t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeHeim & GartenWohnen

Bad putzen: Mit Zitronensäure blitzt es wieder


Haushalt
Bad putzen: Mit Zitronensäure blitzt es wieder

fb (CF)

Aktualisiert am 14.07.2016Lesedauer: 2 Min.
Qualitativ geprüfter Inhalt
Qualitativ geprüfter Inhalt

Für diesen Beitrag haben wir alle relevanten Fakten sorgfältig recherchiert. Eine Beeinflussung durch Dritte findet nicht statt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Zitronensäure hilft beim Putzen.Vergrößern des Bildes
Zitronensäure hilft beim Putzen. (Quelle: Rainer Unkel/imago-images-bilder)

Zitronensäure gilt als echter Alleskönner im Haushalt: Sie können sie prima zum Reinigen verwenden. Sie möchten Ihr Bad putzen? Lesen Sie hier, wie das ganz einfach und natürlich funktioniert.

Bad putzen: Verkalkte Armaturen ganz einfach reinigen

Kalkablagerungen sind wohl das größte Problem, wenn Sie Ihr Bad putzen: Die Flecken können ausgesprochen hartnäckig sein. Säure kann die Flecken sehr effektiv entfernen – verwenden Sie am besten Zitronensäure. Essigessenz wird zwar ebenfalls häufig empfohlen, kann unter Umständen jedoch zu aggressiv wirken: So kann sie beispielsweise die Dichtungen der Armaturen im Badezimmer angreifen und somit langsam zerstören. Verwenden Sie Zitronensäure in Pulverform – das Produkt erhalten Sie in jeder Drogerie. Vermischen Sie 30 Gramm davon mit einem Liter lauwarmen Wasser. Diesen selbst gemachten Reiniger können Sie direkt auf die Armaturen auftragen und den Kalk mithilfe eines weichen Tuchs abreiben.

Fliesen und Fugen: Dank Zitronensäure wieder sauber

Mit der Mischung aus Wasser und Zitronensäure können Sie auch Fliesen effektiv säubern – verwenden Sie hierfür einfach ein sauberes Tuch oder Ihr reguläres Wischgerät für den Boden. Tränken Sie den Lappen oder den Wischer in der verdünnten Säure und fahren damit gründlich über die Fliesen. Zum Schluss wischen Sie mit klarem Wasser nach. Etwas problematischer sind die Fugen: Hierin verfängt sich Dreck sehr leicht, oft frisst er sich dabei tief in das Material. Zitronensäure in Verbindung mit Backpulver kann hier helfen: Streuen Sie zunächst das Pulver über die Fugen. Geben Sie nun die verdünnte Säure in einen Zerstäuber und sprühen die Flüssigkeit direkt in die Fugen. Lassen Sie die Hausmittel nun einige Minuten einwirken und wischen Sie zum Schluss mit einem feuchten Tuch die Fugen sauber.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website