.

"Für ältere, sitzende oder bettlägerige Menschen kann es große Auswirkungen haben, ob sie sich nach links oder rechts drehen", so das Fazit des leitenden Autors der Studie, Rajat Mittal.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Studie: "Computational modeling of drug dissolution in the human stomach: Effects of posture and gastroparesis on drug bioavailability" (9. August 2022, englisch, veröffentlicht bei AIP Publishing)
  • Pressemitteilung der Universität: "The best way to take a pill, according to science" (17. August 2022, englisch)
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neues Alzheimer-Medikament überzeugt trotz Nebenwirkungen
Ann-Kathrin Landzettel
Beliebte Themen
Antibiotika vor oder nach dem Essen?Baldrian NebenwirkungenBrille KrankenkasseCortisonIbuprofen AlkoholImpfausweisKur beantragen Mönchspfeffer NebenwirkungenRizinusöl Toilettenhocker

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website