t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such IconE-Mail IconMenĂŒ Icon

MenĂŒ Icont-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenGarten

Zugefrorener Gartenteich - Diese Tipps helfen


Zugefrorener Gartenteich: Diese Tipps helfen

Von contentfleet
29.04.2011Lesedauer: 2 Min.
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilenAuf WhatsApp teilen

Sobald der erste Frost im Jahr auftritt, werden Besitzer von Teichfischen unruhig. Ein starker Frost kann dafĂŒr sorgen, dass der Gartenteich komplett zufriert. Dann ist die Sauerstoffversorgung nicht lĂ€nger gewĂ€hrleistet – die Fische können nun immer schwieriger atmen. Deswegen sollten Sie vor dem Winter Schutzmaßnahmen ergreifen.

Ein zugefrorener Gartenteich sollte unbedingt vermieden werden

Um eine dicke Schicht von Eis zu vermeiden, können Platten aus Styropor in den Teich gelegt werden. In die Mitte der Platten sollten Sie ein Rohr stecken, durch das ein Austausch von Sauerstoff stattfinden kann. Einige Experten stehen dem Einsatz von Styropor jedoch skeptisch gegenĂŒber, da schĂ€dliche Stoffe in das Wasser ĂŒbertragen werden können. Generell ist es dennoch schwierig, sich gegen die Bildung von Eis zu schĂŒtzen. Je tiefer die Minusgrade, umso wahrscheinlicher auch ein zugefrorener Gartenteich.

Als eine ideale Konstruktion gilt ein TeichbelĂŒfter. Diese Maschinen sind im Baumarkt zu erwerben und funktionieren mit Strom. Das Prinzip dahinter ist relativ simpel: Das GerĂ€t sorgt dafĂŒr, dass das Wasser in Bewegung bleibt. Denken Sie daran, dass fließende GewĂ€sser in der Regel nicht zufrieren können.

Was tun, wenn das Eis schon da ist?

Haben Sie den Zeitpunkt fĂŒr einen entsprechenden Schutz verpasst, sollte ein Loch in das Eis gebohrt werden. Bedenken Sie hierbei unbedingt, dass keine Axt oder Ă€hnliche GerĂ€te eingesetzt werden dĂŒrfen. Die entstehenden Druckwellen durch SchlĂ€ge können die Fische im Teich schnell umbringen. Deswegen sollten Sie zum Beispiel eine Bohrmaschine verwenden. Vermeiden Sie dann aber unbedingt den Kontakt des elektrischen GerĂ€ts mit dem Wasser.

Das FĂŒttern der Tiere ist strengstens untersagt. Die Tiere befinden sich in einer Winterstarre und benötigen daher kaum NĂ€hrstoffe. Werden Sie an die WasseroberflĂ€che gelockt, steigt ihr Bedarf nach Sauerstoff. Stattdessen ist es empfehlenswert, die Löcher mit Stroh auszustatten. Durch die StĂ€ngel wird Sauerstoff ins Wasser geleitet. Denken Sie daran, die Materialien nach der Frostzeit wieder zu entfernen.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website