• Home
  • Heim & Garten
  • Bauen
  • So streichen Sie sich von allen Adresslisten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextGehaltserh├Âhung f├╝r Olaf ScholzSymbolbild f├╝r einen TextW├Ąrmepumpen f├╝r alle? Neue OffensiveSymbolbild f├╝r einen TextPutin reagiert auf Witze der G7-ChefsSymbolbild f├╝r ein VideoKopflose Leiche in Bonn: Neue DetailsSymbolbild f├╝r einen TextGottschalk wettert gegen JungstarsSymbolbild f├╝r einen TextFahrer erleidet Verbrennungen: VW-R├╝ckrufSymbolbild f├╝r einen TextTote Migranten: Fahrer verstellte sichSymbolbild f├╝r einen TextTed Cruz zettelt Streit mit Sesamstra├če anSymbolbild f├╝r einen TextJean P├╝tz spricht ├╝ber Krebs-OPSymbolbild f├╝r einen TextCameron Diaz feiert ComebackSymbolbild f├╝r einen TextTennis: Deutsche attackiert PartnerinSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserEx-F1-Star hat Mitleid mit Mick SchumacherSymbolbild f├╝r einen TextSchlechtes H├Âren erh├Âht das Demenzrisiko

So streichen Sie sich von allen Adresslisten

dpa, Sabine Meuter

Aktualisiert am 18.07.2018Lesedauer: 2 Min.
Mailboxes full of advertising magazines
H├Ąufig sind die Briefk├Ąsten durch Werbung so ├╝berf├╝llt, dass kein Platz mehr f├╝r wichtige Post ist. (Symbolbild) (Quelle: liosc/Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Egal ob am Telefon oder im Briefkasten: Unerw├╝nschte Werbung muss niemand hinnehmen. Die Regeln f├╝r die Firmen sind streng, bei Verst├Â├čen drohen Geldstrafen. Was Verbraucher tun k├Ânnen.

Das Wichtigste im ├ťberblick


  • So wird das E-Mail-Postfach werbefrei
  • Das k├Ânnen Sie gegen Telefonwerbung tun
  • Achten Sie auf Ihre Daten

Werbeprospekte, Flugbl├Ątter, Handzettel ÔÇô und irgendwo zwischendrin steckt die regul├Ąre Post: An manchen Tagen quillt der Briefkasten ├╝ber. Wer das nicht will, kann einen Aufkleber "Werbung unerw├╝nscht" an seinem Briefkasten anbringen. Allerdings h├Ąlt ein solcher Hinweis nicht jede Wurfsendung fern, erkl├Ąrt Anke Kirchner von der Verbraucherzentrale Niedersachsen in Hannover.

Pers├Ânlich adressierte Werbesendungen sind erst einmal in Ordnung. Unternehmen d├╝rfen Adressen zum Beispiel aus ├Âffentlichen Adressverzeichnissen nehmen. Wer solche Schreiben nicht erhalten will, sollte den Unternehmen schreiben und widersprechen.

Von allen Adresslisten der Unternehmen streichen lassen

Verbraucher k├Ânnen sich auch in die sogenannte Robinsonliste des Deutschen Dialogmarketing Verbands (DDV) eintragen. Das bedeutet, dass der Verbraucher mit seiner Anschrift von den Adressenlisten aller Unternehmen gestrichen wird, die DDV-Mitglied sind. "F├╝r die Aufnahme in die Robinsonliste muss man einen Formularantrag online ausf├╝llen und abschicken oder sich aus dem Internet herunterladen und per Post abschicken", erkl├Ąrt DDV-Pr├Ąsident Patrick Tapp.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Warum Putin nicht verhaftet wird
Wladimir Putin: Der russische Pr├Ąsident besuchte erstmals nach Beginn des Ukraine-Krieges mit Tadschikistan und Turkmenistan zwei ausl├Ąndische Staaten.


Ist eine Firma nicht DDV-Mitglied, kann das Unternehmen per Einschreiben mit R├╝ckschein aufgefordert werden, die Zusendung von Werbematerial zu unterlassen. Ignoriert das Unternehmen das Nein und schickt weiter Werbung, kann der Empf├Ąnger sich an eine der Verbraucherzentralen wenden. Dort werden die F├Ąlle gesammelt. Bei einer H├Ąufung leitet die Verbraucherzentrale ein Abmahnverfahren ein.

So wird das E-Mail-Postfach werbefrei

Auch im E-Mail-Postfach trudeln oft Mails mit Werbung ein. Das kann ein Versto├č gegen das Gesetz gegen den unlauteren Wettbewerb sein. Empf├Ąnger k├Ânnen den Absender auffordern, dass er die Mail-Adresse aus seinem Verteiler entfernt und personenbezogene Daten l├Âscht. Unterl├Ąsst er dies, dann kann der Mail-Empf├Ąnger sich bei der Bundesnetzagentur beschweren.

Das k├Ânnen Sie gegen Telefonwerbung tun

Aber Werbung kommt nicht nur per Post oder per Mail. Auch am Telefon versuchen Anbieter immer wieder, Verbraucher von Produkten oder Dienstleistungen zu ├╝berzeugen. Nicht immer sind die Anbieter seri├Âs. Mitunter ist es eine 0900er-Nummer, in anderen F├Ąllen erscheint im Display des Angerufenen "Anrufer unbekannt". "Die Rufnummer eines Unternehmens, das Werbeanrufe t├Ątigt, muss angezeigt werden", betont Tapp. Wird die Rufnummer bei Werbeanrufen unterdr├╝ckt, dann liegt ein Versto├č gegen das Telekommunikationsgesetz vor.

Generell gilt, dass Telefonwerbung nur mit vorheriger ausdr├╝cklicher Einwilligung zul├Ąssig ist. "Liegt eine solche Einwilligung nicht vor, dann handelt es um einen unerlaubten Werbeanruf, einen sogenannten Cold Call", erl├Ąutert Michael Reifenberg von der Bundesnetzagentur in Bonn. Wer sich dagegen zur Wehr setzen will, kann sich an die Bundesnetzagentur wenden. Sie wird aktiv und kann unter anderem die Nummern sperren und hohe Bu├čgelder verh├Ąngen.

Die Zahl der schriftlichen Beschwerden bei der Bundesnetzagentur ├╝ber unerw├╝nschte Werbeanrufe ist laut Reifenberg stark gestiegen: Wurden im Jahr 2015 exakt 24.455 Beschwerden registriert, waren es 2016 insgesamt 29.289. "Bis Ende September 2017 gingen bei uns 40.886 Beschwerden ├╝ber unerw├╝nschte Telefonwerbung ein", erkl├Ąrt Reifenberg.

Achten Sie auf Ihre Daten

Prinzipiell gilt: Wer sich vor unerw├╝nschter Werbung sch├╝tzen will, sollte mit seinen pers├Ânlichen Daten wie Telefonnummer, E-Mail-Adresse und dergleichen zur├╝ckhaltend sein. "Solche Daten sollte man nur preisgeben, wenn es unbedingt n├Âtig ist oder man von einem Unternehmen Werbung erhalten m├Âchte", so Kirchner.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz
BundesnetzagenturVerbraucherzentrale

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website