Nachrichten
Ist dieser Text objektiv?

Ja, die Redaktion hat fĂŒr diesen Ratgeberartikel alle relevanten Fakten recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Akelei aussÀen: Wann ist der beste Zeitpunkt?

Von dpa-tmn, t-online, ron

Aktualisiert am 25.02.2021Lesedauer: 4 Min.
Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris): Die verschiedenen Arten sind mehrjÀhrig und als krautige, robuste Pflanzen bekannt.
Gemeine Akelei (Aquilegia vulgaris): Die verschiedenen Arten sind mehrjÀhrig und als krautige, robuste Pflanzen bekannt. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Im Mittelalter zÀhlte sie zu den wichtigsten Heilpflanzen, heute ist sie als dekorative Gartenblume beliebt: die Akelei. Das sollten Sie bei Standort, Aussaat und Pflege beachten.

Das Wichtigste im Überblick


  • Standort: Vollsonnig bis halbschattig
  • AussĂ€en: Bis Juni möglich
  • BlĂŒtezeit: Von Mai bis Juli
  • Bienenfreundliche Akelei-Sorten
  • DĂŒngen: Kompost oder Laubmulch
  • Krankheiten und SchĂ€dlinge
  • Verwendung: Stauden als Beetpartner
  • Ist Akelei giftig?
  • Pflanzen-Steckbrief

Als Wildform wĂ€chst sie gern auf Bergwiesen, in LaubwĂ€ldern und an WaldrĂ€ndern. Im Garten ist die bienenfreundliche Akelei (Aquilegia) mit ihren zart geformten BlĂŒten eine der ersten höheren Stauden, die im Gartenjahr ihre Pracht zeigen.


Stauden und Kletterpflanzen als Sichtschutz am Zaun

Kapuzinerkresse schmĂŒckt den Zaun.
Rittersporn blĂŒht farbenfroh und hoch.
+15

Bekannt ist die Akelei aufgrund ihrer ungewöhnlichen BlĂŒtenform auch als Narrenkappe, Zigeunerglocke, Elfenhandschuh, Taubenblume oder Venuswagen. Letzterer Name geht darauf zurĂŒck, dass man sie im Mittelalter als Aphrodisiakum nutzte. Sie hatte also eine liebesfördernde Wirkung. Zudem wurde der Akelei Heilwirkung zugeschrieben und sie wurde bei verschiedenen inneren Erkrankungen als Heilkraut eingesetzt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Der Bundeskanzler will nicht, dass die Ukraine gewinnt"
Roderich Kiesewetter (CDU) bei "Anne Will": Isoliert sich Deutschland im Ukraine-Konflikt von der EU?


Standort: Vollsonnig bis halbschattig

Die Akelei stellt keine besonderen AnsprĂŒche an Standort und Pflege. Vielmehr lebt sie asketisch und breitet sich aus, wo es ihr gefĂ€llt. Das kann zum Beispiel im Halbschatten sein.

  • Blumen und GemĂŒse: Pflanzen fĂŒr ein schattiges PlĂ€tzchen


Im Schutz von höheren Stauden wÀchst die Akelei aber auch an vollsonnigen Standorten. Findet sie keinen anderen Platz, siedelt sie sich auch in mageren Fugen und Mauerritzen an.

AussÀen: Bis Juni möglich

Akelei (Aquilegia): Weiße oder rosa blĂŒhende Sorten stammen meist aus Europa und Asien.
Akelei (Aquilegia): Weiße oder rosa blĂŒhende Sorten stammen meist aus Europa und Asien. (Quelle: Karina Hessland/imago-images-bilder)

Die Akelei bildet ihren Samen nach dem VerblĂŒhen in sogenannten BalgfrĂŒchten aus. Wenn Sie die Staude im nĂ€chsten Jahr aussĂ€en wollen, können Sie die Samen sammeln, luftdicht lagern und im FrĂŒhjahr verwenden.

Die Erstaussaat von Akelei ist ab April bis Juni möglich. Von Februar bis MĂ€rz können Sie die Pflanzen bereits auf einer sonnig-warmen Fensterbank vorziehen und ab April ins Freie setzen. Auf die BlĂŒte mĂŒssen Sie aber bis zum nĂ€chsten Jahr warten. Der Grund: Die Akelei gehört zu den mehrjĂ€hrigen Pflanzen – und blĂŒht deshalb erst im zweiten Jahr erstmalig.

Info
Da sich die Akelei durch Selbstaussaat vermehrt, reicht es, die Pflanze nur einmal auszusÀen.

BlĂŒtezeit: Von Mai bis Juli

Akelei (Aquilegia): Sie wĂ€chst, wo es ihr gefĂ€llt. Besondere AnsprĂŒche an den Standort hat sie nicht.
Akelei (Aquilegia): Sie wĂ€chst, wo es ihr gefĂ€llt. Besondere AnsprĂŒche an den Standort hat sie nicht. (Quelle: McPhoto/imago-images-bilder)

Die BlĂŒtezeit der Akelei ist von Mai bis Juli. Die BlĂŒtenfarben reichen von Weiß, Rosa, Lila, Blau ĂŒber Gelb und Orange bis hin zu einem dunklen Bordeauxrot. Beliebt sind – wie bei vielen anderen Pflanzenarten – auch die gefĂŒllten BlĂŒten. Dabei sollten aber die einfachen BlĂŒten im Hinblick auf deren ökologischen Nutzen fĂŒr Bienen und Schmetterlinge keinesfalls vergessen werden.

Zweite BlĂŒte durch RĂŒckschnitt

Durch die Selbstaussaat ergeben sich zudem neue Kreuzungen mit neuen Farben an neuen Stellen im Garten. Sind Kreuzungen nicht erwĂŒnscht, sollten Sie verwelkte BlĂŒtenstĂ€nde abschneiden. Das ist gerade dann ratsam, wenn Sie besondere Farben und ausgesuchte Sorten im Garten kultivieren, die Sie erhalten möchten. Das Abschneiden verwelkter BlĂŒten empfiehlt sich zudem, wenn sich die Akelei nicht zu stark aussĂ€en sollte.

Unser Tipp
Wenn Sie nach der BlĂŒte im Mai bis Juli die verwelkten BlĂŒtenstĂ€nde der Akelei sofort abschneiden, können Sie sich im FrĂŒhherbst ĂŒber einen zweiten BlĂŒtenteppich freuen.

Bienenfreundliche Akelei-Sorten

Neben den Wildformen gibt es verschiedene Zuchtformen der Akelei, die gern in GĂ€rten angepflanzt werden.

Akelei 'Yellow Queen' (Aquilegia chrysantha): Sie trĂ€gt von Mai bis Juni goldgelbe, glockenförmige BlĂŒten.
Akelei 'Yellow Queen' (Aquilegia chrysantha): Sie trĂ€gt von Mai bis Juni goldgelbe, glockenförmige BlĂŒten. (Quelle: Leemage/imago-images-bilder)

Akelei 'Yellow Queen' (Aquilegia chrysantha)

Die auch als Gold-Akelei bekannte Sorte wird etwa 60 Zentimeter hoch und liebt einen sonnigen bis halbschattigen Standort. Die blassgelben, langgespornten, einfachen BlĂŒten erreichen eine GrĂ¶ĂŸe von sieben bis zehn Zentimetern und schweben an langen Stielen ĂŒber dem Beet. Sie blĂŒhen von Mai bis Juni.

Akelei 'William Guiness' (Aquilegia vulgaris)

Sie ist auch unter dem Namen Gemeine Akelei bekannt – kein Wunder, stammt sie doch von der heimischen Wild-Akelei (Aquilegia vulgaris) ab. Auch diese Sorte hat einfache, bienenfreundliche BlĂŒten, die durch ihre Zweifarbigkeit zudem edel wirken: Sie sind schwarzpurpur und haben eine weiße Mitte. Die Purpur-Akelei, ein weiterer Name, erreicht eine Höhe von 60 Zentimetern und blĂŒht je nach Standort und Witterung von Mai bis Juli.

Akelei 'Ministar' (Aquilegia flabellata): Die auch als Zwerg-Akelei bekannte Sorte hat einen kompakten, halbkugeligen Wuchs und passt gut in SteingÀrten.
Akelei 'Ministar' (Aquilegia flabellata): Die auch als Zwerg-Akelei bekannte Sorte hat einen kompakten, halbkugeligen Wuchs und passt gut in SteingÀrten. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)

Akelei 'Ministar' (Aquilegia flabellata)

Auch die niedrigwachsende Sorte 'Ministar' (Aquilegia flabellata) hat zweifarbige, blau-weiße BlĂŒten, die sich von Mai bis Juni zeigen. Die Staude bildet ein dichtes Kissen und ist mit nur etwa 20 Zentimeter Höhe auch fĂŒr kleinere GĂ€rten und Terrassen geeignet. Sie ist bis minus 15 Grad frosthart. Steht sie auf Terrassen oder Balkonen, dauert die BlĂŒhphase nicht so lange wie ausgepflanzt im Beet.

Gartenakelei (Aquilegia caerulea): Ihre Hybriden (Kreuzungen) gehören zu den höheren Akeleien.
Gartenakelei (Aquilegia caerulea): Ihre Hybriden (Kreuzungen) gehören zu den höheren Akeleien. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)

Gartenakelei (Aquilegia caerulea)

Die aus Nordamerika stammende Gartenakelei ist auch als Langspornige Akelei bekannt. Sie gehört wie alle anderen Arten und Sorten zur Familie der HahnenfußgewĂ€chse. Zwischen Mai und Juni zeigt sie ihre blau-weißen BlĂŒten. Im Vergleich zu anderen Akelei-Sorten wĂ€chst die Gartenakelei sehr hoch: Sie kann bis zu 80 Zentimeter erreichen. FĂŒr die kalte Jahreszeit benötigt die winterharte Staude keinen besonderen Schutz.

DĂŒngen: Kompost oder Laubmulch

Trotz einer guten AnpassungsfĂ€higkeit sollten HobbygĂ€rtner im Idealfall stets fĂŒr eine gute NĂ€hrstoffzufuhr sorgen, zum Beispiel mit Kompost oder Laubmulch. Das hĂ€lt ihre Wurzeln ausreichend feucht. StaunĂ€sse sollte allerdings vermieden werden. Ansonsten braucht die Akelei keine speziellen DĂŒnger.

Krankheiten und SchÀdlinge

Mit Krankheiten und SchĂ€dlingen hat die Akelei wenig zu kĂ€mpfen. Allerdings kann sie von Echtem Mehltau befallen werden. Das ist dann ein Zeichen von Wasserstress. Der Grund: Die Pflanze stand in diesem Fall zu trocken oder zu heiß. Ist die Akelei von Raupen befallen, sollten die befallenen Pflanzenteile umgehend abgeschnitten werden.

Loading...
Loading...
Loading...

Verwendung: Stauden als Beetpartner

Naturgarten: Die Akelei (rechts vorn) passt gut neben höher oder niedriger wachsende Stauden.
Naturgarten: Die Akelei (rechts vorn) passt gut neben höher oder niedriger wachsende Stauden. (Quelle: Manfred Ruckszio/imago-images-bilder)

Gute Begleiter fĂŒr die Akelei in der Rabatte sind Rosen, aber auch StrĂ€ucher und Sommer- sowie Herbststauden, zum Beispiel

Das Besondere: WĂ€hrend alle anderen Stauden noch im Wachstum stecken, ist die Akelei mit ihren nickenden BlĂŒtenköpfen schon ein Hingucker in Beet und Rabatte.

Unser Tipp
Die Akelei sollte nicht flĂ€chig, sondern punktuell gepflanzt werden. Das ergibt in Kombination mit anderen Gartenblumen ein stimmiges Pflanzbild. Ein weiterer Vorteil: Nach der BlĂŒte von Mai bis Juli entstehen so keine zu großen LeerrĂ€ume im Beet.

Ist Akelei giftig?

Beim Umgang mit der Akelei sollten Sie vorsichtig sein, denn wie viele Pflanzen aus der Familie der HahnenfußgewĂ€chse ist sie schwach giftig. Dabei enthalten alle Pflanzenteile Giftstoffe, besonders aber der Samen, der zwischen Juli und August reift. Auch im Hautkontakt können Symptome wie Hautreizungen, Rötungen und Blasen auftreten. Deshalb ist es ratsam, beim Schneiden der Akelei Gartenhandschuhe zu tragen.

Weitere Artikel


Pflanzen-Steckbrief

Akelei (Aquilegia)
Standort vollsonnig bis halbschattig
Boden mĂ€ĂŸig feucht bis feucht
DĂŒngen mit Kompost oder Laubmulch
Gießen normal, keine StaunĂ€sse
BlĂŒtezeit Mai bis Juli (sortenabhĂ€ngig), auch im Herbst
Krankheit Echter Mehltau
Besonderheiten mehrjĂ€hrig, blĂŒht erst im zweiten Jahr; schwach giftig in allen Pflanzenteilen
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Europa

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website