• Home
  • Heim & Garten
  • Haushaltstipps
  • Äpfel entsaften - so funktioniert ein Dampfentsafter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHetze: SPD-Politiker zieht sich zurückSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextCorona-Wirbel bei Dressur-WMSymbolbild für einen TextSpritpreise laut ADAC deutlich zu hochSymbolbild für einen TextApple knickt vor Chinas Regierung einSymbolbild für einen Text"Top Gun" überholt "Titanic"Symbolbild für einen TextChina erlaubt Einsatz fahrerloser TaxisSymbolbild für einen TextMann schießt von Balkon auf PolizistenSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserPromis zoffen sich heftig in RTL-Show

Äpfel entsaften – so funktioniert ein Dampfentsafter

rg (hp)

27.01.2014Lesedauer: 2 Min.
Mit dem Dampfentsafter kann man ohne viel Aufwand gesunden Saft herstellen
Mit dem Dampfentsafter kann man ohne viel Aufwand gesunden Saft herstellen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einem Dampfentsafter können Sie in kurzer Zeit eine große Menge gesunden Saft herstellen. Da bei dieser Methode die Äpfel kaum vorbereitet werden müssen, ist das Entsaften außerdem nicht besonders aufwendig. Der durch Dampf sterilisierte Saft ist in Flaschen abgefüllt einige Monate lang haltbar. Hier erfahren Sie, wie das Entsaften funktioniert.

Die Vorbereitung der Äpfel

Der große Vorteil beim Entsaften mit Dampf ist, dass Sie das Obst kaum vorbereiten müssen: Waschen Sie die Äpfel und schneiden Sie diese anschließend in fünf bis sechs Teile. Sortieren Sie fauliges oder schimmeliges Obst aus. Ein Schälen oder Entkernen ist vor dem Entsaften nicht erforderlich.

Den Dampfentsafter zusammensetzen


Obst konservieren: Marmelade, Kompott, Likör & Co.

Obst: Nach einer ertragreichen Obsternte wissen viele nicht, wohin mit den leckeren Früchten bevor sie nicht mehr frisch sind. Um eine Verschwendung zu vermeiden, kann man das Obst konservieren. So bleibt es lange haltbar und kann gleichzeitig noch in den kälteren Monaten genossen werden. Die leckersten Möglichkeiten zur Konservierung stellen wir Ihnen in dieser Foto-Show vor.
Gefrorene Beeren: Die einfachste Möglichkeit Obst lange haltbar zu machen ist das Einfrieren. Ratsam ist es, das Obst zunächst auf einem Tablett verstreut anzufrieren und es erst dann in eine Gefriertüte oder ein Behältnis zu tun. So kleben die Früchte nicht aneinander und man kann sie beim Herausnehmen leichter dosieren.
+6

Der Dampfentsafter besteht aus vier Teilen: Das Unterteil ist ein großer Behälter für Wasser. Je nach Modell erfolgt das Beheizen mit Strom oder auf einem Kochherd. Setzen Sie nach dem Einfüllen des Wassers den Auffangbehälter mit dem Dampfdom darüber. Dieser ähnelt einer Kuchenform mit Rohrboden. Nahe am Boden des Auffangtopfs befindet sich ein Loch, aus welchem später der Saft abfließt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Weltmeister Lahm fliegt nicht zur WM nach Katar
Philipp Lahm: Der Ex-Fußballer und Weltmeister von 2014 ist Turnierdirektor der EM 2024.


Setzen Sie auf den Dom den Fruchtkorb, also das Sieb mit den vielen Löchern. Füllen Sie in diesen die Äpfel. Damit der Dampf im Entsafter bleibt, verschließen Sie ihn mit dem großen Deckel. Zum Schluss montieren Sie den Auslasshahn am Auslassloch. Der Hahn besteht aus einem Schauglas, einem Schlauch und einer Klemme.

Das Entsaften

Nun beginnt der Entsaftungsvorgang: Bringen Sie das Wasser im Entsafter zum Kochen, damit Dampf entsteht. Dieser steigt durch den Dom und die Löcher des Siebs zu den Äpfeln auf. Durch den heißen Dampf werden die Zellwände des Obsts zerstört, es tritt Saft aus. Dieser tropft durch die Löcher in den Saftauffang. Im Schauglas können Sie genau sehen, ob schon Saft produziert wurde. Halten Sie den Schlauch in eine Flasche, bevor Sie die Klemme öffnen.

Durch den Dampf sterilisiert

Da der Saft warm ist und durch den Dampf sterilisiert wurde, ist er einige Monate haltbar. Wichtig: Die Flaschen müssen sauber und mit einem dicht schließenden Deckel versehen sein. Lassen Sie zwei Zentimeter Luft in der Flasche und verschließen Sie diese sofort nach dem Abfüllen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website