• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • So waschen und pflegen Sie Ihre Gardinen richtig


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextKopenhagen: SchĂŒsse in Einkaufszentrum Symbolbild fĂŒr einen TextAktivisten stĂŒrmen auf Formel-1-StreckeSymbolbild fĂŒr einen TextGeorg Kofler bestĂ€tigt seine neue LiebeSymbolbild fĂŒr einen TextFĂŒnf Tote bei GletscherbruchSymbolbild fĂŒr einen TextHĂŒpfburg-Unfall: Kinder schwer verletzt Symbolbild fĂŒr einen TextDeutsche Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextBadeunfall bei Summerjam – GroßfahndungSymbolbild fĂŒr einen TextWimbledon: Sensationslauf geht weiterSymbolbild fĂŒr einen TextLohnt sich der "Polizeiruf" heute Abend?Symbolbild fĂŒr einen TextHackerangriff: Uni macht MillionengewinnSymbolbild fĂŒr ein VideoGroße Nackt-Parade in MexikoSymbolbild fĂŒr einen TextNachbarin findet Blutspritzer an HaustĂŒrSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserCathy Hummels: Neue Liebes-Spekulation

Gardinen waschen und pflegen

sikoe

Aktualisiert am 04.03.2016Lesedauer: 3 Min.
Gardinen richtig waschen und pflegen: Backpulver macht die VorhĂ€nge strahlend weiß.
Gardinen richtig waschen und pflegen: Backpulver macht die VorhĂ€nge strahlend weiß. (Quelle: /Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Gardinen verschönern Fenster und sorgen fĂŒr einen dekorativen und wohnlichen Sichtschutz. Außerdem können sie dank moderner Textilien gegen Hitze schĂŒtzen oder sogar isolierend wirken. Besonders schön sind sie, wenn sie frisch gewaschen und faltenfrei sind – wir haben sechs Tipps, wie man Gardinen richtig pflegen und waschen sollte. Mit Backpulver verschwindet selbst ein hartnĂ€ckiger Grauschleier. Die Foto-Show zeigt die schönsten Gardinen-Trends.

Verschmutze Gardinen an den Fenstern mag keiner. Besonders in Raucherhaushalten verfĂ€rben sich VorhĂ€nge schnell und ein unangenehmer Geruch bleibt an ihnen hĂ€ngen. Aber auch durch AusdĂŒnstungen aus der KĂŒche, die oft aus einem hartnĂ€ckigen Wasser-Fett-Gemisch bestehen, können VorhĂ€nge schnell unansehnlich werden und schlecht riechen.


Gardinen: Diese Stoffe, Trends und Formen sind in

Klassische bunte SchienenvorhÀnge oder -Schals
Transparenter Store
+6

Gardinen waschen zwei- bis viermal im Jahr

Man sollte seine Gardinen daher regelmĂ€ĂŸig waschen, je nach Verschmutzungsgrad am besten zwei bis vier Mal im Jahr. Achten Sie direkt beim Gardinenkauf auf die Wasch- und Pflegehinweise auf der Umverpackung, so können Sie schon einschĂ€tzen, mit wie viel Reinigungsaufwand bei dieser bestimmten Gardine zu rechnen ist. Aber keine Angst, auswendig lernen mĂŒssen Sie die Anleitung natĂŒrlich nicht. In der Regel sind die Wasch- und Pflegesymbole zusĂ€tzlich noch einmal auf einem Etikett direkt an den Textilien zu finden.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Wir nehmen eure HauptstÀdte ins Visier"
Alexander Lukaschenko schaut in die Kamera (Archivbild): Der PrÀsident vom Belarus hat jetzt dem Westen gedroht.


FĂŒr eine optimale Pflege und um unschöne Überraschungen wie zum Beispiel verlaufene Farben oder eingegangene Stoffe zu verhindern, sollte man die Angaben auf den Etiketten auf jeden Fall beachten.

Gardinen vor dem Waschen ausschĂŒtteln

Bevor Sie die VorhĂ€nge in der Waschmaschine oder auch von Hand waschen, ist es ratsam, sie grĂŒndlich absaugen und ausschĂŒtteln. So lĂ€sst sich schon mal der gröbste Schmutz und Staub beseitigen. Achten Sie darauf, unbedingt alle Metallteile, wie zum Beispiel Nadeln oder Ringe, vor der WĂ€sche von den Gardinen zu entfernen. So können Rostflecken und ZiehfĂ€den am Stoff gar nicht erst entstehen.

Alle rostfreien und aus Kunststoff gefertigten Teile wie HÀkchen, Rollen, Ringe oder Gleiter können in der Regel problemlos mitgewaschen werden. Um zu verhindern, dass sie sich im Vorhang verheddern, sollte man sie allerdings in ein WÀschenetz packen. Alternativ kann auch der gesamte Vorhang in einem WÀschenetz oder zum Beispiel einem Kopfkissenbezug schonend gewaschen werden.

Backpulver macht Gardinen wieder weiß

Damit weiße Gardinen wieder strahlend weiß werden, gibt es einen Geheimtipp: Geben Sie einfach ein PĂ€ckchen Backpulver direkt zum Waschpulver oder alternativ zum letzten SpĂŒlgang in die Waschmaschine. Sollten Ihre VorhĂ€nge durch Nikotin stark vergilbt sein, können sie vor der WĂ€sche fĂŒr etwa zwei Stunden in einem Bad aus warmem Wasser mit ein bis zwei PĂ€ckchen Backpulver vorbehandelt werden. Außerdem hat sich Salzwasser als Weiß-Auffrischer bewĂ€hrt. Legen Sie Ihre Gardinen einfach ĂŒber Nacht in lauwarmes Salzwasser, bevor Sie sie wie ĂŒblich waschen.

Mit Essig die Gardinenfarbe auffrischen

Um farbige Gardinen und VorhĂ€nge aus Baumwolle wieder aufzufrischen, wird die Verwendung von Obstessig empfohlen. Geben Sie dazu einfach etwas Obstessig in den letzten SpĂŒlgang der Waschmaschine oder bei HandwĂ€sche mit zum Waschwasser. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihre Gardinen oder VorhĂ€nge farbecht sind, können Sie die Gardine an einer verdeckten Stelle an Saum oder Naht mit starker Seifenlauge waschen. DrĂŒcken Sie anschließend ein weißes Tuch auf, sollte es sich verfĂ€rben, ist die Gardine nicht farbecht.

Gardinen ohne Knitterfalten waschen

Gardinen sollten möglichst schonend gewaschen werden, damit die Textilien in Struktur und Farbgebung durch den Waschgang so wenig wie möglich beansprucht werden. Ein Schonprogramm, zum Beispiel fĂŒr Wolle, bietet sich daher an. Auf den Schleudergang sollten Sie, wenn es geht, ganz verzichten. Gardinen brauchen außerdem Platz – die Waschtrommel sollte daher nur zu etwa einem Drittel befĂŒllt werden. So vermeiden Sie hĂ€ssliche Knitterfalten und verbessern das Waschergebnis.

Generell sollte man empfindlichere Vorhangstoffe am besten von Hand waschen. Die Badewanne ist perfekt fĂŒr lĂ€ngeres Einweichen und sanftes Reinigen. Ziehen Sie die Stoffbahnen einfach durch die Waschmittel-Lauge und verzichten Sie auf zu starkes Reiben und Auswringen. Anschließend drĂŒcken Sie den Stoff leicht aus. Sie können ihn ĂŒber eine WĂ€scheleine gehĂ€ngt kurz vortrocknen lassen und anschließend noch nass wieder an seinem Fensterplatz aufhĂ€ngen.

Gardinen nach dem Waschen nass aufhÀngen

Um Einlaufen und Knitterfalten zu vermeiden, gehören VorhĂ€nge nicht in den Trockner. In den meisten FĂ€llen sollte der Stoff noch feucht wieder an seinem Platz aufgehĂ€ngt werden. Danach können die Gardinen in Form gebracht, glatt gestrichen und der Faltenwurf gegebenenfalls korrigiert werden. Durch die Feuchtigkeit hĂ€ngen sich die Gardinen meist von selbst aus und langwieriges BĂŒgeln ist nicht mehr nötig. Sie können den Trocken-Prozess unterstĂŒtzen, indem Sie WĂ€scheklammern zur Beschwerung am unteren Gardinenende anbringen.

SelbstverstĂ€ndlich sollte man wĂ€hrend der Trocknungszeit ab und zu lĂŒften, damit sich die Feuchtigkeit nicht an Fenstern und ZimmerwĂ€nden ansammelt und zu Schimmelbildung fĂŒhrt. Übrigens: sind die Gardinen schon mal vom Fenster genommen, bietet es sich auch gleich an, die Fenster zu putzen – damit man wieder den richtigen Durchblick hat.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website