Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit >

Chriurgen retten das Gesicht der kleinen Violet

...

Frontonasale Dysplasie  

Chirurgen retten das Gesicht der kleinen Violet

24.03.2016, 10:33 Uhr | cme, t-online.de

Chriurgen retten das Gesicht der kleinen Violet. Dank einer Gesichts-OP kann die kleine Violet nun wieder lachen. (Screenshot: Bit Projects)

Dank einer Gesichts-OP kann die kleine Violet nun wieder lachen. (Screenshot: Bit Projects)

Die kleine Violet kann wieder lachen. Das ist nicht selbstverständlich, denn die Zweijährige hat eine schwere Gesichtsoperation hinter sich. Das Mädchen aus Oregon kam mit einer angeborenen Deformation des Gesichtes und der Schädelknochen zur Welt. Ärzte des Boston Children's Hospital gaben ihr ein neues Gesicht. Dabei half ihnen ein Modell aus dem 3-D-Drucker.

Schon kurz nach der Geburt war klar: Violet leidet an einer seltenen Erbkrankheit - der so genannten frontonasalen Dysplasie. Dabei sind verschiedene Teile des Körpers verformt, am auffälligsten sind die Besonderheiten im Gesicht: Die Augen liegen weit auseinander, die Nase ist flach und breit.

Modell aus dem 3-D-Drucker bildet Schädelknochen nach

Schon bald entschlossen sich Violets Eltern zu einer Operation und kontaktierten die Ärzte in Boston. "Der ganze Vorgang war nicht einfach, denn Violet brauchte nicht nur eine plastische Operation", sagt Marc Proctor, einer der behandelnden Chirurgen. Die Mediziner mussten am Schädelknochen arbeiten und dabei aufpassen, das Gehirn und wichtige Nervenverbindungen nicht zu beschädigen.

Mit Hilfe eines 3-D-Druckers bereiteten Proctor und seine Kollegen den Eingriff vor: Der Schädel des kleinen Mädchens wurde nachgebildet und die Ärzte vollzogen die komplizierte Prozedur zunächst an dem Modell. "Es war möglich, die Folgen der Operation schon vorher abzusehen, denn wir konnten es an dem Modell testen", erklärt der Arzt John G. Meara.

Weitere Operationen werden folgen

Mehrere Stunden dauerte die komplizierte Operation, bei der unter anderem der Schädelknochen aufgeschnitten und neu zusammengesetzt werden musste. Der Eingriff gelang. Nach einem sechswöchigen Krankenhausaufenthalt erholt sich die kleine Violet nun zuhause bei ihren Eltern. Das Kind ist jetzt glücklich und kann beim Spielen wieder lachen. Allerdings wird sich Violet in den nächsten Jahren noch weiteren Eingriffen unterziehen müssen.

Die berührende Geschichte des kleinen Mädchens hat das Krankenhaus im Internet veröffentlicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Prepaid: 12 Wochen zum Preis von 4 Wochen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

 (Quelle: t-online.de)WICHTIGER HINWEIS:
Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online.de können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Gesundheit > Kindergesundheit

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018