Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Selins Bruder ist behindert: "Keiner will mehr zu mir kommen"

t-online, tze

30.06.2015Lesedauer: 3 Min.
Yunus und Selin sind Zwillinge. Im Alltag muss das M├Ądchen oft zur├╝ckstecken, weil ihr Bruder mehr Zuwendung braucht.
Yunus und Selin sind Zwillinge. Im Alltag muss das M├Ądchen oft zur├╝ckstecken, weil ihr Bruder mehr Zuwendung braucht. (Quelle: ZDF / Derek Hudson)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Wenn die neunj├Ąhrige Selin mit ihrem Zwillingsbruder Yunus fr├╝hst├╝ckt, wirkt sie wie seine Mutter, nicht wie seine gleichaltrige Schwester. Yunus hat das Down-Syndrom. Dadurch musste Selin fr├╝h selbst├Ąndig werden. Der Film "Wir geh├Âren zusammen" aus der ZDF-Reihe "37 Grad" zeigt, was es f├╝r Kinder bedeutet, mit behinderten oder kranken Geschwistern aufzuwachsen.

Als Selin j├╝nger war, konnte sie nicht verstehen, warum ihr Bruder nicht mit ihr spielt und "immer nur faul auf dem Bauch liegt." Jetzt ist sie nicht nur Spielkameradin, sondern passt auch auf Yunus auf, greift ein, wenn er seinen Becher fallen l├Ąsst.

Der Familienalltag dreht sich um den behinderten Bruder

"Ich wei├č, dass sie mir helfen will und sich oft wie eine Erwachsene verh├Ąlt", sagt Patrizia, die Mutter der Zwillinge. Dass die Sozialarbeiterin alleinerziehend ist, erh├Âht die Belastung der kleinen Familie.

Selin ist es gew├Âhnt, dass sich im Familienalltag alles um den behinderten Zwilling dreht. Aber so sehr sie an ihrem Bruder h├Ąngt - ihr Bed├╝rfnis nach Zuwendung und Spielzeit kommt oft zu kurz, und manchmal vermisst sie einen R├╝ckzugsraum. Am meisten fehlen Freunde.

Yunus verunsichert andere Kinder

In der Schule ist Selin eine Au├čenseiterin und kommt oft weinend nach Hause. Das liegt auch daran, dass Yunus so anders ist und sein Verhalten andere Kinder verunsichert. "Keiner will mehr zu mir kommen, weil alle Angst vor ihm haben," sagt Selin. Patrizia versucht, ihr einen Schulwechsel zu erm├Âglichen. Dort will Selin ihren Bruder so lange verschweigen, bis sie eine beste Freundin gefunden hat.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Sanktionen treffen jetzt auch manche deutsche Rentner
Anti-Kriegs-Demo in M├╝nchen (Symbolbild): Mit Sanktionen gegen Russland versucht der Westen, das Kriegstreiben Putins aufzuhalten.


Austausch mit anderen Betroffenen hilft

Kontakt zu anderen Kindern mit behinderten Geschwistern kann eine gro├če Hilfe sein. Selin besucht regelm├Ą├čig eine solche Gruppe und erlebt ungewohntes Verst├Ąndnis von Gleichaltrigen. "Sch├Ân, wenn man merkt, dass es auch noch andere gibt. Da findet man auch viel mehr Freunde."

Urlaub bleibt ein Wunschtraum

Urlaub als Auszeit ist nur eingeschr├Ąnkt m├Âglich. Ferien im S├╝den, in einem Hotel am Strand bleiben f├╝r Selin ein Wunschtraum. Zu teuer und mit Yunus zu kompliziert. "Alles, was ├Âffentlich ist, geht nicht, weil Yunus sich nicht benimmt und nicht lange sitzen bleibt", sagt Patrizia.

Pelle hat immer Vorrang

In der zweiten Familie, die TV-Autorin Caterina Woj begleitet hat, verteilen sich Sorgen und Verantwortung auf mehreren Schultern. Das entlastet auch die Geschwister und gew├Ąhrt ihnen mehr Freir├Ąume f├╝r individuelle Bed├╝rfnisse.

Der Mittelpunkt der Familie ist der 13-J├Ąhrige Pelle, der wegen Sauerstoffmangels bei der Geburt nicht laufen und nicht sprechen kann. Rasmus war bei Pelles Geburt zwei Jahre alt, Smilla ist ein Jahr j├╝nger. F├╝r beide ist klar: Pelle hat immer Vorrang.

"Ich wei├č ja, dass er mich versteht"

Smilla kennt es nicht anders, sie hat lange das Kinderzimmer mit Pelle geteilt. Sie bindet den behinderten Bruder so eng wie m├Âglich in ihren Alltag ein, schiebt ihn b├Ąuchlings auf einem Rollwagen durch die Wohnung und l├Ąsst ihn mitmachen, so gut er kann. "Ich wei├č ja, dass er mich versteht."

Abtauchen in eine andere Welt

Aber auch sie muss manchmal im wahrsten Sinne abtauchen, um f├╝r sich alleine zu sein. "Schwimmen ist wie eine andere Welt", sagt sie, und erg├Ąnzt: "Es ist wichtig, dass man etwas eigenes hat."

Pelles Geburt endete als Notfall

Der gro├če Bruder Rasmus hat seine "andere Welt" in der Musik gefunden. Als Zweij├Ąhriger hat er erlebt, wie sein Vater Olaf nach der Geburt des kleinen Bruders weinend nach Hause kam. Es war eine dramatische Nacht, Pelle musste beatmet und als Notfall in eine Spezialklinik verlegt werden. Sp├Ąter habe sich Rasmus nie beklagt, dass Mutters Scho├č immer mit Pelle besetzt war, erz├Ąhlen die Eltern.

"Gemeinsam dar├╝ber lachen"

Nach dem ersten Schock geht die Familie sehr pragmatisch und gelassen mit allen Schwierigkeiten um. Pelle kommt immer mit - egal, wie aufw├Ąndig das ist, egal, ob Leute komisch gucken.

"Entweder man versteckt sich und sch├Ąmt sich ein bisschen, oder man beschlie├čt, gemeinsam dar├╝ber zu lachen", formuliert Mutter Kerrin die Philosophie der Familie. "In Zweifel w├╝rden wir uns auch gr├╝ne Seidenanz├╝ge anziehen und sagen 'guckt alle her, wir sind gar nicht so viel anders, aber gut drauf!'"

"Alles bekommt eine relative Wichtigkeit"

Smilla und Rasmus wirken - ebenso wie Selin - viel reifer als Gleichaltrige. "Alles bekommt eine relative Wichtigkeit", sinniert der 16-J├Ąhrige. Durch den behinderten Bruder habe er erkannt, "dass man viele Probleme haben, aber trotzdem gl├╝cklich und fr├Âhlich sein kann."

Weitere Artikel

Leben mit einem behinderten Bruder
"Am liebsten w├Ąre ich auch behindert"
Oft f├╝hlen sich Kinder mit behinderten Geschwistern benachteiligt.

Reportage
Alleinerziehend mit behindertem Kind
Die alleinerziehende Claudia W. mit ihrem behinderten Sohn Florian (links) und seinem ├Ąlteren Bruder Jakob (rechts).

Sterbende Kinder
Was hilft, wenn nichts mehr hilft?
Joshua ist unheilbar krank


Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Von Christiane Braunsdorf
37 Grad
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website