t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeHeim & GartenHaushaltstipps

Kalkablagerungen am Wasserhahn entfernen


Wie man den Wasserhahn einfach entkalken kann: Tipps und Hinweise

hs

Aktualisiert am 28.08.2015Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Meist ist das Problem mit dem verstopften Wasserhahn leicht wieder behoben, wenn Sie das verkalkte Sieb austauschen.
Meist ist das Problem mit dem verstopften Wasserhahn leicht wieder behoben, wenn Sie das verkalkte Sieb austauschen. (Quelle: Thinkstock by Getty-Images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
Symbolbild für einen TextOnlinebanking wird tagelang ausfallenSymbolbild für einen TextRussischer Ski-Star stirbt überraschendSymbolbild für einen TextBericht: Nagelsmann sagt Klub ab
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Ursache für einen verstopften Wasserhahn ist leicht zu bestimmen: hartes Leitungswasser, also Wasser mit einem hohen Anteil an gelösten Inhaltstoffen wie Calcium und Magnesiumionen, trägt schnell zu Kalkablagerungen bei. Außerdem besteht bei alten Rohren die Gefahr, dass diese die Armaturen verstopfen. Wir erklären in wenigen Schritten, wie Sie Ihren Wasserhahn wieder funktionsfähig bekommen.

Gängige Reinigungsmittel gegen Kalk: Essigessenz und Scheuermilch

Bestimmt kennt es jeder: Das Wasser aus dem Hahn fließt nicht mehr gleichmäßig, sondern spritzt in verschiedene Richtungen. Die Ursache liegt oft bei Verkalkungen am Ausfluss. Auf einfachem Weg entfernen Sie die Kalkablagerungen mit den gängigen Hausmitteln Essig und Scheuermilch.

Tipp: Verwenden Sie beim Putzen am besten immer die üblichen Haushaltshandschuhe aus Gummi. Auch der simple Essigreiniger kann sich aggressiv auf die Haut auswirken.


SOS im Haushalt: Praktische Reinigungstipps


Endstück abschrauben und Sieb am Wasserhahn wechseln

Wenn Sie den Wasserhahn durch einfaches Putzen mit Reinigungsmitteln nicht wieder sauber bekommen, wechseln Sie das Sieb am Wasserhahn. Dieses ist in jedem Baumarkt erhältlich und durch das Wechseln beheben Sie häufig schon die Ursache der Verstopfungen. Indem Sie den sognannten Perlator – das Endstück am Wasserhahn – mit einer Rohrzahne entfernen, können Sie das Sieb lösen.

Sollte der Perlator komplett verkalkt sein, legen Sie das Endstück des Wasserhahns für einige Stunden in eine Essig-Wasserlösung. Mit einem Mischverhältnis von 1:1 können sich Verhärtungen, die im Laufe der Zeit entstanden sind, ganz einfach lösen und Ihr Wasserhahn ist nun wieder funktionsfähig.

Vor allem in älteren Häusern ist eine regelmäßige Wartung nötig. Da sich zusätzlich Metallpartikel aus den alten Rohren lösen, verstopft der Wasserhahn oft schneller. Deshalb müssen Sie hier die Siebe an den Armaturen häufiger wechseln. Langfristig minimieren könnten Sie die Verstopfung Ihrer sanitärer Anlagen, indem Sie die Wasserleitungen erneuern.

Regelmäßig Wasserhahn mit Essig reinigen

Alternativ können Sie regelmäßig Ihren Wasserhahn mit einem in Essig oder Scheuermilch getränkten Tuch reinigen. Somit verhindern Sie, dass sich Kalk-Partikel absetzen. Mit einer kleinen Bürste (z.B. eine Zahnbürste) sollten Sie außerdem die Reste der Kalkablagerungen entfernen können.

Außerdem gibt es einen weiteren einfachen Trick gegen hartnäckige Verschmutzungen: Füllen Sie Essig-Wasserlösung in eine Plastiktüte oder einen Luftballon und befestigen dies direkt unter den Perlator. Achten Sie dabei darauf, dass die Lösung den Perlator berührt. Lassen Sie das Reinigungsgemisch über Nacht einwirken und entfernen Sie kleinere Reste wie oben beschrieben.

Den unschönen Rand um den Wasserhahn putzen

Den unschönen Kalk-Rand um den Wasserhahn entfernen Sie genauso einfach mit einem Schwamm und Essig oder Scheuermilch. Am besten eignen sich hierfür die schwarze, feste Seite der typischen Spülschwämme für die Küche. Um die Oberfläche frei von Wasserflecken zu bekommen, benutzen Sie zum Abwischen anschließend ein altes Geschirrtuch oder einen spezielles Tuch aus Microfaser.

Zitronensäure: Angenehmer Duft und vielseitige Reinigung

Zitronensäure ist wahrscheinlich das angenehmste Mittel, um Kalk zu entfernen. Alle, die den Geruch von Essig nicht mögen, sollten sich Zitronensäure zulegen. Sie ist in jeder Drogerie erhältlich. Wie die Essigsäure ist die Zitronensäure ein vielseitiger Helfer im Haushalt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Mit diesem Trick einfach Flecken auf Holz entfernen
  • Jennifer Buchholz
Von Jennifer Buchholz

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website