• Home
  • Gesundheit
  • Krankheiten & Symptome
  • Corona
  • Coronavirus: Wann wird ein Test durchgef├╝hrt?


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGro├če ├ťberraschung in WimbledonSymbolbild f├╝r einen Text├ľsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild f├╝r einen TextIsrael schie├čt drei Hisbollah-Drohnen abSymbolbild f├╝r einen TextSchiff zerbricht: 27 Seeleute vermisstSymbolbild f├╝r einen TextRegierung r├Ąt zu NotstromaggregatenSymbolbild f├╝r einen TextBundesligist schl├Ągt auf Transfermarkt zuSymbolbild f├╝r einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild f├╝r einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild f├╝r einen TextMassenschl├Ągerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild f├╝r einen TextReiten: Olympiasiegerin disqualifiziertSymbolbild f├╝r einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild f├╝r einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffen

Wann wird bei Ihnen ein Corona-Test durchgef├╝hrt?

  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen

Aktualisiert am 06.11.2020Lesedauer: 3 Min.
Corona-Test: Wegen begrenzter Kapazit├Ąten kann momentan nicht mehr einfach jeder auf das Virus getestet werden.
Corona-Test: Wegen begrenzter Kapazit├Ąten kann momentan nicht mehr einfach jeder auf das Virus getestet werden. (Quelle: Tempura/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

W├Ąhrend die Infektionszahlen weiter steigen, werden die Ressourcen knapper: Es gibt nicht nur immer weniger Intensivbetten, auch die Testkapazit├Ąten sind am Limit. Wer wird jetzt ├╝berhaupt noch getestet?

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • Wie viele Corona-Tests werden momentan durchgef├╝hrt?
  • Wer wird getestet?
  • Wer wird nicht getestet?
  • In welchen F├Ąllen m├╝ssen Sie den Corona-Test selbst zahlen?

Wochenlang konnten sich Reiser├╝ckkehrer kostenlos auf das Coronavirus testen lassen, mittlerweile gilt das nur noch f├╝r Reisende aus Risikogebieten. Auch sonst wurden die Regeln daf├╝r, wer einen Test auf SARS-CoV-2 erh├Ąlt etwas versch├Ąrft, um die Testkapazit├Ąten nicht zu ├╝berschreiten. Trotzdem sind die Labore schon jetzt am Limit. Die wichtigsten Fragen rund um den Corona-Test.

Wie viele Corona-Tests werden momentan durchgef├╝hrt?

Die Akkreditierten Labore in der Medizin (ALM) geben regelm├Ą├čige Updates ├╝ber den aktuellen Stand der Corona-Testungen. In der aktuellen Woche gibt es demnach PCR-Testkapazit├Ąten von rund 1.450.000 Tests ÔÇô zuletzt wurden 85 Prozent der Testkapazit├Ąten auch genutzt, am 3. November vermeldeten die ALM schlie├člich eine vollst├Ąndige Auslastung der Labore. In der letzten Oktoberwoche wurden rund 1,23 Millionen PCR-Tests durchgef├╝hrt, etwa 5,7 Prozent der Tests waren positiv, was einer deutlichen Steigerung entspricht. Bisher waren zwischen einem und maximal drei Prozent der Tests positiv. In der vergangenen Woche (Ende Oktober/Anfang November) wurden schlie├člich sogar insgesamt 1,4 Millionen PCR-Tests gemacht.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der ├ťberschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Wer wird getestet?

Um die Testkapazit├Ąten nicht zu ├╝berlasten, gibt es in Deutschland klare Regeln, wer getestet wird und wer nicht. Grundlage daf├╝r ist die Nationale Teststrategie. Demnach gibt es verschiedene Anl├Ąsse, die zu einem Corona-Test f├╝hren k├Ânnen. Der Corona-PCR-Test wird f├╝r folgende Personengruppen empfohlen:

  • Personen mit Corona-Symptomen
  • Personen mit Kontakt zu einem best├Ątigten Corona-Fall
  • Mitarbeiter oder Bewohner bei einem Ausbruch in einer Einrichtung oder einem Unternehmen
  • Einreisende aus Risikogebieten (unterliegen zudem einer Testpflicht)
  • Patienten vor einer ambulanten Operation oder Dialyse
  • Pflege-, Klinik- oder auch Rehapersonal bei einem Ausbruch in der jeweiligen Einrichtung
  • Personal in Arztpraxen bei einem Ausbruch in der Praxis

Zus├Ątzlich ist ein Corona-Test f├╝r Patienten und Personal m├Âglich, wenn es einen Covid-19-Fall in einem Krankenhaus, einer Reha- oder Pflegeeinrichtung sowie einer Arztpraxis gab oder wenn man als Besucher in eine solche Einrichtung kommt.

Die jeweiligen Szenarien sind in der Teststrategie zus├Ątzlich priorisiert: Die h├Âchste Priorit├Ąt kommt denjenigen mit Symptomen zu, auf Platz zwei stehen Kontaktpersonen sowie Patienten und Personal bei einem Ausbruch in Einrichtungen, Kliniken oder Arztpraxen. Die niedrigste Priorit├Ąt haben demnach Einreisende aus Risikogebieten sowie Besucher in Alten- und Pflegeheimen.

Zus├Ątzlich zur PCR-Testung gibt es auch die Empfehlung f├╝r einen Antigen-Schnelltest, der sich besonders daf├╝r eignet, Besucher, Personal, Patienten oder Bewohner von ├Âffentlichen Einrichtungen sowie Arztpraxen ohne Covid-19-Fall zu testen.

Letztlich entscheidet jedoch immer der behandelnde Arzt oder das zust├Ąndige Gesundheitsamt, ob bei Ihnen ein Corona-Test durchgef├╝hrt werden soll oder nicht.

Wer wird nicht getestet?

Die ALM betonen bereits jetzt, SARS-CoV-2-Tests seien auf das "Notwendige" zu beschr├Ąnken, da Personal, Ger├Ąte und Material knappe Ressourcen seien. Das Testaufkommen sei bereits jetzt extrem hoch, die Auslastung der Labore liegt bei fast 90 Prozent. Deshalb komme es immer h├Ąufiger vor, dass Proben lange ohne Befund liegen bleiben.

ALM-Vorstand Wolf Kupatt erkl├Ąrt deshalb: "Anlasslose Tests sollten jetzt vermieden werden. Der Fokus muss nun konsequent auf dem medizinisch Notwendigen liegen. Dazu gibt uns die bekannte Nationale Teststrategie die richtige Guidance."

In welchen F├Ąllen m├╝ssen Sie den Corona-Test selbst zahlen?

Wenn Sie zu einer der oben genannten Personengruppen geh├Âren, fallen die Kosten f├╝r einen Corona-Test in den meisten F├Ąllen unter die "Verordnung zum Anspruch auf Testung in Bezug auf einen direkten Erregernachweis des Coronavirus". Haben Sie selbst Corona-Symptome, f├Ąllt der Test unter "Krankenbehandlung" und wird in der Regel von der Krankenkasse ├╝bernommen.

Schnelltests hingegen sollen vor allem f├╝r den Einsatz in medizinischen Einrichtungen erstattet werden. Bis zum 14. September konnten sich zudem alle, die aus dem Ausland zur├╝ck nach Deutschland gereist sind, kostenlos testen lassen. Diese M├Âglichkeit gibt es jetzt nur noch f├╝r R├╝ckkehrer aus Risikogebieten.

Gibt es bei Ihnen keinen konkreten Anlass f├╝r einen Corona-Test und dieser wurde auch nicht verordnet, m├╝ssen Sie die Kosten, sofern ├╝berhaupt ein Test durchgef├╝hrt wird, in der Regel selbst tragen.

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte ├ärzte. Die Inhalte von t-online k├Ânnen und d├╝rfen nicht verwendet werden, um eigenst├Ąndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Sandra Simonsen
Von Sandra Simonsen
COVID-19CoronavirusDeutschland
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website