Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenBauenWerkzeuglexikon

Dübel aus der Wand entfernen ohne, dass das Loch größer wird


Dübel aus der Wand entfernen – ohne dass das Loch größer wird

  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

Aktualisiert am 12.12.2022Lesedauer: 5 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Im Jahr 1956 bittet Artur Fischers ehemaliger Lehrherr seinen Zögling, einen speziellen Dübel herzustellen. Fischer übertrifft jedoch den Wunsch des Meisters – mit der Erfindung des Spreizdübels – ein Geniestreich.
Dübel: Das Utensil gibt Schrauben Halt in porösen Wänden. (Quelle: Zbynek Pospisil/getty-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKostet das Djamila die Dschungelkrone?Symbolbild für einen TextZDF stellt erfolgreiche Sendung einSymbolbild für einen TextHockey: Deutschland ist WeltmeisterSymbolbild für einen TextNorovirus-Symptome bei ErwachsenenSymbolbild für einen TextTausende Ferkel sterben bei FeuerSymbolbild für einen TextPfand für Weinflaschen kommtSymbolbild für einen TextRussische Flüchtlinge gestrandetSymbolbild für einen TextTote Schlangen bei AltkleidercontainerSymbolbild für einen TextKlopp fliegt aus dem PokalSymbolbild für einen TextMann verliert rund 40 BierkistenSymbolbild für einen TextToter in MüllpresseSymbolbild für einen Watson TeaserRTL: Absolute Premiere im DschungelcampSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Dübel helfen, dass schwere Gegenstände sicher an der Wand halten. Doch wenn das Regal oder der Schrank entfernt wird, muss auch die Halterung weg. So geht's problemlos.

Das Wichtigste im Überblick


  • Locker sitzenden Dübel entfernen
  • Trick: Hartnäckige Dübel entfernen
  • Trick: Hartnäckige Dübel mit Schraube entfernen
  • Dübel trotz Mörtel und Vlies entfernen
  • Hohlraumdübel entfernen
  • Schwerlastdübel entfernen
  • Metalldübel entfernen
  • Holzdübel entfernen

Beim Umzug, bei der Renovierung oder einfach, wenn Sie Ihre vier Wände neu einrichten wollen: Oft müssen Sie dafür Bilder und Spiegel umhängen oder Möbel verrücken. Kompliziert wird es meist dann, wenn die Gegenstände mit Schrauben und Dübel an der Wand befestigt sind. Denn Letztere lassen sich selten leicht entfernen. Außer mit diesen Tricks.

Tipp

Wenn Sie einen Dübel aus der Wand entfernen, sollten Sie dabei immer waagerecht vorgehen. Ist der Winkel leicht schräg, lässt sich das Teil schwerer oder gar nicht herausziehen.

Locker sitzenden Dübel entfernen

Dübel entfernen: Eine Zange kann beim Herausziehen hilfreich sein.
Dübel entfernen: Eine Zange kann beim Herausziehen hilfreich sein. (Quelle: Helin Loik-Tomson/Getty Images)

Ist der Universaldübel aus Kunststoff locker, also weder mit Mörtel noch mit Bauschaum zusätzlich in der Wand fixiert, können Sie ihn in der Regel problemlos mit zwei Fingern aus der Wand ziehen. Mitunter kann auch eine Pinzette oder eine Zange helfen. Wichtig ist, dass Sie vorher die Schraube herausdrehen. Sonst kann es passieren, dass Sie mitsamt dem Dübel noch ein ordentliches Stück Wand herausziehen.

Ist das Entfernen des Dübels mit einer Zange nicht möglich, sollten Sie zu folgendem Trick greifen.

Trick: Hartnäckige Dübel entfernen

Sitzt der Universaldübel aus Kunststoff etwas fester in der Wand, können Sie ihn mit einem gängigen Korkenzieher – idealerweise die Variante mit zwei Flügeln – entfernen.

Dübel wird mit einem Korkenzieher aus der Wand gezogen: Mit den richtigen Tricks klappt alles viel einfacher.
Dübel wird mit einem Korkenzieher aus der Wand gezogen: Mit den richtigen Tricks klappt alles viel einfacher. (Quelle: DIY-Academy/dpa-bilder)
  1. Drehen Sie die Schraube aus dem Dübel.
  2. Setzen Sie die Spitze des Korkenziehergewindes auf den Dübel.
  3. Drehen Sie nun das Metallgewinde in die Haltevorrichtung in der Wand.
    Achtung: Schrauben Sie den Korkenzieher nicht zu tief in das Loch. Zum einen könnte so auch der Korkenzieher steckenbleiben, zum anderen weiten Sie sonst sowohl den Dübel als auch das Loch in der Wand – zumindest wenn die Bausubstanz sehr porös ist. Allerdings sollte das Gewinde auch nicht nur einen Millimeter im Dübel stecken. Sonst kann es passieren, dass Sie nur die Hälfte aus dem Loch ziehen und der Rest weiter hinten im Loch stecken bleibt. Und dann wird es häufig schwerer, den Dübel vollständig zu entfernen.
  4. Ziehen Sie nun den Dübel ganz vorsichtig aus der Wand. So vergrößert sich das Bohrloch nur geringfügig.
    Tipp: Zusätzlich können Sie den Korkenzieher auch immer wieder so weit in den Dübel drehen, wie er aus dem Loch gezogen wurde. Dadurch vermeiden Sie, dass die Haltevorrichtung beim Herausziehen abbricht.

Trick: Hartnäckige Dübel mit Schraube entfernen

Wenn Sie keinen Korkenzieher zur Hand haben oder das Gewinde des Korkenziehers zu groß beziehungsweise zu klein für das Loch ist, können Sie mit einem einfachen Hilfsmittel den Dübel dennoch problemlos entfernen. Dazu benötigen Sie lediglich die Schraube, die entweder schon im Dübel sitzt oder die in den Dübel passt.

  1. Drehen Sie die Schraube bis Dreiviertel aus dem Dübel. Sie sollte gerade so eben Halt finden.
  2. Umfassen Sie den aus der Wand herausstehenden unteren Teil der Schraube mit einer Zange.
  3. Nun ziehen Sie vorsichtig daran.
  4. Der Dübel sollte sich langsam aus der Wand lösen. Achten Sie dabei darauf, dass das Dübelmaterial nicht in der Mitte bricht. Sie können die Schraube auch mithilfe der Zange leicht drehen und somit das Herausziehen unterstützen.
  5. Ragt nun ein Stück Dübel aus der Wand, umfassen Sie es mit der Zange und entfernen Sie den Dübel ebenfalls mit leicht drehenden Zugbewegungen.
  6. Ziehen Sie anstelle des Dübels lediglich die Schraube aus dem Loch, sollten Sie eine neue Schraube verwenden, deren Durchmesser minimal größer ist. Sie hat dann einen besseren Halt im Dübel.

Dübel trotz Mörtel und Vlies entfernen

Dübel und Vlies in das Bohrloch drücken
Dübel und Vlies: Durch die Ummantelung hat die Vorrichtung einen besseren Halt in der Wand. (Quelle: fischer/DIY Academy)

Ist das Material der Wand besonders porös, wird in das Bohrloch oft etwas Mörtel gegeben oder der Dübel mit einem besonderen Vlies versehen, damit er besseren Halt im Mauerwerk hat. Zum Problem wird das erst, wenn der Dübel wieder entfernt werden muss. Denn das bloße Herausziehen mit einem Korkenzieher, einer Zange oder einer Schraube ist dann nicht mehr möglich. So gehen Sie dann vor:

  1. Einen eingemörtelten oder -zementierten Dübel können Sie nur mit einem Hilfsmittel sanft aus der Wand entfernen: dem richtigen Bohraufsatz. Würden Sie versuchen, das Kunststoffteil anderweitig herauszuziehen, kann es passieren, dass das Bohrloch ausreist und somit wesentlich größer als vorher ist.
  2. Verwenden Sie am besten einen Bohraufsatz, der nur minimal größer als das Dübelloch ist.
  3. Bohren Sie vorsichtig in den Dübel. Die Drehzahl des Bohrers sollte sehr niedrig eingestellt sein.
  4. Der Bohreraufsatz sollte so tief ins Loch gehen, wie der Dübel lang ist. Tiefer ist meist nicht nötig.
  5. Tipp: Am besten halten Sie beim Durchbohren des Dübels das Staubsaugerohr unter die Bohrspitze. Dadurch verhindern Sie, dass Mauermaterial und Dübelbestandteile durch die Gegend fliegen. Teilweise wird auch empfohlen, eine Schutzbrille zu tragen.
  6. Saugen Sie nun einmal in das Bohrloch, um sowohl Mauermaterial als auch Dübelreste vollständig zu entfernen.

Hohlraumdübel entfernen

Schwere Lasten an Hohlraumwänden befestigen.
Halterung: Schwere Lasten können mit Spezialdübeln an Hohlraumwänden befestigt werden. (Quelle: MediaServiceOnline Unternehmensgruppe fischer)

Ebenfalls unkompliziert ist das Entfernen von Hohlraumdübeln. Hierfür müssen Sie lediglich den Haltemechanismus des Dübels lösen.

  1. Drehen Sie die vorhandene Schraube aus dem Dübel.
  2. Nehmen Sie nun eine Schraube, die denselben Durchmesser wie die alte hat, jedoch knapp zwei Zentimeter länger ist.
  3. Schrauben Sie die neue nun bis etwa zur Hälfte in den Dübel.
  4. Schlagen Sie mit einem Hammer auf den Schraubkopf. Wichtig ist, dass die Schraube mindestens noch zwei Zentimeter aus dem Dübel schaut. Hauen Sie daher mit Maß auf den Schraubkopf.
  5. Dadurch drückt die Spitze der Schraube gegen das Dübelende.
  6. Die Stränge, die sich vorher zusammengezogen und somit für den Halt in der Wand gezogen haben, werden wieder gestreckt.
  7. Folglich sollte sich der Dübel einfach wie oben beschrieben mithilfe einer Zange aus der Wand ziehen lassen.
    Wichtig: Entfernen Sie die Schraube nicht. Denn dadurch können sich die Stränge wieder verkrümmen.

Welche Tricks es noch zum Entfernen von Hohlraumdübeln gibt, erfahren Sie in diesem Artikel.

Schwerlastdübel entfernen

Besteht der Schwerlastdübel aus Kunststoff, so können Sie ihn mithilfe eines Korkenziehers oder einer Schraube aus dem Bohrloch entfernen. Was noch zu beachten ist, wenn Sie Schwerlastdübel entfernen wollen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Metalldübel entfernen

Ausstattung: Nicht nur mit einem Spezialwerkzeug können Sie Metalldübel entfernen.
Ausstattung: Nicht nur mit einem Spezialwerkzeug können Sie Metalldübel entfernen. (Quelle: Teodor Costachioiu/Getty Images)
Meistgelesen
Sonja Zietlow und Jan Köppen: Sie moderieren das Dschungelcamp.
RTL hat ihn verspottet
Wetter ab Montag, 30.1.2023
Symbolbild für ein Video
Unwetterfront naht – diese Regionen sind betroffen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Wie auch bei einem Hohlraumdübel ist es wichtig, dass Sie vor dem Entfernen die Funktion des Metalldübels außer Kraft setzen. Dafür benötigen Sie zusätzlich einen Hammer.

  • Drehen Sie die vorhandene Schraube aus der Wand.
  • Jetzt nehmen Sie eine weitere Schraube, deren Durchmesser dem des Dübels entspricht, die jedoch etwas länger ist – idealerweise zwei Zentimeter.
  • Drehen Sie die neue Schraube so weit in den Dübel, bis nur noch die Hälfte oder weniger absteht.
  • Nun schlagen Sie mit einem Hammer auf den Schraubkopf.
  • Die Spitze der Schraube drückt das Dübelende nach hinten. Dadurch werden die Stränge des Dübels, die sich in die Wand festgekrallt haben, begradigt.
  • Wichtig: Schlagen Sie die Schraube nicht zu tief in die Wand. Es sollten noch etwa zwei Zentimeter herausschauen.
  • Jetzt müssten Sie die Schraube mit der Zange vorsichtig herausziehen.
    Achtung: Entfernen Sie die Schraube vorher nicht. Andernfalls würden sich die Stränge des Dübels wieder krümmen und so in die Wand krallen.

Holzdübel entfernen

Anders als Universal- oder Hohlraumdübel werden Holzdübel meist dafür verwendet, um Möbelstücke zusammenzuhalten. Ist der Holzdübel nicht in dem Loch verleimt, können Sie ihn einfach mit einer Zange herausziehen. Wurde allerdings Leim oder ein anderer Kleber verwendet, müssen Sie den Dübel absägen und das verschlossene Dübelloch ausbohren. Mehr dazu erfahren Sie in diesem Artikel.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • fischer.de "Dübelratgeber"
  • haus.de "Dübel entfernen"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website