Sie sind hier: Home > Gesundheit > Coronavirus >

"Frag mich": Coronavirus – gab es einen Ansturm auf Desinfektionsmittel?

Video  

Sollte man Mundschutz selbst basteln?

Von Sandra Simonsen, Charlotte Janus, Arno Wölk, Manfred Schäfer, Sandra Sperling

05.03.2020, 15:55 Uhr
"Frag mich": Apotheker Trischmann beantwortet aktuelle Leserfragen zum Coronavirus

"Sie sollten Desinfektionsmittel keinesfalls selbst herstellen", sagt Axel Trischmann aus Berlin. Er ist seit rund 30 Jahren Apotheker. Für das t-online.de-Format "Frag mich" hat er sich den Fragen unserer Leserinnen und Leser gestellt. (Quelle: t-online.de)

"Frag mich": Ein Apotheker Axel Trischmann spricht Klartext über Desinfektionsmittel und erklärt, wie er sich selbst schützt und wann ein Besuch älterer Menschen gefährlich ist. (Quelle: t-online.de)


"Sie sollten Desinfektionsmittel keinesfalls selbst herstellen", sagt Axel Trischmann aus Berlin. Er ist seit rund 30 Jahren Apotheker. Für das t-online.de-Format "Frag mich" hat er sich den Fragen unserer Leser gestellt.

Während sich die Menschen aktuell Sorgen wegen des neuen Coronavirus machen, erlebt Axel Trischmann in seinen beiden Berliner Apotheken mehr Zulauf als sonst. Viele Menschen stellen ihm Fragen: Wie kann ich mich schützen? Sollte ich ältere Menschen nicht mehr besuchen? Sollte ich einen Mundschutz selbst basteln? Gibt es noch Desinfektionsmittel – und kann ich das vielleicht selbst herstellen?

Tipps vom Apotheker für t-online.de

Für unser Videoformat "Frag mich" hat sich Axel Trischmann auch den Fragen der t-online.de-Nutzer gestellt. Worauf Sie im persönlichen Umgang mit dem Coronavirus achten sollten, welche Desinfektionsmittel wirksam sind und weitere Tipps sehen Sie oben im Video oder hier.

Axel Trischmann ist neben seiner Tätigkeit als Apotheker stellvertretender Vorsitzender im Berliner Apotheker-Verein. An seinem Beruf begeistern ihn der persönliche Umgang mit Patienten und die Möglichkeit, Menschen mit ganz unterschiedlichen Anliegen und Erkrankungen zu versorgen, zu beraten und zu helfen.

"Frag mich" ist ein neues Format von t-online.de. Wir ermöglichen es den Nutzern, Fragen an Menschen zu stellen, die sie im normalen Leben nicht treffen – oder die sie nicht persönlich mit diesen Fragen konfrontieren wollen. Für Vorschläge zu interessanten Interviewpartnern sind wir immer dankbar: leseraufruf@t-online.de.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dürfen nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal