Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Kaminbrand vorbeugen - Darauf sollten Sie achten

eh (CF)

Aktualisiert am 27.08.2014Lesedauer: 2 Min.
Achten Sie darauf, Ihren Kamin nur mit trockenem Holz zu befeuern
Achten Sie darauf, Ihren Kamin nur mit trockenem Holz zu befeuern (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextUSA und SĂŒdkorea planen neue ManöverSymbolbild fĂŒr einen TextKajak-Unfall: Deutscher ertrinkt in TirolSymbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextAnsturm auf Oktoberfest-BuchungenSymbolbild fĂŒr einen TextBerichte: BVB will Ex-Schalke-TrainerSymbolbild fĂŒr einen TextArbeiter ersticken in BrunnenschachtSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextWie viele Nachrichten habe ich verschickt?Symbolbild fĂŒr einen TextCora Schumacher ist neu verliebtSymbolbild fĂŒr einen TextDiese Arzneimittel helfen bei HeuschnupfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserTochter schockte Heidi Klum mit Missgeschick

Ein Kaminbrand ist ein unkontrollierbares Feuer, das ohne Weiteres das ganze Haus in Brand setzen kann. Wodurch das Feuer ausgelöst werden kann und Tipps, wie Sie einem Kaminbrand vorbeugen, erfahren Sie hier.

Kaminbrand: Wenn der Kamin in Flammen steht

Ein Kaminbrand ist der Albtraum jedes Hausbesitzers: Dichte Rauchwolken quellen aus der Feuerstelle, es fliegen die Funken und lange Flammen schlagen in den Raum. Bis zu tausend Grad können die Flammen heiß sein, die aus der KaminmĂŒndung zĂŒngeln. Gerade bei Ă€lteren Modellen kann sich das Feuer schnell ausbreiten und das ganze Haus in Brand stecken.

Ist der Durchbrand bis zum Mauerwerk erfolgt, besteht die Gefahr, dass sich der Ruß im Schornstein um ein Vielfaches aufblĂ€ht und den Kamin vollstĂ€ndig verstopft. Dann fĂŒllt sich der Raum in kĂŒrzester Zeit mit lebensgefĂ€hrlichem Qualm.


Brandgefahr: Die gefĂ€hrlichsten IrrtĂŒmer

Feuerwehrleute bekÀmpfen Brand
Mann lÀuft weg
+4

Kaminbrand vorbeugen: Schmierruß verhindern

Doch wodurch wird ein Kaminbrand eigentlich ausgelöst? Laut dem Kreisfeuerwehrverband Hof entsteht das unkontrollierbare Feuer, wenn sich Schmierrußablagerungen in der Schornsteininnenseite entzĂŒnden. Schmierruß ist ein kohlenstoffreicher Belag aus Teer und schwarzem Pech, der entsteht, wenn die Verbrennung des Brennstoffs unvollstĂ€ndig stattfindet.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Deutschland hat sich in eine gefÀhrliche Lage manövriert
Wladimir Putin 2012 im Kanzleramt in Berlin.


Brennmaterial ordnungsgemĂ€ĂŸ verwenden

Feuchtes Holz begĂŒnstigt die Bildung von Schmierruß. Denn bei der Verbrennung wird viel Energie fĂŒr die Verdampfung des Wassers aufgewendet. Diese fehlt dann fĂŒr den vollstĂ€ndigen Verbrennungsprozess.

Achten Sie daher darauf, Ihren Kamin nur mit Holz zu befeuern, das ausreichend trocken ist und einen Restfeuchtegehalt von maximal 20 Prozent aufweist. Tipp: Auf ungeeignete Brennstoffe wie MĂŒll und lackiertes Holz sollten Sie ganz verzichten.

Ausreichend Verbrennungsluft

Wenn dem Feuer im Kamin zu wenig Verbrennungsluft zur VerfĂŒgung steht, kann der Brennstoff ebenfalls nicht vollstĂ€ndig verbrannt werden. Auch so entsteht gefĂ€hrlicher Schmierruß. Um dies zu verhindern, sollten Sie niemals mehr Brennstoff verwenden, als fĂŒr Ihr Kaminmodell zugelassen ist.

Schmierruß entfernen

Um den Schmierrußbelag zu entfernen, reichen manchmal die herkömmlichen KehrgerĂ€te des Schornsteinfegers nicht aus. In solchen FĂ€llen muss der Schornstein von einem Fachmann kontrolliert ausgebrannt werden.

Da auch bei diesem Vorgang das Risiko eines unkontrollierten Rußbrandes besteht, ist der Schornsteinfeger verpflichtet, den Zeitpunkt des Ausbrennens dem HauseigentĂŒmer, den Hausbewohnern, der zustĂ€ndigen Ordnungsbehörde sowie der Feuerwehr vorher mitzuteilen, so Bezirksschornsteinfegermeister Christian Krause aus Hamburg. Zudem muss ein Schornsteinfeger mit Ausbrennerfahrung (MeisterprĂŒfung) anwesend sein. Die Feuerwehr ist dabei nicht immer beteiligt.

Verhalten bei einem Rußbrand

Im Falle eines Rußbrandes alarmieren Sie umgehend die Feuerwehr und schließen alle Fenster und Dachluken, um ein Eindringen der Funken zu verhindern. Auf keinen Fall sollten Sie versuchen, den Brand mit Wasser zu löschen. Bei Temperaturen bis zu 1500 Grad im Schornsteininneren verdampft das Wasser sofort und vergrĂ¶ĂŸert sein Volumen schlagartig um ein Vielfaches. Dadurch kommt es zu einem enormen Druck, welcher den Schornstein auseinanderreißen wĂŒrde.

Weitere Artikel

Droht ein GebĂ€udebrand, können Sie das Feuer als letzte Möglichkeit mit einem Pulverfeuerlöscher löschen, so die Feuerwehr Bad Salzungen. Warnen Sie außerdem nach Möglichkeit Ihre Nachbarn und verlassen Sie das Haus.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Feuerwehr

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website