Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Flecken >

Das passiert, wenn Sie Mamor mit Säure reinigen

Schwerwiegender Fehler  

Warum Sie Marmor niemals mit Säure reinigen dürfen

06.06.2019, 10:28 Uhr | Helena Serbent, dpa

Das passiert, wenn Sie Mamor mit Säure reinigen. Ein Marmorboden, der geputzt werden muss: Um den Glanz zu erhalten, gilt es einiges zu beachten.  (Quelle: imago images/Chromorange)

Ein Marmorboden, der geputzt werden muss: Um den Glanz zu erhalten, gilt es einiges zu beachten. (Quelle: Chromorange/imago images)

Ein Marmorboden soll glänzen. Dafür wird auch mal ein säurehaltiger Kalkreiniger verwendet. Warum das falsch ist. 

Oftmals gilt die Regel: Je aggressiver ein Putzmittel ist, desto besser ist am Ende das Säuberungsergebnis. Für Toiletten und Kunststoff-Oberflächen wird daher gerne Säure verwendet. Doch bei der Reinigung eines Marmorbodens ist das die falsche Wahl. Denn Säure zerstört das, was Marmor ausmacht – sie nimmt dem Stein seinen Glanz.

Säure zerstört Kalk im Marmor

Marmor enthält Kalk, der Teile seines chartakteristischen Glanzes ausmacht. Benutzt man nun ein säurehaltiges Putzmittel, dass auch Kalkflecken entfernen soll, wird auch der im Stein enthaltene Kalk angriffen. Der Glanz verschwindet, der Marmor wird stumpf.

Generell gilt auch beim Putzen: Überdosierung führt nicht zu einem besseren Ergebnis: Zu viel Reiniger kann in Form von Putzstreifen auf der Oberfläche zurückbleiben. Gerade, wenn es sich um eine empfindliche und hochwertige Oberfläche wie Marmor handelt, können Sie den Reiniger mit Wasser verdünnen. Mit speziellen Marmorreinigungspasten können Sie Flecken entfernen, die sich in den Marmor gefressen haben. 

So kann stumpfer Marmor gerettet werden

Wenn es bereits zu spät ist und Sie Ihren Marmorboden mit Säure stumpf geputzt haben, gibt es trotzdem eine Möglichkeit den Boden zu retten und wieder glänzen zu lassen.


Behandeln Sie die Oberfläche mit einem weichen Tuch und Öl. Am besten eignet sich dazu ein Öl, das geruchs- und farbneutra ist – etwa Sonnenblumenöl oder Babyöl.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bereit für den Sommer? Finde luftig, leichte Kleider
jetzt auf otto.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Heim & Garten > Haushaltstipps > Flecken

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe