Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenGartenPflanzenBlumen

Titanenwurz: Die größte Blume der Welt ist ein Riesenstinker


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz will für zweite Amtszeit antretenSymbolbild für einen TextDas sagt Bayern zum Flick-VerbleibSymbolbild für einen TextDeutsche Snowboarderin stirbt bei UnfallSymbolbild für einen TextVermieter zahlt nicht: 200 Wohnungen kaltSymbolbild für einen TextSöder: Höhere Erbschaftssteuer ungerechtSymbolbild für einen TextDiese Apps warnen bei KatastrophenSymbolbild für einen TextÄlteste DNA der Welt entdecktSymbolbild für einen TextBayern-Frauen schlagen FC BarcelonaSymbolbild für einen TextBericht: Stromnetzbetreiber warnt KundenSymbolbild für einen TextKlarspüler kann der Gesundheit schadenSymbolbild für einen TextFrau rast in 30er-Zone – schwerer CrashSymbolbild für einen Watson TeaserSat.1-Promi erlebt unangenehmen MomentSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die größte Blume der Welt ist ein Riesenstinker

t-online, rw

Aktualisiert am 06.07.2021Lesedauer: 2 Min.
Blüte Titanwurz: Die größte Blume der Welt blüht sehr selten.
Blüte Titanwurz: Die größte Blume der Welt blüht sehr selten. (Quelle: Chromorange/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Knolle kann über 100 Kilogramm schwer werden, und die Blüte ragt knapp drei Meter empor gen Himmel. Das sind nur zwei beeindruckende Rahmendaten einer Blume, die eigentlich im tropischen Sumatra zuhause ist.

Die sogenannte Titanenwurz (Amorphophallus titanum) ist ein wahrer Gigant. Eine größere Blume gibt es weltweit nicht. Mindestens ebenso beeindruckend, wie seine Größe, ist aber auch der Geruch des botanischen Riesen. Die Titanenwurz zählt zur Familie der Aronstabgewächse.


Foto-Show: Blühverlauf bei der größten Blume der Welt

Die Titanenwurz ist die größte Blume der Welt
Die Titanenwurz ist die größte Blume der Welt
+8

Besonderer Geruch

In ihrer Heimat, der indonesischen Insel Sumatra, kennt man die riesige Titanenwurz auch als Aas- oder Leichenblume. Wer in ihre Nähe ist, weiß auch warum: Die weltweit größte Blume verströmt nämlich einen für menschliche Nasen ekligen Geruch, der tatsächlich an Verwesung erinnert. Damit will der Riesenstinker Insekten – wie Fliegen und Aaskäfer – zur Bestäubung anlocken. Neben eines besonderen Geruchs produziert die Pflanze während ihrer Blüte auch eine starke Wärme.

Eine Knolle von über 100 Kilo

In unserem gemäßigten Klima könnte die Titanenwurz kaum überleben. Hierzulande wird sie deshalb in botanischen Gärten kultiviert. Und trotz ihres unangenehmen Geruchs zieht die Pflanze zahlreiche Schaulistige an, sobald sie blüht. Der Grund: Sie blüht nur etwa alle zehn Jahre.

Damit die Titanwurz genügend Energie aufbringen kann, um eine Blüte auszubilden, muss die Knolle mindestens 20 Kilogramm schwer sein. Meist wiegt sie aber deutlich mehr. Den Rekord von 117 Kilogramm hält ein Exemplar, das 2006 im Botanischen Garten Bonn blühte.

Der Blütenstand erreicht fast drei Meter Höhe

Aus dieser Knolle bildet sich eine Blüte, die eine Höhe von beinahe drei Metern erreichen kann. Der erste Rekord liegt bei einem Blütenstand von 3,06 Metern und wurde 2003 im Zoologisch-Botanischen Garten in Stuttgart erreicht. In den USA erreichte 2010 eine Titanenwurz eine Höhe von 3,1 Meter. 2013 wurde sogar ein Blütenstand mit einer Höhe von bis zu 3,25 Metern registriert. All diese Titanenwurze wuchsen jedoch in Botanischen Gärten. Hier herrscht ein für sie ideales Klima: 90 Prozent Luftfeuchtigkeit und 28 Grad Celsius.

Verblühter Titanenwurz: Gärtner haben eine Art Schaufenster in die Pflanze geschnitten um die weiblichen Blüten sichtbar zu machen. Der Titanenwurz (Amorphophallus titanum) ist ein Aronstabgewächs.
Verblühter Titanenwurz: Gärtner haben eine Art Schaufenster in die Pflanze geschnitten um die weiblichen Blüten sichtbar zu machen. Der Titanenwurz (Amorphophallus titanum) ist ein Aronstabgewächs. (Quelle: Cord/imago-images-bilder)

Zuletzt blühte in Deutschland eine Titanenwurz im Botanischen Garten Berlin. Allerdings dauert das Naturschauspiel nicht lange. Wird die Blüte nicht bestäubt, schließt sie sich nach nur drei Tagen wieder und verkümmert dann. Aktuell erwartet der Botanische Garten Dortmund die Blüte ihrer Titanenwurz.

Wer nicht dabei sein kann, kann sich das Spektakel als Zeitraffer von der Uni Göttingen anschauen:

Empfohlener externer Inhalt
Youtube

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Youtube-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Youtube-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die Titanenwurz in Europa

Erstmals außerhalb seiner indonesischen Heimat blühte ein Exemplar der Riesenblume 1889 im Königlich Botanischen Garten von London. Der florentinische Botaniker Odoardo Beccari brachte Knollen und Samen mit von einer Sumatra-Expedition, auf der er das riesige Gewächs entdeckt hatte. In Deutschland besitzen mehrere botanische Gärten eine Titanenwurz und bringen sie in unregelmäßigen Abständen zur Blüte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Amaryllis überwintern und wieder zum Blühen bringen: So klappt's
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website