Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Apotheken dĂŒrfen ab Februar impfen

Von afp
Aktualisiert am 29.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Corona-Impfung: Die Impfkampagne in den deutschen Apotheken startet diesen Februar.
Corona-Impfung: Die Impfkampagne in den deutschen Apotheken startet diesen Februar. (Quelle: Stefan Zeitz/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Sich in der Apotheke gegen das Coronavirus impfen lassen? Das soll bald RealitĂ€t werden. Lange mussten die entsprechenden Voraussetzungen geschaffen werden – nun ist es so weit.

Wer sich gegen das Coronavirus impfen lassen möchte, kann sich die Spritze bald auch in Apotheken geben lassen. Am 8. Februar starte dort die Impfkampagne, erklÀrt die Bundesvereinigung Deutscher ApothekerverbÀnde (ABDA).


Corona-SpÀtfolgen: Diese Beschwerden treten hÀufig auf

Auch nach ĂŒberstandener Corona-Infektion berichten einige Betroffene ĂŒber SpĂ€tfolgen. Mediziner sprechen bei diesen AuffĂ€lligkeiten vom Long-Covid- oder Post-Covid-Syndrom. Ein Überblick ĂŒber mögliche Symptome.
Kopfschmerzen: Oft wird auch von Kopfweh und MigrÀneattacken nach Covid-19 berichtet.
+4

Die Filialen und Mitarbeiter sind startklar

"Im Vorfeld mussten die Voraussetzungen geschaffen werden – das ist jetzt erledigt", sagt VerbandsprĂ€sidentin Gabriele Overwiening. Rechtlich war dafĂŒr bereits im Dezember der Weg bereitet worden.

Apothekerinnen und Apotheker seien nunmehr geschult worden, auch gebe es inzwischen die technischen Voraussetzungen, um die Zahl der Geimpften elektronisch an das Robert Koch-Institut (RKI) zu melden, erklĂ€rt die ABDA. "Die letzten noch offenen Punkte waren die Impfstoffkontingente fĂŒr die Apotheken und der Bestellzyklus", fĂŒgt Overwieing hinzu. "Das wurde heute mit dem Bundesgesundheitsministerium geklĂ€rt."

Apotheken unterstĂŒtzen Impfkampagne

"Dieses Angebot der Apotheken ist neu, aber wir sind darauf exzellent vorbereitet", zeigt sich Overwiening ĂŒberzeugt. Die ABDA betont, die Impfungen seien "ein zusĂ€tzliches, freiwilliges Angebot". Ob eine Apotheke sie tatsĂ€chlich anbiete, entscheide jeweils die Leitung.

Weitere Artikel


"Wir wollen diejenigen erreichen, die sich noch nicht impfen lassen konnten, zum Beispiel weil ihnen die Organisation eines Impftermins bisher zu aufwendig war", erlĂ€utert Overwiening. "Wir bringen das niedrigschwellige und flĂ€chendeckende Angebot der Apotheken ein, um die Impfkampagne der Bundesregierung zu unterstĂŒtzen."

Wichtiger Hinweis: Die Informationen ersetzen auf keinen Fall eine professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte. Die Inhalte von t-online können und dĂŒrfen nicht verwendet werden, um eigenstĂ€ndig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Wie hoch ist mein Risiko fĂŒr Long-Covid?
Von Christiane Braunsdorf
Von Christiane Braunsdorf
Coronavirus
Beliebte Themen

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website