Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeGesundheitKrankheiten & SymptomeCorona

Todesstatistik 2021: Sieben Prozent aller Todesfälle gehen auf Corona zurück


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen
Symbolbild für einen TextARD, ZDF und RTL ändern ProgrammSymbolbild für einen TextSchulleiterin mit Familie tot aufgefundenSymbolbild für einen TextTraditions-Sektkellerei stellt Betrieb ein
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Sieben Prozent aller Todesfälle wegen Covid-19

Von dpa, jnm

16.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona-Intensivstation in Fulda: Wie kam es zu den vielen Toten in Deutschland?
Corona-Intensivstation in Fulda: Über 71.000 Menschen starben 2021 an Covid-19. (Quelle: picture alliance/dpa | Boris Roessler/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

2021 starben über 71.000 Menschen in Deutschland an Corona. Die häufigste Todesursache blieben aber Herz/Kreislauferkrankungen.

Die Zahl der Todesfälle in Deutschland ist im vergangenen Jahr um 3,9 Prozent gestiegen. 2021 starben laut Statistischem Bundesamt insgesamt rund 1,02 Millionen Menschen, 2020 hatte das Amt rund 990.000 Verstorbene gezählt.

Wie aus der am Freitag veröffentlichten Todesursachenstatistik hervorgeht, war bei sieben Prozent aller Verstorbenen Covid-19 als ausschlaggebende Todesursache angegeben. An Covid-19 als Grundleiden starben demnach 2021 in Deutschland insgesamt 71.331 Menschen, 2020 waren es 39.758 gewesen.

In den Zahlen nicht enthalten sind Fälle, in denen Covid-19 auf dem Totenschein als Begleiterkrankung dokumentiert wurde, wie die Statistiker betonen. Diese Zahlen will das Statistische Bundesamt im Januar 2023 veröffentlichen.

Häufigste Todesursache weiterhin Herz/Kreislauferkrankungen

Häufigste Todesursache war 2021 weiterhin eine Herz/Kreislauferkrankung. Rund 341.000 aller Sterbefälle seien darauf zurückzuführen. Etwa 45.000 davon entfielen auf einen Herzinfarkt.

Ebenfalls unverändert ist die zweihäufigste Todesursache: Krebserkrankungen. 229.000 Menschen, also fast ein Viertel aller Verstorbenen, starben an einem Krebsleiden.

Die Zahlen beziehen sich auf die Angaben in der Todesbescheinigung. Dies muss der Arzt nach der Leichenschau ausfüllen. Darin werden Personalien, Zeit und Ort des Todes offiziell dokumentiert.

Dieser Totenschein enthält einen vertraulichen Teil, in dem die vermutete Todesursache eingetragen wird. Dabei wird nach Grundleiden (ausschlaggebende Todesursache), Begleit- oder Folgeerkrankungen und unmittelbarer Todesursache unterschieden.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Pressemitteilung des Statistischen Bundesamts
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Deutschland nimmt in Europa plötzlich Sonderrolle ein
  • Philip Friedrichs
  • Axel Krüger
Von Philip Friedrichs, Axel Krüger
Von Alexander Roth-Grigori, Nicole Sagener
COVID-19DeutschlandFuldaTodesfall
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website